Frage von Itisnotmyname, 167

Ist es seelischer missbrauch?

Hi
Erstmal, es ist mitten in der Nacht aber mich beschäftigen diese Fragen sehr.
Ich will einfach etwas klarheit.. idk.
Ich bin Als Kind
(bei meiner alleinerziehenden Mutter)
sehr Herzlos Aufgewachsen.
Achja ich war nicht geplant, es war zu soäht zum abtreiben hab ich gehört.
Ich Habe 2 ältere Geschwister, zu denen Ich auch keinen gute Draht hab.

Schon als ich ein paar Monate alt war, hat mich meine Mutter zu einer Tagesmutter gebracht.
Und das ziemlich jeden Wochentag bis ich etwa 12 war.
Erstmal das.
Ich habe mich immer schon sehr unwohl gefühlt bei meiner Mutter.
Oder allgemein unter Menschen.
Ich wurde immer beschimpft wenn irgendwas nicht stimmte.
Selten gelobt, was man find ich vorallem als Kind braucht.

Meine Mutter war immer sehr gestresst,vor anderen wollte sie perfekt wirken.
Und sobald wir alleine waren / sind
ist es ihr egal was mit mir ist. Immer schlecht drauf.
Und das ist auch heute noch so.
-
Ich hatte vor einem Jahr depressionen. (das sage ich nicht nur so, das hat ein arzt bestätigt, bin auch nicht stolz oder so drauf, aber bin stolz drauf, alleine fausgekommen zu sein. achja unnnd das alles ist nicht nur pupertät.)
Hatte Selbstmordgedanken, auch einen Versucht, und beräue es, hatte svv, und immer wieder mal solche Tiefpunkte.
Ich falle ziemlich schnell wieder in einen. Obwohl es mir immer besser geht.. eigentlich.
Aber es belastet mich sehr wie ich aufgewachsen bin. Und wie meine Familie mit mir umgeht.
Und ausserdem
-
Ach und da war noch so ein Vorfall.
Wir haben bekannte zu denen ich als Kind manchmal musste wenn keiner sonst Zeit hatte.
Ich weis dass ich nie gern ging, aber meine Mutter wollte es.
Und ich weis nicht aber ich erriner mich nicht mehr an alles.
Nur dass er manchmal wollte dass ich mich auf seinen Schoss setze und dass ich ihm halt da unten streichle und so krankes Zeug.
Ich hab mal gelesen Dass Manche die schlimmes erlebt haben, sich nicht mehr an alles erinnern, weil es sie psychisch so belastet hat.
-
War schon öfters bei Psychologen, wenn auch nur gezwungen..

Also.
Wenn überhaupt irgendjemand mein verwirrendes rumgehäule gelesen hat. War das seelischer missbrauch?
..Missbrauch?
Vielen dank im Vorraus. :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deepdelver, 72

Hallo,

das was bei dem "Bekannten" passiert ist, klingt nach sexuellem Missbrauch!

Was deine Mutter angeht, so hat sie dich sträflich vernachlässigt; das kann man durchaus als seelische Grausamkeit einordnen.

Du hast nicht geschrieben, wie alt du bist - solltest du noch minderjährig sein und zuhause wohnen, würde ich dir dringend empfehlen zum Jugendamt zu gehen. Die werden sich deine Geschichte mit großem Interesse anhören!

Wenn du einfach nur mal mit jemand reden möchtest: www.telefonseelsorge.de oder www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html

Eins möchte ich dir noch sagen: niemand muss ein Sch***leben haben, nur weil seine Eltern es verbockt haben. Mach dich frei von deiner Vergangenheit und nimm dein Leben selbst in die Hand!

Bleib stark! :-)

Antwort
von einfachichseinn, 34

Das Verhalten deine Mutter ist vermutlich als grausam zu bezeichnen. Um es ein bisschen objektiver zu brennen könnte auch gesagt werden, dass du vernachlässigt würde,Als Missbrauch ist das allerdings eher weniger zu bezeichnen.

Allerdings ist das Verhalten des Bekannten definitiv als sexueller Missbrauch zu bezeichnen!

Antwort
von Bonny1508, 87

Ich bin in einer sehr ähnlichen Situation aufgewachsen. Mein Vater haute kurz nach meiner Geburt ab, ich war ebenfalls nicht geplant, sondern ein Unfall, und meine Mutter war, in meinen Augen, einfach noch nicht bereit für ein Kind, was mich in meiner Kindheit/Jugend auch begleitet hat. Meine Mutter hatte jedoch große Hilfe seitens meiner Familie. 

