Frage von thisgirl0, 207

Ist es sexismus wenn man es mag im Bett "schlechter" behandelt zu werden?

Wenn man wirklich nur im Bett eine Devot-Einstellung hat aber im normalen Leben total gegen sexismus und sowas ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von loema, 66

Devot zu sein, bedeutet nicht "schlechter" im Bett behandelt zu werden.
Ein Dominanter Partner, wird Anweisungen geben was du tun sollst aber dir keine Schmerzen zufügen oder dich beleidigen.
Im Gegenteil. Er bereitet dir Lust und du bereitest ihm Lust, aber sein Wort gilt.

Masochismus, ist der Wunsch erndiedrigt zu werden und durch Schmerzen einen sexuellen Reiz zu spüren.
Dein Partner müsste dann sadistische Neigungen haben, um durch Qual des Partners, selbst sexuell erregt zu werden.

Insgesamt sind das sexuelle Neigungen.
Beide Partner ergänzen sich, in ihren Vorlieben wie Ying und Yang.
Sexistisch wäre es, zu behaupten, dass alle Frauen devot und oder Masochistisch seien.
Schläge brauchten oder dass der Mann dominant sei von Natur aus.


Kommentar von Laleika ,

Dem ist nichts hinzuzufügen! :)

Antwort
von bunnyplayagirl, 124

Ich würd sagen das es ganz normal ist wenn man im Bett bock auf sowas hat..
umso "krasser" umso mehr geht es halt richtung Fetisch.. aber mit sexistisch krank sein hat das nichts zutun wenn es sich ja auch nicht auf deine normale einstellung zum leben beeinflusst.. ^^

Kommentar von thisgirl0 ,

ne, nur in meinen Vorstellungen ... :3

Kommentar von DarkSoulFL ,

Dann solltest Du diese Vorstellung mal ausprobieren. Es kann wirklich Spaß machen und Dir eine ganz andere Welt aufzeigen. Nichts spricht gegen ein klein wenig BDSM im Leben ;)

Kommentar von bunnyplayagirl ,

Hatte auch schon einen Partner der es ETWAS grober mochte.. fand ich auch gut. Solange es nicht zu krass wird, bin ich bei sowas dabei ^^

Antwort
von Schneemann56, 70

Nein ist es nicht. Jeder hat andere Vorlieben und das ist völlig normal und auch ok so. Sexismus ist eine Art der Diskriminierung, und du diskriminierst ja niemanden dabei ;)

Antwort
von SabinaCruz, 87

Dann würde ich ganz klar, ist das einfach eine Vorliebe von dir bzw ein Geschmack. Ist doch okay, wenn man sowas von sich aus möchte und es keinen dazu zwingt.

Antwort
von lilacleonie, 80

Nein geht mir auch so xD

Antwort
von weelah, 70

Hallo,

es ist lediglich eine sexuelle Neigung. Nicht  mehr nicht weniger

LG

Antwort
von Here2Talk, 52

nein ist es nicht, um mal einfach zu antworten

Antwort
von Pepino21, 76

Siehe Wiki: Als Sexismus wird die auf das Geschlecht (lat. sexus) bezogene Diskriminierung bezeichnet.

Also.. wenn du beispielsweise als Mann Witze über Frauen reißt ist das mehr oder weniger Sexismus.
Außer der Witz ist gut. (auch sexistisch.. verdammt hihi).

Der Wunsch nach Bestrafung oder schlechter Behandlung ist vom Begriff her im Masochismus zu suchen. Als Masochist magst du halt oben genanntes und als Sadomasochist betrafst du andere halt gern.
Masochist ist nicht gleich mit der Peitsch verkloppt zu werden, sonder kann auch ganz klein beginnen in form von verbalen Erniedrigungen.

Ich sag immer. Jeder Jeck ist anders und jeder so wie er es mag.

Viel Spaß ;-)

Kommentar von thisgirl0 ,

Danke :3

Kommentar von loema ,

Sadist wäre richtig.
Nicht Sadomasochist.

Antwort
von Ranzino, 66

Na, es ist zumindest nicht konsequent.

Kommentar von loema ,

Sexuelle Vorlieben und Alltagsverhalten können mit gutem Gewissen voneinander getrennt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community