Frage von DanKre1982, 46

Ist es sehr schwer spanisch zu lernen?

Ich hab ein wenig begonnen spanisch zu lerne. und frage mich wie schwer es ist die Sprache zu lernen. Ich rede jetzt nicht davon die Sprache perfekt zu sprechen oder zu dolmetschen. Ldeglich etwas kommunizieren im Alltag, so wie ich es mit englisch auch mache. Auch im englischen bin ich weit vom Perfektionismus entfernt,aber ich kann mich recht gut verständigen, auch mit Muttersprachlern. Hat von euch jemand Erfahrungen mit spanisch? Leider hab ich auch nicht die Möglichkeit für einen längeren Auslandsaufenthalt in einem spnaisch sprachigen Land. Für Antworten wäre ich sehr dankbar. Ich hab nämlich grad ein Morivationstief und frage mich,ob sich die Mühen überhaupt lohnen.

Antwort
von MarioXXX, 17

Für deutsche Muttersprachler:

Das Ziel ist unter anderem sich weitestgehend flüssig in der Sprache verständigen zu können, auf dem Niveau eines Muttersprachlers ist man mit diesem Aufwand noch nicht ganz, aber auf einem guten Weg.

Chinesisch, Japanisch, Arabisch, Koreanisch: 88 Wochen (2200 Stunden)

Hindi, Russisch, Vietnamesisch, Finnisch, Ungarisch: 44 Wochen
(1100 Stunden)

Indonesisch, Malaysisch, Swahili: 36 Wochen (900 Stunden)

Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch: 30 Wochen (750 Stunden)

Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch : 23-24 Wochen (575-600
Stunden)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten