Frage von MarenLE01, 203

Ist es selbstsüchtig, dass ich (14) statt meiner Schwester (15) meinen Vater unterstütze?

Zum kompletten Verständnis am besten meine anderen Fragen lesen.

In der letzten Frage wurde mir an den Kopf geworfen, dass ich ja arrogant und eingebildet wäre, weil ich lieber meinen Vater bei dem Vorhaben unterstütze, meine schwangere Schwester zur Abtreibung zu bringen.

Eigentlich bin ich da gar nicht zu 100% auf seiner Seite, schlage mich jedoch auf diese weil es in der Zukunft nur förderlich für mich sein kann. Ist das "smart", oder wirklich selbstsüchtig?

Antwort
von Burgerkrieger66, 111

Wenn du jetzt schreibst das es förderlich für dich ist, dann klingt es eher selbstsüchtig. Du musst es aus ihrer Perspektive sehen. Immerhin ist es ihr Kind. Ich denke nicht das du gerne dein eigenes Kind abtreiben möchtest, jedoch ist dies mit 15 Jahren schwierig doch sie kann sich ja Hilfe beim Jugendamt holen. Letztendlich kann man ihr nur Vor-und Nachteile sagen für sie und dann für alle anderen. Dann ist es ihre Entscheidung.

Antwort
von illerchillerYT, 26

Man also was die Jugend heute für Probleme hat... Mit 15 schwanger und sich dann noch über andere beschweren...

Kommentar von kiniro ,

Nicht DIE Jugend - sondern MANCHE Jugendliche.

Kommentar von illerchillerYT ,

hey. ich bin 15. und glaubst du ich weiß nicht wovon ich Rede? und nein. so nen Quatsch mache ich nicht

Antwort
von Maimaier, 92

"Eigentlich bin ich da gar nicht zu 100% auf seiner Seite, schlage mich
jedoch auf diese weil es in der Zukunft nur förderlich für mich sein
kann."

Das ist selbstsüchtig. Nur an sich selbst denken.

Smart ist das nicht unbedingt. Denn deine Schwester wird dich dafür hassen. Ein Leben lang.

Kommentar von MarenLE01 ,

Okay... Ja, mag wohl so sein. Ist aber nicht verachtenswert oder so?

Kommentar von Maimaier ,

Doch, ist es.

Kommentar von MarenLE01 ,

Naja wenn sie dann bis zu ihrem Abi im Privatinternat am Bodensee hockt kann sie mich ja so viel hassen wie sie will kriege ich ja hier in Lipsia nichts von mit

Kommentar von Maimaier ,

Was ist in 30 Jahren?

Kommentar von MarenLE01 ,

Dann haben wir beide wahrscheinlich mehrere Millionen auf dem Konto, ich eher mehr als sie, weil ich nicht komplett aufs Erbe angewiesen bin. Ich glaube nicht dass ich meine naja dumme Schwester dann noch "brauche"

Kommentar von Maimaier ,

Ah, ein Diener des Geldes. Zeit ist Geld, nicht wahr? Geht das auch andersherum? Können sie ihr Leben mit Geld verlängern? Wieder zurücktauschen?

Schon mal "Momo" gelesen?

Kommentar von MarenLE01 ,

Was hat diese Zeichentrickserie jetzt damit uu tun? Aber ja, Geld ist das Wichtigste. Durch Geld erschließt man sich alles andere.

Kommentar von Maimaier ,

Ich meinte nicht die Serie, sondern das Buch von Michael Ende.

https://www.youtube.com/watch?v=WFBwqPh-SzM&list=PLSYJS5UL6p0W9bq5STPMvMHrT-...

oder als Kinofilm

https://www.youtube.com/watch?v=iXp8D8azDUY

Ich finde das Buch aber besser. Entscheidend ist die Szene mit dem grauen Herren und dem Friseur. Und wie negativ sein Leben danach wird.

Oder die Szene mit dem grauen Herr und Momo. Wie er sie kaufen will. Mit der Puppe, die nie zuhört.

Antwort
von MissBadabummtss, 48

Also wenn ich mir deine Fragen&Kommentare zu den Antworten so durchlese: Ja, du bist definitiv selbstsuechtig. Ja, das ist verachtenswert& verlass' dich mal nicht zu sehr darauf, dass du von deinem Vater alles in den A---- geschoben bekommst. ;)

Antwort
von DundF, 27

Du solltest Dir Gedanken machen, was Du Deiner Schwester antust, wenn Du sie mit zu einer Abtreibung drängst. Es kann für sie zu einer Verlusterfahrung werden, die sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Von daher halte ich Deine Haltung tatsächlich  für selbstsüchtig.

Antwort
von Baffy97, 2

Hallop ich wollte nur fragen wie sich deine schwester und  deine Familie sich entschieden hat und wie es deiner schwester nun geht 

Antwort
von Miamaus02, 109

Für deine Schwester wird es grausam sein mit 15 schon ein Kind zubekommen....  Aber es ist ihre Entscheidung nicht eure! Ihr könnt sie unterstützen und ihr klarmachen was sie da alles durchmachen muss?! 

Klar ist es ein wenig selbstsüchtig aber das ist richtig was dein Papa und du machst!  Mit 15 sollte man noch keine Mama werden.

Antwort
von schokocrossie91, 19

Okay, du bist definitiv ein Troll. Schöne Geschichte!

Kommentar von MarenLE01 ,

Was redest du?

Kommentar von schokocrossie91 ,

"Mehr Geld, mehr Erfolg, einen höheren IQ, Erfolg in drei Sportarten, ihr seid nur neidisch" usw. Für solche Spielchen gibt's extra Plattformen.

Antwort
von armeskaenguru, 27

Hallo

Lass Dich von niemandem runterziehen.

Wenn Deine Schwester abtreiben will und Du für sie da sein willst, ist das nicht verwerflich.

Hör einfach nicht auf Leute, die Dich umstimmen wollen.

Alles Gute Euch.

Freundlichen Gruss

tm

Kommentar von kiniro ,

"weil ich lieber meinen Vater bei dem Vorhaben unterstütze, meine schwangere Schwester zur Abtreibung zu bringen."

Das hatte die TE in ihrer Frage geschrieben.

Wo steht da etwas davon, dass die Schwester abtreiben will? Oder, dass die Fragestellerin sie unterstützen will?

Da hast du dich wohl gewaltig verlesen.

Kommentar von armeskaenguru ,

Du vergisst, dass es davor 2 andere Berichte von Maren gab (einer ist nicht mehr vorhanden). Die Schwester will abtreiben, der Vater dafür, die Mutter dagegen. Maren wollte ihre Schwester unterstützen.

Also, die Vorgeschichte des Beitrages beachten.

Kommentar von armeskaenguru ,

Habe es nochmals gelesen. Komme nun nicht mehr draus. Im einten Bericht stand (auf den sie auch Bezug nimmt, aber der nicht mehr vorhanden ist), dass ihre Schwester das Kind nicht möchte. Jedenfalls habe ich so in Erinnerung. 

Wenn sie ihre Schwester natürlich dazu drängen möchte, obwohl diese das nicht will, fände ich es nicht richtig, denn niemand darf jemanden zu etwas drängen.

Kommentar von armeskaenguru ,

Mir hat das keine Ruhe gegeben. Habe gesucht, weshalb ich das schrieb. In einem Kommentar schreibt sie, ihre Schwester würde zu 95% abtreiben. Deshalb schrieb ich das, denn wenn ihre Schwester abtreiben will, ist es ja nicht falsch, ihr beizustehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community