Frage von Sinitta, 273

Ist es sexuelle Belästigung, wenn einem ein Arzt ohne jede Vorwarnung unters Kleid greift?

Ich war bei einer Rheumatologin, bei der ich schon öfter war, hatte ein etwas kürzeres Sommerkleid an, und erzähle ihr meine aktuellen Beschwerden, plötzlich geht sie völlig unerwartet, um mich herum, also hinter mich und greift mir ohne jede Vorwarnung von hinten unter das Kleid, schiebt es hoch und tastet mir den Rücken ab! Ist das normal??? Ich empfinde das als sexuelle Belästigung. Zumindest ein unverfrorener Übergriff in die Intimsphäre, es hätte ja auch sein können, dass ich gar nichts unter dem Kleid angehabt hätte. Ich konnte überhaupt nicht erwarten, dass überhaupt so eine Untersuchung anstand, zumal meine Beschwerden zumindest für mich nichts mit dem Rücken zu tun hatten. Dazu kommt, dass ich Hirsutismus habe, das ist halt krankhaft vermehrte Körperbeharung bei einer Frau, worunter ich sehr leide und mich derbe für schäme, und ich habe halt nicht mit einer Untersuchung gerechnet, sonst hätte ich das vorher rasiert, was am Rücken derbe schwer ist und ich nicht immer schaffe, da mansich dabei auch halb die Arme auskugelt und ich deswegen schon mehrfach Schülterentzündungen gekriegt habe. Ich hab mich extrem geschämt und total entwürdigt gefühlt!

Also meine Frage, darf ein Arzt einem ohne jede Vorwarnung einem einfach unter das Kleid greifen, ist das vielleicht gang und gäbe oder im Bereich des Normalen bei Ärzten, haben andere so etwas auch schon erlebt, ist das schon sexuelle Belästigung oder nicht?

Danke für eure Antworten.

Antwort
von Thyralion, 104
Es ist grenzwertig

Das ist sehr schwer zu beurteilen ob das nötig war oder nicht. Generell kann deine Ärztin dadurch das Patienten - Arzt - Verhältnis schwer erschüttern. Dennoch denke ich, dass dies eher ungeschickt und wenig feinfühlig wahr. Deine Erregung kann ich in dem Falle nachvollziehen.
Ich würde sie das nächste Mal direkt darauf ansprechen.

Antwort
von Steffile, 149

Sexuelle Belaestigung sicher nicht, weil die Aerztin nicht sexuell motiviert war, aber in deinem Fall ein Eingriff in deine Intimsphaere.

Ich faende soetwas eher lustig, aber das ist egal, weil du es als Ubergriff beurteilt hast. Sprech die Aerztin am besten darauf an und sag ihr, dass sie das nicht nochmal tun soll.

Ich hatte etwas aehnliches einmal, als ich bei einem Arzt wegen Schmerzen in der Nierengegend war. Der hat mit damit ueberrascht, dass er mir den Rucken eingerenkt hat, er war auch Chiropract, und war eigentlich nur dankbar.

Antwort
von EMCioran, 66
Es ist grenzwertig

Hatte denn ihre Behandlung damit zu tun? Also musste sie zur Diagnose an deinen Rücken? 

Klar, sie hätte vorher was sagen müssen. Das sie dich jetzt am Rücken abtastet oder so. Schließlich geht es ja um ein gewisses Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient. 

Anscheinend war sie etwas wortkarg. 

Und wegen dem Hirsutismus: sicher war dir das zusätzlich unangenehm, aber Ärzte haben täglich mit (entschuldige die Bezeichnung) "abnormalen" Sachen zu tun. Mach dir darüber keine Gedanken weiter. Ein Arzt hat alles schon gesehen. Wir Laien sind da eher verkrampft. Aber Ärzte nicht.

Ich würde über einen Arztwechsel nachdenken oder ihr beim nächsten Mal sagen, dass du über jeden Schritt informiert werden willst.

Antwort
von Vyled, 75
Es ist nicht gerade korrekt, aber auch nicht besonders schlimm

Naja, einerseits willst du Untersucht werden, andererseits hättest du natürlich auch selbst was machen können...

So oder so. Grundsätzlich ist die Frage was er darf, der Arzt hat dich ja jetzt nicht einfach so irgendwo angefasst so es Intim ist.

Antwort
von NicoHallo, 80

Also ich glaube ziemlich sicher und gut das es das ist. Ja

Antwort
von FGO65, 65

Allgemein geht man zum Doc, um sich untersuchen zu lassen.

Von daher sehe ich da kein Fehlverhalten, außer das der Doc etwas an seiner Kommunikation arbeiten sollte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten