Frage von K123456789, 108

Ist es sicher Kreditkarten-Details per Telefon weiterzugeben?

Ich will für einen Freund ein Geschenk zu seinem Geburtstag bestellen. Der Freund wohnt in einem anderen Land (Australien). Der Laden, bei dem ich das Geschenk kaufen kann (es ist sehr speziell und daher gibt es dies nur dort in der Nähe des Freunds), liefert nur selten Dinge direkt zu einem Haus. Aber die Verkäuferin meinte, dass es gehe und ich ihr einfach die Kreditkartendaten angeben muss. Ist das sicher? Die Homepage des Ladens sieht vertrauenswürdig aus und Australien ist ja eigentlich ganz sicher. Was meint ihr? Oder kann ich irgendwie sicher gehen, dass die nur so viel Geld von der Karte nehmen, wie das Produkt kostet? (Und ja, ich muss es bei diesem Laden bestellen.)

Antwort
von Mignon2, 108

Ich würde meine Krediteinzelheiten absolut niemandem geben und schon gar keinem Unbekannten. Wenn Mißbrauch betrieben wird, haftest du ganz alleine. Ich kenne den Laden nicht und will ihm auch nichts Böses unterstellen. Aber alle Betrüger haben eine sehr vertrauenerweckende Homepage. Das ist Teil ihres Betrugsgeschäftes. Wieso ist Australien sicher? In jedem Land gibt es Kriminelle. Australien ist nicht sicherer als jedes andere Land.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, dass du so ein Risiko eingehen willst, nur um deinem Freund ein bestimmtes Geschenk zu kaufen. Überlege dir doch ein anderes Geschenk. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er das Risiko, das du eingehst, gutheißen würde. Wäre es nicht besser, du überweist deinem Freund das Geld und er kauft sich das Geschenk selbst in dem Laden? Die Überraschung ist dann zwar nicht dieselbe, aber das wäre ein vernünftiger Weg, den er sicherlich verstehen würde, um dich nicht in Unannehmlichkeiten zu bringen.

Kommentar von K123456789 ,

Meinst, dass es eine sichere Art gibt, wie ich den Laden bezahlen kann? Ihm das Geld zu geben ist irgendwie nicht so toll. 

Kommentar von Mignon2 ,

Nein, toll ist das nicht, schrieb ich ja oben schon. Aber das ist die sicherste Lösung. Glaube mir, er wird es verstehen und dein Geschenk trotzdem sehr zu schätzen wissen. Was zählt, ist doch die Idee, die dahintersteckt. :-))

Kommentar von K123456789 ,

Das Problem ist, dass er eigentlich die Idee selbst hatte, er aber gar nicht erwartet, dass ich sie ihm schicke. Daher ist eigentlich nur das schicken originell. Daher brauche ich eine Lösung

Antwort
von Akecheta, 107

Nein, ist nicht sicher. Ist eine reine Vertrauensfrage, aber du wirst auch die 3stellige Nummer mit angeben müssen, die sich hinten auf der KK befindet und das ist im Regelfall dein einziger Schutz, da diese nicht gespeichert werden darf, wenn du diese Daten in einem Shop angibst. Was natürlich nicht heißt, dass es nicht doch gemacht wird.

Ich würde da lieber Vorkasse per Überweisung wählen, wenn der Verkäufer mitmachen würde. Zumindest Amis haben da ein Problem mit, bei Aussies weiß ich das nicht. Solche Überweisungen weltweit sind ja kein großes Problem mehr, solange es sich nicht um Riesensummen handelt.


Kommentar von K123456789 ,

Ja, stimmt. Das ist schon doof. Gibt es da z.B. per PayPal eine sicherere Überweisung? Ich habe PayPal noch nie verwendet und kenne das nicht. Oder sonst Alternativen wie ich die bezahlen kann?

Kommentar von Akecheta ,

Du kannst ganz normal Geld nach Australien überweisen, brauchst nur deren internationale Bankverbindung. Ob sie die rausgeben, kannst es nur versuchen. In Europa hat da niemand ein Problem damit, warum auch. Ansonsten ruf doch einen Freund von deinem Freund an, oder dessen Eltern und manage das über die. Zu Paypal sage ich lieber nichts...

Kommentar von K123456789 ,

Okay, mal sehen, ob die die internationale Bankverbindung bekannt geben. Dann kann ich aber nicht mit Kreditkarte bezahlen, oder? 
Die Eltern oder gute Freunde kenne ich dort leider nicht.

Kommentar von Akecheta ,

Wenn du diese Bankverbindung bekommst, dann gehst einfach zu deiner Hausbank und schaust, ob die damit klar kommen und was das Gebühren kostet. Australien ist glaub bei der neuen IBAN nicht mit dabei. Nicht das die Gebühren nachher höher sind wie das Geschenk selber kostet.

Antwort
von dresanne, 84

Dass Du sowas überhaupt fragst! Auf keinen Fall Kreditkarten-Daten weitergeben - weder in Deutschland und erst recht nicht im Ausland!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community