Frage von myzyny03, 189

Ist es sein Kind?

Ein guter Freund von mir hat seit drei Jahren eine Freundin. Nun ist ein Kind da! Wenn ich so zurückrechne, war die Frau in der entsprechenden Zeit mehrmals beruflich und privat im Ausland. Auch heute trifft sie sich oft mit Freunden von früher, ohne ihn.

Dazu kommt noch, dass der Kleine meinem Freund überhaupt nicht ähnlich sieht. Eigentlich sind alle gemeinsamen Bekannten der Meinung, es ist nicht von ihm. Er selber zweifelt kein bischen. Allerdings war er auch bei früheren Beziehungen ziemlich naiv. Mehrere Damen haben ihn betrogen.

Wir kennen uns seit der Kindheit. Soll ich ihn auf unsere Zweifel ansprechen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Glueckskeks01, 81

Solange er keine Zweifel hat, lass ihm sein Glück.

Antwort
von Liquidchild, 91

Aufkeinenfall! Es ist doch Prinzipiell egal von wem das Kind ist, wenn er es für sein eigenes hält und glücklich ist sollte man dieses Glück nicht mit irgendwelchen Zweifeln zerstören. Außerdem sieht das Kind nicht immer dem Vater (oder sogar den Eltern) ähnlich.

Antwort
von Goodnight, 17

Behalte deine bösen Gedanken bei dir. Es geht dich einfach gar nichts an. Ein Kind muss nicht zwingend einem Elternteil ähnlich sehen.

Zudem weisst du gar nicht was die Eltern des Kindes miteinander geregelt haben.

Was habt ihr davon, wenn ihr im Freundeskreis darüber klatscht? Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr.

Antwort
von TreudoofeTomate, 58

Nein, denn das ist ganz allein seine Sache. Wenn ich das richtig verstehe sind sie nicht verheiratet. Somit ist ohnehin nur derjenige Vater, der eine Vaterschaftsanerkennung abgibt. Und das ist seine Sache, nicht eure.

Kommentar von myzyny03 ,

Stimmt, sie sind nicht verheiratet, das Kind hat den Namen der Mutter. Zur Zeit wohnen sie nicht mal zusammen.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Also, wo ist denn dann das Problem?

Kommentar von myzyny03 ,

Er zahlt ihre Wohnung, ihr Auto und für´s Kind.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Aber das ist ganz allein seine Sache. Oder bist du scharf auf das Geld? Was soll das?

Antwort
von Vyled, 84

Es geht dich nichts an. Es ist sein ding. Ich würde das höchstens tun, wenn ein paar Monate/Jahre vergangen sind und er immer noch überhaupt nichts von ihm hat.

Antwort
von ShinyShadow, 83

Das kann dir keiner hier sagen... Da wir weder die Umstände noch die Menschen kennen...

Der Frauenarzt hat den beiden sicherlich den möglichen Zeugungszeitraum genannt, da hat er sicherlich selbst gegengerechnet.

Es gibt einige Indizien, die einen Anhaltspunkt geben können, ob das Kind von ihm ist... (Mache Augenfarben-Kombis sind zB. sehr sehr unwahrscheinlich... zB. wenn beide Eltern blaue Augen haben, kann das Kind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit keine braunen Augen haben...)

Aaaber: Am besten sagst du einfach nichts. Sollte das Kind nicht von ihm sein... vielleicht weiß er es auch?

Und: Wenn alle glücklich sind, dann sollte man die Situation auch einfach so belassen. So bringst du nur Zwietracht in die Beziehung....

Kommentar von mommy2012 ,

Das mit der Augenfarbe stimmt überhaupt nicht! Mein Mann und ich haben braune Augen und unsere beiden Kinder haben hellblaue Augen! :-)

Kommentar von Lycaa ,

So rum funktioniert es ja auch. Andersrum kann, wenn beide Eltern blaue Augen haben, kein braunäugiges Kind entstehen. Das hat was mit dominanter und rezessiver Vererbung zu tun.

Kommentar von ShinyShadow ,

Ja, dann informier dich mal bisschen zum thema dominate und rezessive Vererbung ;)

Dass beide Eltern braune Augen haben und das Kind blau, ist durchaus möglich... Blau wird rezessiv vererbt... Wenn ihr also beide sowohl die Gene für braune als auch für blaue Augen in euch tragt, kann es sein, dass nur blau weiter gegeben wird...

Wenn aber beide Eltern blaue Augen haben, dann ist es sehr sehr seeeehr unwahrscheinlich, dass sie Gene für braune Augen in sich tragen. Dass das Kind dann braune Augen bekommt, das funktioniert dann nur durch Genmutationen o.Ä. beim Kind oder wenn die Eltern irgendwie durch Genmutation o.Ä. eine "falsche" Farbe haben.

Außerdem hab ich bewusst "Anhaltspunkte" geschrieben ;)

Dass es Ausnahmen gibt, kann immmer sein... Bei uns in der Familie passt es auch nicht so ganz mit den Augenfarben... Ich will aber gar nicht wissen, was da schief gelaufen ist... Denn ich bin zufrieden so wie es ist ;)

Antwort
von Pucky99, 96

Haben beide Eltern blaue augen und das Kind braune? Sind beide Eltern blond und das Kind hat schwarze Haare? Das wären Indikatoren, dass es vielleicht nicht sein Kind ist. Oder wenn das Kind eine andere Hautfarbe hätte, wäre zumindest mal ein in Frage stellen angebracht. Vielleicht ist dein Freund unfruchtbar und es war eine künstliche Befruchtung, sodass er sich gar nicht wundert, dass es ihm nciht ähnlich sieht.

Kommentar von myzyny03 ,

ne, aber andersrum. beide Eltern sind dunkelhaarig, der Zwerg blond. ERst ist jetzt auch schon fünf Monate alt. Von einer künstlichen Befruchtung wüsste ich. Wie gesagt, wir sind lange Jahre gut befreundet.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Na und, vielleicht ist jemand anderes aus der Familie blond. Außerdem dunkeln die Haare nach. Hör auf dich einzumischen. Das hat nichts mit Freundschaft zu tun. Du zerstörst seine Beziehung.

Kommentar von Goodnight ,

Genau, meine Eltern waren dunkel, meine Mutter als Kind blond. Meine Geschwister und ich waren auch blond und sind als Erwachsene dunkel. Eine meiner Töchter war so blond und gelockt wie das Christkind und hat schwer nachgedunkelt. 

Kommentar von Pucky99 ,

Blödsinn. Dunkle Haare sind dominant und blonde rezessiv. " Dunkelhaarige können durchaus blonde Kinder bekommen

Kommentar von ingwer16 ,

Sooooo viel Quatsch auf einem kleinen Haufen Buchstaben 🙄
Wie kommst du denn auf das Märchen mit der Augenfarbe ? Solche Dinge können oft Generationen später kommen ...

Kommentar von Pucky99 ,

http://www.welt.de/wissenschaft/article130613887/Das-langsame-Verschwinden-der-b...

Viel Spaß beim Lesen. Wenn beide Helle augen haben, haben beide kein Gen für dunkle Augen und können es dementsprechend nciht Weitervererben. Anderrums ist es möglich. Genauso bei blonden Haaren.

Kommentar von ShinyShadow ,

dann auch noch 3 Daumen nach oben für diese falsche Aussage...

Das ist einfachste Biologie... also den "Quatsch auf einem kleinen Haufen Buchstaben" verzapfst hier ganz alleine DU.

Antwort
von Lycaa, 70

Warum willst Du ohne vernünftigen Grund Unfriede in eine Beziehung bringen?

War beruflich unterwegs und trifft sich mit Freunden, sind ja wohl noch lange, ganz lange kein Grund von Untreue auszugehen.

Auch das Aussehen eines Babys sagt gar nichts über die Vaterschaft aus. Manche Kinder sehen ihren Eltern ähnlich, bei anderen mischen sich die Gene zu was ganz eigenem.

Ohne begründeten Verdacht, ist das nur fiese Hetze, was ihr macht.

Antwort
von Steffile, 49

Ueberleg dir, was fuer ein Unheil so ein paar Worte anrichten koennten, und dann lass den Mund zu.

Antwort
von ErsterSchnee, 73

Nein, sollst Du nicht. Es geht Dich nämlich rein gar nichts an!

Kommentar von myzyny03 ,

Na, ja, wir kennen uns seit 30 Jahren, und ich möchtenicht, dass er irgendwann merkt, für ein Kuckuckskind zu zahlen.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Ist es Dein Geld? Nein! Ist er erwachsen? Ja! Kann er selber denken? Ja! Hat er damals in der Schule in Biologie aufgepaßt? keine Ahnung. Geht es Dich etwas an? NEIN!

Antwort
von sarahsary, 43

hallo

frag mal nach :)...schau dir mal die augen an und das gesicht und vergleiche es mit deinem freund! :))

Antwort
von Charlybrown2802, 111

sprich ihn doch drauf an, außer das er dir die Freundschaft kündigt, kann ja nichts passieren

Antwort
von KeinName2606, 34

Lass es. Misch dich nicht ein in sowas - nur weil sie alleine unterwegs ist vögelt sie doch nicht alles was bei 3 nicht die Flucht ergriffen hat!

Antwort
von Hoegaard, 99

Dieser Dorfklatsch interessiert doch keinen Außenstehenden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten