Frage von Leguan4444, 65

Ist es seltsam, langweilig, abnormal oder auch altmodisch Zeus und Poseidon anzubeten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Emilyb13, 6

Ich habe mir gerade einige Antworten durchgelesen und war etwas verwundert. Zeus, Poseidon und die anderen Götter der griechischen Mythologie anzubeten, ist genauso "normal" wie bsp. dem Christentum oder dem Islam anzugehören. Natürlich glauben mittlerweile weit weniger Menschen an Zeus als an den überall bekannten Gott, aber abnormal ist es deswegen nicht.

Ich persönlich finde es sogar sehr interessant und keinesfalls langweilig! Auch wenn ich nicht an Götter glaube, interessiere ich mich sehr für die alten Mythologien und vergöttere Bücher wie Percy Jackson, in denen es um dieses Thema geht.

Also, wenn du an diese Götter glaubst, dann lass dich auch von niemandem davon abbringen. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen ^^

Antwort
von Hamburger02, 14

Nun ja, im Prinzip unterscheiden sich die griechischen Texte zu den Göttern nicht groß von den jüdischen zu ihrem Gott. Es gibt auch keinerlei nachvollziehbaren Grund, die Bibel als "wahrer" zu bertrachten, als die griechische Mythologie. Insofern sind diejenigen, die Zeus anbeten nicht schräger als die, die Jahweh oder das Fliegende Spaghettimonster anbeten.

Antwort
von voayager, 25

Die antike griechische Religion ist angenehmer und auch vernünftiger als das Christentum, alldieweil sie nicht so sexualfeindlich wie diese ist. Auch ist es vernünftiger ein Jenseits auszuschließen, als dies bei den Christen der Fall ist, die so meinen herauszuwittern.


Antwort
von dadita, 22

Nicht seltsamer, abnormaler und altmodischer als Allah, Goot oder Jaweh...es sind alles absurde Märchengestalten, die nichts mit der Realität zu tun haben.

Antwort
von Michiganxd, 35

Nein ist es nicht... Jeder hat seine eigene Religion und es gibt auch viele die die gleiche Religion wie du haben. Schau mal hier nach : http://hellenismusindeutschland.de.tl/Startseite.htm

Antwort
von Simong666, 30

Nun da es nur sehr wenige Menschen tun, ist es bestimmt nicht Normal. Dies ist aber nicht zwangsläufig etwas schlechtes.

Ich Persönlich bin zwar Fan der Griechischen Mythologie kann aber mit dem Glauben an Ihre Götter nichts anfangen.

Schlussendlich steht es weder mir noch sonst jemandem zu deinen Glauben zu bewerten oder dir deinen Glauben gar zu verbieten. Solange dich der Glaube an die Griechischen Götter glücklich macht, und du keine Gesetzte missachtest , kann ich beim besten Willen nichts schlechtes an deinem Glauben erkennen.

Antwort
von earnest, 18

Ich fände es skurril. Aber, wenn man's genau nimmt, eigentlich nicht skurriler als das Anbeten von Allah oder "Gott". Ist halt nicht mehr so "in".

Gruß, earnest


Antwort
von Eselspur, 29

Ein wenig seltsam schon, aber manche tun das. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Hellenismos_(Religion)

Kommentar von earnest ,

Ich weiß, daß Du überzeugter Christ bist.

Aber versuch doch mal, dir das Ganze aus der Außenperspektive anzusehen: Inwiefern sollte für einen im Amazonasbecken sozialisierten Ureinwohner Zeus weniger überzeugend rüberkommen als "Gott"? Oder, andersherum, "Gott" seltsamer als Zeus?

Wäre für den guten Mann eine polytheistische Götterwelt nicht vielleicht sogar überzeugender?

"Seltsamkeit" ist immer auch eine Frage des Standpunkts und des Standorts.

Kommentar von Eselspur ,

Aus der Außenperspektive hast du wahrscheinlich recht, Earnest!

Antwort
von viktorus, 7

Weiß ich nicht,

aber auf alle Fälle ist es "Blödsinn" (Jes.45,22), da nur "unser Gott" ewiges Leben anbieten kann (Röm.6,23).

Kommentar von earnest ,

Mal wieder der zirkuläre "Beweis", mit dem die Bibel mit der Bibel bewiesen wird ...

Weißt DU, was Wotan anbietet?

Antwort
von Viktor1, 26

Das mußt du doch wissen, wie es für dich ist. Wie soll hier Jemand wissen, wie du tickst ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten