Frage von piusalex, 13

Ist es sehr ungewöhnlich als Abiturient/ angehender Student noch eine Zahnspange zu bekommen?

Wenn man man 3 verschiedenen Kieferorthopäden war und sie es alle empfohlen haben, was mache ich jetzt? Ich hätte sie ca 2 Jahre und dann wäre ich ja schon an der Uni und würde dann damit rumlaufen müssen.

Antwort
von TimmiEberhadt, 5

Ich habe mich dagegen gewehrt als es die Krankenkasse noch bezahlt hätte und durfte dann später selber zahlen. Hatte dann zwar unsichtbare Schienen, kostete mich aber auch 4.500 € :D

Antwort
von KeinName2606, 7

Wo ist da Problem? ich hab meine Zahnspange (allerdings eine unsichtbare weil ich die Metalldinger total hässlich  finde)  auch erst mit 22 oder 23 bekommen. Da hab ich studiert als auch gearbeitet. Fand ich nicht schlimm! Besser als schiefe Zähne zu haben.

Antwort
von o0bellaAnna0o, 7

Ich hatte eine lose Spange, die jede Woche neu eingestellt wurde. Die hatte ich nur zu Hause getragen. Nach drei zugegebenermaßen relativ schmerzhaften Monaten war meine “Madonna-Lücke“ geschlossen, dann wurden die vier oberen Schneidezähne von hinten verklebt. Keine peinliche Spange, schneller, langfristiger Effekt. Kommt nur darauf an, ob das bei deiner Fehlstellung überhaupt eine Option wäre. Warum wurde  die Spange empfohlen? Bist du mit der Optik unzufrieden? Hast du Probleme aufgrund der Fehlstellung? Wenn dich deine Zähne nicht beeinträchtigen, dann brauchst du auch keine Spange...

Antwort
von DJFlashD, 7

Naja mein gott.. Gibt schlimmeres. Besser als in paar jahren jeden monat zum zahnarzt rennen weil mal wieder was weh tut ect..

Antwort
von sozialtusi, 8

Ich kenn Leute, die das mit Ü40 noch machen...

Antwort
von Sanja2, 6

Davon geht die Welt nicht unter. Mach es, du wirst es die nächsten Jahrzente nicht bereuen.

Antwort
von fiwaldi, 5

Das ist deoch heutzutage total in. Erst ab 50 wirkt es etwas komisch

Antwort
von ChristineS91, 5

Keine Sorge, ich kenne auch einen, der in der Uni eine Zahnspange (echte Brackets) getragen hat. Besser als den Rest der Tage mit schiefen Zähnen herumzulaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community