Ist es sehr untypisch als Student so einen Körper zu haben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Figur ist kein Problem. In einem gut geschnittenen Anzug, sieht das sicherlich gut aus. Aber Tattoos an den Händen? In juristischen Kreisen? Polizist oder Soldat könntest du damit nicht werden. Kein öffentlicher Dienst.

Aber Du kannst dich ja auf Strafrecht spezialisieren. Die Ganzen Motorradclubs, usw. werden dir die Bude einrennen, bei nem Anwalt, der so aussieht wie sie selbst. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duke1967
28.10.2016, 17:41

Das stimmt so nicht ganz. Gegensätze ziehen sich an, heißt es. Rocker nehmen gestandene Anwälte. Die ältere Generation an Anwälten haben aber meist gar kein Tattoo. Die einzige Schwierigkeit sehe ich nur bei den Händen. Vor Gericht wäre der Fragesteller besser in England, dort werden durchaus Handschuhe getragen. LG

1

Um Deine Ausgangsfrage zu beantworten: Körper nein, Tattoos ja.

Das "Problem" mit den Tattoos besteht aber eigentlich nur vor Gericht. Da Du dem Richter gegenüber Deine Hände nicht verstecken kannst und die meistens ein bisschen sehr konservativ sind, wird die Ablehnung Deiner Person im Unterbewusstsein Deinen Klienten schaden.

Das dürfte nicht so sein, ist aber menschlich und wird nicht beweisbar sein, somit keine Grundlage für eine Berufung. Dein Körperbau ist unter dem Talar sowieso nicht auszumachen, die übrigen Tatts auch nicht.

Dein Körperbilder sprechen allerdings eine eindeutige Sprache. Du scheinst ein bewegtes Leben (gehabt) zu haben. Das lässt Dich als Verteidiger im Strafrecht wahrscheinlich ziemlich gut sein. Familienrecht sollte dagegen eher nicht Dein Ding sein, ist eine vage Vermutung von mir?!?!? Alles Gute. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum solltest Du wegen Deiner Fitness Nachteile haben (solange Du nicht Staatsanwalt oder Richter werden willst - wegen der Arme und Hände).

So wie auf dem Bild wirst Du ja in der Regel nicht vor einem Mandanten stehen. Und unter bürgerlicher Kleidung wird man weder Deine Tattoos sehen noch wird man die Definition sehen können.

Was Deine Hände betrifft: Solange dort nicht irgendwelche extremen Aussagen oder Bilder sind, wird dass auch nur dann ein Problem sein, wenn Du es mit konservativen Kreisen zu tun bekommst (weil man sich ja eben regelmäßig die Hand gibt). Ich kann mir aber vorstellen, dass dies im Strafrecht eher vernachlässigt wird.

Mache Dir eher Gedanken, wie Du später im Job genug Zeit findest diese Definition zu halten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
27.10.2016, 21:12

Gib dir keine Mühe mit der Antwort. Der Fragesteller ist offenbar ziemlich narzistisch veranlagt. All seine Fragen im Rechtsbereich sind gleichgeartet. Lies sie dir durch. 

Selbst hat er, der Jurist,  noch keine Rechtsfrage beantwortet. 

6

Nein, die Kleidung macht den Unterschied. Mit einem passend geschnittenen Sakko sieht das prima aus und niemand zweifelt an der Seriosität.

Die Tatoos würden von Hemd und Sakko verdekt werden. Am Hals und im Gesicht sollten Tatoos aber vermieden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm...die Figur fällt ja unter Sacko und Hemd gar nicht mal so sehr auf. Dass mit den Tattoos auf den Händen, wirkt auf mich nicht gerade seriös...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei so einem Körper wurde ich jeden Tag mit irgendeinen ding zu dir kommen. Um dich möglichst schnell wieder zu sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duke1967
29.10.2016, 10:37

Zugegeben, selbst als Hetero empfinde ich den Körper durchaus sehenswert. Sich aber deshalb Probleme auf den Hals zu laden, um zu diesem Anwalt zu müssen, stelle ich in Frage;-)))))

Ich hab verstanden, wie Du es meinst, aber mein Anwalt hat mich noch nie oben ohne empfangen ;-)... Und wenn´s mit juristischen Wissen hapert (was ich dem Fragesteller hiermit nicht unterstellen möchte), nützt ja auch ein lecker Körper nix.... Schönes Wochenende. LG

0

Don't feed the troll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duke1967
29.10.2016, 10:40

Warum nicht? Du als Rechts-Experte der Community wirst doch sicher ein Vertreter der freien Meinungsäußerung sein. Er möchte halt ein bisschen mit seinem Aussehen auf die Sahne hauen... Lass ihn doch, wenn er das braucht... Schönes Wochenende. LG

0