Frage von royal47, 116

Ist es sinnlos sich unter solchen Umständen einen Hund anzuschaffen?

Guten Morgen,

Ich wollte schon immer mal gerne ein Hund als Haustier, aber ich weiß nicht ob das Tier bei uns ein glückliches Leben führen kann. Ich habe von 8-15 Uhr Schule. Und mein Vater wird glaubig nicht so viel mithelfen, ich müsste also 90% alles alleine hinkriegen. Und ich weiss nicht, ob ich 1. Wirklich gut hinkriegen kann, wegen Schule, Haushalt usw und 2. ob ich dem Tier einfach nur schaden würde? Ich will nämlich nicht eine falsche Entscheidung treffen nur, weil ich vielleicht jetzt anfangs so gerne einen möchte aber das Tier doch nicht glücklich wird. Ich bin jetzt in der Lage einen Hund direkt bekommen zu können, soll ich es tun? Könnte man das alles irgendwie doch hin bekommen? Oder würdet ihr mir unter meinen Umständen lieber davon abraten?

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 100

Ich finde es absolut super und verantwortungsvoll von Dir, daß Du Dir solche Gedanken machst.

Wie Du schon selber vermutest, sind Deine aktuellen Voraussetzungen eher ungünstig für einen Hund. Und selbst, wenn Du es jetzt "irgendwie"  hinbekommen würdest - Du muß und möchtest Dich ja auch beruflich entwickeln, wirst studieren oder irgendwo in die Lehre gehen. Dann wirst Du noch weniger Zeit für den Hund haben.

Außerdem kostet ein Hund viel Geld. Damit meine ich nicht nur die Anschaffung, sondern vor allem auch die Unterhaltskosten. Futter, Tierarzt, Steuern, Versicherungen, Hundeschule - das alles kostet sehr, sehr viel Geld.

Wenn Du dennoch gern mit Hunden zusammen bist und mit ihnen Zeit verbringen möchtest, dann geh in ein Tierheim in der Nähe und biete Dich als Helfer und/oder Gassigänger an. Dabei kannst Du dann auch viele Erfahrungen im Umgang mit Hunden, ihrer Haltung, Pflege und Erziehung sammeln und bist gewappnet, wenn die Umstände bei Dir mal besser passen.

Kommentar von royal47 ,

Vielen dank... Ich glaube es wäre wirklich besser, wenn ich mir erst einen Hund nach meiner Schule und Ausbildung usw. anschaffe.

Kommentar von Berni74 ,

Wie gesagt, ich finds echt klasse, daß Du Dir vorher diese Gedanken machst. Ist leider nicht häufig der Fall.

Ich wollte auch immer einen Hund, hab aber gewartet, bis auch die Umstände gepaßt haben. Deshalb ist mein erster Hund bei mir eingezogen, als ich schon Mitte 20 war.

Kommentar von royal47 ,

Ja... Das klingt auf jeden Fall besser für alle... Nochmal vielen dank :)

Antwort
von brandon, 90

Schön das Du Dir Gedanken darum machst ob es einem Hund bei Dir gut geht. 

Viele Leute machen sich da gar keine Gedanken.

Leider muß ich Dir wirklich abraten.

Man sollte keinem Hund zumuten länger als 4 Stunden allein zu lassen.

Ein Hund möchte immer bei seinem Rudel/Familie sein das ist seine Natur.

Ich mußte auch eine Zeitlang auf einen Hund verzichten. Obwohl ich immer dachte das ich ein Hunde Mensch bin, habe ich mir dann zwei Kätzchen geholt und siehe da, es sind auch sehr liebenswerte Tiere.

LG

Kommentar von royal47 ,

Vielen dank :)

Antwort
von LukaUndShiba, 72

Wer bezahlt den Hund? Ein Hund ist extrem teuer.

Wenn ihr einen Welpen wollt wer ist Monate lang 24/7 zuhause?

Hast du Lust jeden Tag 2-4 stunden draußen zu verbringen und zu arbeiten und das bei jedem Wetter?

Stehst du morgens ne Stunde früher auf um mit dem Hund zu laufen?

Ein erwachsener Hund sollte nicht länger als 5 stunden alleine sein. Das Maximum was aber nicht täglich sein sollte ist 6.

Antwort
von Nordseefan, 67

Dein Hund wäre viel zu lang alleine. Ich finde es ja gut das du dir VORHER Gedanken machst. Das nutzt aber auch nur dann was wenn du einsiehst das Wuffi unglücklich wäre. 7 Stunden sind einfach zu lange. Selbst dann,wenn man ihm beibringt für einen Gewissen Zeitraum alleine zu bleiben.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 67

es sit gut, dass du da dir vorher gedanken machst. prima finde ich das.

leider muss ich sagen, dass ihr keinem hund grecht werden koennt. du bist viel zu lange von zu hause weg.

ein hund sollte max 4-6 stunden alleine sein muessen und auch das muss man lange-ueber moante -trainieren.

ich bin sicher irgendwann wird die situation besser sein, dass du dann einen hund holen kannst.

nahc der schule wirst du eine ausbildung oder ein stadium machen, dann haettest du noch weniger zeit fuer einen hund.

wenn man sich in einer familie voll unterstuetzt udn in der betreuung abwechsel oder hundesitter hat, dann kann man auch wenn man arbeitt einen hund haben.

Kommentar von royal47 ,

Ja genau... Ich glaube diese Entscheidung ist besser für alle... Vielen dank.

Antwort
von PeterSchu, 86

Ein Hund ist ein Rudeltier. In der Natur wäre  er ständig in Gesellschaft. Wenn er schon mehrere Stunden alleine ist, müsste es gewährleistet sein, dass man zumindest danach regelmäßig für ihn Zeit hat.

Antwort
von Tribbel, 103

Naja, du musst dir bewusst sein du musst immer mit dem hund aus dem haus, auch am wochenende früh morgens spazieren.

Wenn du sagst dein vater wird warscheinlich nicht viel helfen musst du einfach bedenken du musst alles machen.

Ein Hund ist auch mit kosten verbunden.. leider nicht immer billig. Was ist wenn er krank wird, eine OP benötigt? Hast du das Geld?

Bist du dir zu 100% sicher das du jeden Tag, auch wenn du Ferien hast früh aufstehen magst um mit dem Hund Gassi zu gehen? Mehrmals am Tag? Das heißt auch wenn du mit Freunden unterwegs bist, musst du dir sicher gehen können das dann dein Vater mit dem Hund gassi geht.

Hunde sind was tolles.. aber mit viel geld & arbeit verbunden :-)

Kommentar von Schnuffifee ,

Nein, sie kosten nicht wirklich viel Geld, und die meisten Hunde, genießen Ruhe, am Wichenende gehen wir mit unserem Hubd manchmal auch erst um 12, der gewöhnt sich daran:D

Kommentar von Tribbel ,

und wenn du morgens aufwachst gehst du da auch nicht als erstes auf toilette???? Und dein hund soll bis 12 warten? der arme.

Kommentar von Bernerbaer ,

Trägst du die Kosten für den Hund oder deine Eltern?

Kommentar von Tribbel ,

Falls du sie meinst, bestimm die eltern denn sonst wüsste man was hunde so kosten.

Kommentar von Bernerbaer ,

So meinte ich das :-)

Kommentar von Berni74 ,

Erzähl doch nicht so einen Quatsch. Nur, weil Du mit Deinen 13 oder 14 Jahren nicht für alle Kosten, die Dein Hund verursacht, aufkommen mußt, weil Deine Eltern alles bezahlen, heißt das nicht, daß der Hund nicht viel Geld kostet. Daß Ihr mit Eurem Hund erst um 12 rausgeht, ist nichts, woaruf Du stolz sein mußt. Nicht der Hund muß sich an Eure Ignoranz und Faulheit gewöhnen, Ihr müßt Euch an seine Bedürfnisse anpassen.

Kommentar von Tribbel ,

Danke! Noch jemand der denk so wie ich! Der Hund tut mir wirklich leid wenn er bis 12 eine volle blase hat. Zumindest morgens früh kurz raus um sein geschäft machen zu können, ist ja echt das mindeste

Kommentar von emmi23 ,

Welpen kosten von einem seriös erscheinenden Züchter mindestens 1000€-1500€!

Kommentar von Tribbel ,

Was ist wenn eine OP ansteht? Ich hab einen kleinen Hund das kastrieren hat über 400€ gekostet. 

Meine Freundin ihr hund musst an beiden Hinterpfoten operiert werden weil sie schmerzen hat. 1 Pfote kostet 800€

Ach? Also kosten Hund nicht viel geld??????

Das Fressen ist teuer, mein hund z.b hat ein schwachen magen und verträgt nur bestimmtes und teures futter.

Spielzeug, leinen, geschirre, hundkörbchen u.s.w kosten geld!

Medizin wenn er krank ist. Jetzt sag noch einmal hund kosten nicht viel.

Kommentar von brandon ,

Was ist wenn eine OP ansteht? Ich hab einen kleinen Hund das kastrieren hat über 400€ gekostet. 

Bei was für einem Tierarzt kostet eine Kastration 400 € ?😮😮

Kommentar von Tribbel ,

Ein ganz normaler Preis bei einer guten Tierklinik :) Ich geh nicht zu irgendeinem billig Tierarzt. In einer anderen Klinik wurde es mir günstiger angeboten aber dann nur wenn sie den Hund während der OP nicht überwachen und sowas lass ich nicht zu. Ich kenne welche die haben um einiges mehr gezahlt.

Kommentar von Schnuffifee ,

Falsch! Ich bin das Herrchen, ich sage wo es lang geht! Ich bin auch schon in der Krankheitsphase meines Hundes immer um 3:00Uhr nachts aufgestanden und habe ihn rausgelassen! Wenn unser Hund wach ist, und drängelt, gehe ich sofort mit ihm, aber soll ich ihn zwingen, obwohl er manchmal bis 12:00Uhr in seinem Körbchen schläft und kein Intresse hat aufzustehen? Ein Hund ist ein Rudeltier, und passt sich seiner Rang Ordnung an, er ist der letzte!

Kommentar von Tribbel ,

Dein Hund hat sich leider dran gewöhnt oft erst spät raus zu kommen, mein Hund schläft jeden Tag bis Mittags aber morgens steht sie vor der Tür und jammert weil sie raus muss - und dann geh ich sofort! Und ab da schläft sie weiter. Also du brauchst mir wirklich nicht zu erzählen das dein Hund erst ab 12 raus muss.

Wenn du das Herrchen bis solltest du ja wissen das Hunde ganz schön Teuer werden können. Man muss IMMER damit rechnen das etwas passiert, das eine OP benötigt wird, das der Hund Krank wird und Medizin braucht, das der bestimmtes Futter braucht. 

Auch steuern kosten. Oder hast du deinen Hund etwa nicht angemeldet? Natürlich kosten Hunde viel auch die Impfungen, was ist wenn er mit in Urlaub soll, da muss man auch einiges beachten.

Bitte lass es einfach so etwas zu erzählen. Hier möchte sich ein Mädchen ernsthaft informieren ob ein Hund das richtige ist. Wenn dann jemand kommt und behauptet es sei nicht Teuer, sie besorgt sich darauf hin ein Hund, dieser wird Krank muss im schlimmsten Fall operiert werden und das arme Mädchen hat kein Geld, soll es dann den geliebten Hund abgeben? Du siehst ja das hier viele andere das genau so sehen wie ich!!

Antwort
von milliunddessie, 26

Der Hund sollte nicht so lange alleine sein. Es ist gut das du dir Gedanken machst, das schlimmste was du machen kannst ist, ihnnach ein paar monaten zurück ins Tierheim zu stecken.

Antwort
von Deamonia, 63

Hi, 

also ich finde es kommt darauf an, was du gerne für einen Hund hättest, und was du mit ihm machen möchtest.

Du scheinst mir ein idealer Fall zu sein, der einem älteren Tierheimhund eine Chance geben könnte! Es gibt viele wunderbare Hunde, die (leider) keiner mehr will. Es gibt manche die schon älter sind, und gar nicht mehr so viel Bewegung wollen. (nicht alle, aber das Tierheim kennt seine Pappenheimer) 

Hinzu käme noch, das du bei einem "Senioren" keine Verpflichtung für 10 oder mehr Jahre eingehen würdest, weil es ja oft nicht klar ist, was man nach der Schule so macht. 

So hättest du für "ein paar Jahre" einen Hund, und wenn du später irgendwann mal einen jungen Hund möchtest, hast du schonmal Erfahrung mit einem älteren ruhigeren. 

LG Deamonia

Kommentar von inicio ,

gerade tierheimhunde baruchen ihre eingewohnungszeit. auch aeltere hunde wollen gassie gehn -mein 15 jaehriger ist taeglich naoch 2 stunden minds. unterwegs!

Kommentar von Deamonia ,

Man könnte ihn ja in den Sommerferien holen, und ich hab ja extra geschrieben, das nicht alle alten Hunde so sind. 

Aber man könnte ja auch bewusst einen nehmen, der z.B. krank ist, und deswegen nicht mehr viel laufen mag. 

Wie gesagt: Das Tierheim kennt seine Pappenheimer

Solche Tiere will für gewöhnlich keiner mehr haben, und oft ist es ihnen im Tierheim viel zu hektisch, und sie leiden unglaublich. 

Für manche Hunde ist es dann eine echte Erlösung, den Tag in Ruhe schlafend im Körbchen verbringen zu dürfen.

Wie gesagt, da muss man wirklich den richtigen finden, aber in fast jedem Tierheim sitzt mindestens EIN solcher Fall!

Kommentar von inicio ,

in 6 wochen ist ein hund noch nicht eingewoehnt. ein hund der jden tag bis 15h! alleine sein muss -hat es im tierheim besser. kein teirhim vermittelt einen hund unter diesen umstaenden!

Kommentar von Deamonia ,

Warum pauschalisierst du immer alles? Ich habe schon Hunde im Tierheim gesehen, die den ganzen Tag zusammengekauert und zitternd in der hintersten Ecke des Zimmers verbracht haben, weil der ganze Krach, und die vielen Gerüche sie wahnsinnig vor Angst gemacht haben. Manche dieser Hunde koten und pinkeln sogar in "ihre" Ecken, weil sie sich nicht heraus trauen.

Du glaubst ernsthaft, das es so einem Hund im Tierheim besser geht, als in einer gemütlichen Wohnung, wo er sich Angstfrei bewegen kann? 

Ich verstehe deine Anti Haltung wirklich nicht, warum bist du so dagegen, warum willst du, das diese Hunde sich den Rest ihres Lebens weiterquälen? Es gibt einfach Hunde die Ertragen das Tierheim nicht, warum fällt es dir so schwer das zu glauben? 

Wie mich solche verallgemeinerungen ank*** das schreit in meinen Augen immer nach Pseudo Tierschutz! 

Antwort
von detel12, 36

Also ich würde sagen der Hund ist wirklich zu lange allein aber wie wäre es mit einen Sitter???
Der geht auch ist auf Dauer aber relativ teuer!💸

Antwort
von Schnuffifee, 88

Hallo:D Ja, das ist eigentlich gar kein Problem! Also wir haben auch einen Hund, und habe wie du von 8-15Uhr Schule;) Also wenn Du Dir einen Hund anschaffen möchtest, nimm einen Stubenreinen Hund schon, und der vielleicht schon Sitz und Platz kann, oder du nimmst einen Welpen, schaffst ihn dir aber erst in den Sommerferien an, da du dann 6Wochen Zeit hast, Dich um ihn zu kümmern und Dich um ihn zu kümmern! Also, zu Deiner Frage noch, weil Du solange Schule hast: Du solltest morgens vor der Schule mit ihm gehen, das muss nicht lange sein, der Hund sollte aber definitiv sein Geschäft gemacht haben, wir gehen mit unserem Labrador Ca. 10-15Minuten, das reicht, er sollte wirklich nur sein Geschäft machen, und ein bisschen schnüffeln. Nach der Schule solltest Du dierekt gegen, keine Ausrede, du musst lernen oder so, Bewegeung und Frische Luft kann nicht schaden! Gehe Mittags die große Runde, sprich 45minuteb-2Stundeb, in der Regel reichen 60minuteb, aber davon sollte dein Hund mindestens 50minuten auf den Feld oder so rennen, du kannst ihn auch Stöcken werden oder ein Spielzeug....Danach sollte dein Hund ausgelastet sein! Er sollte aber die Möglichkeit haben, zu Hause mit seinen kuscheltiereb, Knochen oder Bällen zu spielen...Abends sollte er nochmal kurz gehen, so das er nochmal sein Geschäft machen kann;) Siehst du das geht:D Habt ihr einen Garten oder Balkon? Das wäre perfekt für den Hung:) Noch Fragen? LG

Kommentar von royal47 ,

Wir haben einen Balkon :) ich glaube das würde schon gehen... Und danke für deine Tipps :) ich habe bloß irgendwie Angst das was falsch läuft, weil ich noch nie einen Hund alleine hatte aber ich glaube das würde vielleicht doch irgendwie funktionieren

Kommentar von Schnuffifee ,

Gerne:D Wie gesagt, alles ist möglich, und Hunde sind gerne auch mal ein Weilchen alleine, da sie sich oft in dieser Zeit ausruhen und entspannen

Kommentar von Bernerbaer ,

Bitte erzähl nicht so einen Unsinn.

Warum sollte der Hund den morgens "nur" sein Geschäft machen?

Ich glaube kaum dass du mit deinen 13 Jahren dich so gut mit Hunden auskennst. Entweder ist euer Hund völlig unterfordert oder aber du bekommst nicht mit was deine Eltern noch alles machen.

Kommentar von Berni74 ,

Schnuffifee, Deine Antwort ist gut gemeint, zeugt aber von sehr wenig Hundeerfahrung. Sorry, aber das muß ich leider so sagen. Du redest hier etwas schön und unkompliziert, was es aber nicht ist.

Wer kümmert sich um Deinen Hund, wenn Du zum Beispiel keine Lust hast, im strömenden Regen mit Deinem Hund 60 Minuten übers Feld zu rennen? Wer kümmert sich um Deinen Hund, wenn Du abends fortgehen möchtest? Wer bezahlt das Futter, die Steuern, Versicherung, Tierarztkosten für Deinen HUnd?

Wozu genau braucht ein Hund einen Balkon?

Daß ein Hund nach 60 Minuten auf dem Feld rennen und etwas Stöckchen werfen (was nebenbei bemerkt sehr gefährlich für den Hund ist) "ausgelastet" ist, stimmt auch nicht. Es gibt viele Hunde, die dann gerade erst warm gelaufen sind.

Wenn Du Tipps gibst, dann bitte nur sachlich richtige und fachlich fundierte.

Kommentar von Viowow ,

dein hund tut mir leid...

Kommentar von inicio ,

nur weil ihr eurem hund so ein erbarmliches leben aufzwingt, solltest du das bitte hier nicht als beispiel nennen!

eurer armer hund kommt kaum raus und muss viel zu lange allein sein. du haettest dafuer ein dickes daumen runter verdient!!!

Kommentar von Schnuffifee ,

Anhand euerer Antworten, sieht man wie dumm und ungebildet ihr alle seit! Ja, unser Hund ist so, ich lebe seit 13 Jahren mit Hunden und seit 5 Jahren habe ich meinen eigenen, ich finanziere meinen selbst, ein Balkon ist für Hunde immer schön, wenn sie in Der Sonne liegen können etc!!!

Kommentar von Bernerbaer ,

...sieht man wie dumm und ungebildet ihr alle seit!

Starke Wort für ein Kind. Damit hast du dann noch das letzte bisschen Glaubwürdigkeit verspielt!

Du finanzierst also deinen Hund seit du 8 Jahre alt bist?

Sag uns doch bitte mal was dein Hund pro Monat kostet und wie du das finanzierst. Ich denke nicht dass du hier eine korrekte Rechnung aufstellen kannst.

Kommentar von Schnuffifee ,

Also ein Hund muss versichert werden, das zählt meine Stiefoma, das war allerdings auch ein Geburstagsgeschenk, Futter kostet bei meinem Hund im Durchschnitt 15,80€ im Monat (Nassfutter und Trockenfutter) und eine Packung Leckerlies 0,99€ (500g)! Tierarzt müssen wir immoment nicht hin, wenn was ist, zahle ich es! Zum Beispiel brauchte mein Hund eine Zeit lang, eine ärtztliche Behandlung, welche insgesamt 250€(ungefähr) gekostet hat! Habe auch dies ich bezahlt, also erst Anschaffungen kosten natürlich auch Geld, aber im Januar habe ich meinem Hund zum Geburstag ein neues Körbchen mit Decke gekauft, für 80€, und für 20€ Kleinigkeiten! Und falls ihr fragt, woher ich das Geld habe, mein Opa ist gestorben, und ich hatte geerbt, ich könnte ihn aber auch so finanzieren, da ich mittlerweile seit 1 Jahr Zeitung austrage, und Babaysitte, oder meinen Nachbarn beim Einkaufen helfen!! Also: So teuer ist ein Hund gar nicht, gut meine Stiefoma übernimmt halt die Versicherung aber die ist auch echt nicht teuer!

Kommentar von brandon ,
Habt ihr einen Garten oder Balkon? Das wäre perfekt für den Hung:)

Was ist denn daran perfekt?

Was soll der Hund mit einem Balkon anfangen?

Kommentar von Schnuffifee ,

Da euer nicht vorhandenes Niveau sinkt, habe auch ich keine Lust mehr! Wenn er einen Hund will, ist das okay, er bekommt das schon hin, er muss sich ja keinen Schäferhund zu legen, ein Mops bzw. ein Retromops (zurückgezüchteter Mops, sind aktiver, längere Schnauze und auch wenn das fies klingt, dünner:D) ist auch ein süßer Hund! Ich wünsche Dir das Dein Wunsch in Erfüllung geht!❤️

Antwort
von greatangel, 87

Also deine Umständen sind naja aber wenn du dich gut um den Hund kümmerst wird es ihm trotzdem gut gehen, habt ihr einen Garten?  Weil du musst mit  ihm  morgens noch vor der Schule Gassi gehen. Und kanns du dir einen/den Hund nicht erstmal für eine oder 2 Wochen zur Probe nehmen? 

Kommentar von royal47 ,

Kein eigenen aber hier bei uns in der Gegend ist extrem viel Platz um Gassi zu gehen

Kommentar von inicio ,

ein hund auf probe-gehts noch? bei nicht gefallen wieder ins tierheim, oder???

Kommentar von greatangel ,

SO hab ich das nicht gemeint!  Ich meinte den Hund von z.B. Verwandten oder guten Freunden bzw. Nachbarn zu Besuch nehmen.  Das hat mal eine Freundin von mir gemacht als ihre Nachbarn im Urlaub waren, sie wollte bis dahin auch unbedingt einen Hund. Nachdem der Hund bei ihr war hat sie nämlich verstanden dass das zu viel Arbeit ist. 

Kommentar von inicio ,

ok -aber ich wuerde meine hunde niemanden anvertrauen, der mal "proebieren" will -wie es mit hund so ist.

meine hunde werden nur von menschen betreut, die viel erfahrung mit hunden haben und auf die ich mich 100% verlassen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community