Dass du regelmäßig zum Psychologen gehst, rechne ich dir schonmal an. Du schriebst aber, dass du gezwungener weise hin gehst. Das ist schlecht, denn dieser Psychologe kann dir nur helfen, wenn du das möchtest. Und das solltest du!

Ob man das Verhalten deiner Mutter als seelischen Missbrauch bezeichnen kann ist tatsächlich Ansichtssache. Die einen würden "Nein" sagen, die anderen "ja". Was ich aber unter Missbrauch schreiben würde ist die Sache mit den bekannten und dem schoß. Soetwas ist nicht zu tolerieren und sollte zu einer anzeigen gebracht werden. Vielleicht wird es dir danach tatsächlich besser gehen. 

Wie alt bist du nun, wenn ich fragen darf? Und wohnst du noch mit deiner Mutter zusammen oder alleine, oder mit einem Freund?

Kommentar von Itisnotmyname ,

Ich bin erst 15 und wohne noch bei meiner Mutter.

Antwort
von ChiyoBackCat, 96

Das ist keine Frage, die man auf so einer Plattform beantworten kann. Nur so viel kann ich sagen: Ja, es ist möglich, dass man Traumata regelrecht verdrängt. Such dir einen guten Therapeuten, der sich mit Traumabewältigung auskennt.

Antwort
von hoth560, 75

"Es war zu spät zum Abtreiben" Achso, also willst du sagen, dass deine Mutter dich nie haben wollte oder wie?  Hat deine Mutter dir keine Liebe geschenkt? Kein Wunder, warum viele Leute an die Liebe nicht glauben. 

Zu deiner Frage: Ich schätze, ich würde es als ein "ja" gelten lassen. Du wurdest von deinen Mitmenschen schlecht behandelt früher und so wurdest du dann depressiv. (Das kann ich bestätigen, war bei mir auch so :( ) 

Na ja ich denke mal, dass in der Zukunft, du mit deiner Familie ein gutes Verhältnis haben wirst, indem du mal zusammen mit deiner Familie über ALLES, was passiert ist, zu reden. ich würde an deiner Stelle ausziehen, wenn deine Familie dir wirklich Druck macht. 

Antwort
von Pandora1313, 6

Hi

Ich finde  deepdelver und1508 haben eigentlich schon alles gesagt trotzdem wollte ich dir nochmal sagen das ich es echt toll finde dass du es geschafft hast aus den Depressionen rauszukommen du scheinst echt tough zu sein👍🏽

Antwort
von katrinis, 49

ich weiß nicht ob man gleich seelische Grausamkeit nennen kann. Mütter sind oftmals überfordert und brauchen Hilfe. Es ist sehr schade das du dich alleine gefühlt hast und keinen Kontakt zu deinen Geschwistern. Ein gespräch mit ihnen würde dich vielleicht weiterbringen. Wie haben sie ihre und deine Kindheit erlebt? Manchmal will der Mensch oder kann sich nicht an alles erinnern. Dieser komische Bekannte an den du dich nicht richtig erinnerst scheint ja auch eine Antwort schuldig zu sein. Auf jeden Fall musst du versuchen nochmal mit jemanden zu reden der deine Familie kennt. Du bist jetzt alt genug um dieses zu tun. Nimm dein Leben jetzt in deine Hand und gestalte es nach deinem ermessen. Du solltest mehr an die Zukunft denken an deine Zukunft die gestaltest nämlich du selbst und nur du kein anderer. Viel Glück 🍀 für die Zukunft und viel Erfolg in deinen Leben das gestalte dir nun selber. lg


Antwort
von Ursusmaritimus, 87

Egal was war, deine Vergangenheit ist nicht zu ändern.

Du kannst jetzt noch Stunden/Tage/Wochen/Jahrelang darüber lamentieren oder du sagst dir morgen mache ich es besser.

Take your Choice

Antwort
von italomaus, 11

Selbstverständlich gibt es seelischen Missbrauch und auch emotionaler Missbrauch.

Wenn du dein Leben hier wiedererkennst, dann schreib mich an.

http://www.huffingtonpost.de/2015/08/20/emotionaler-missbrauch-_n_8015664.html

LG

Kommentar von Itisnotmyname ,

Das meiste was da stand war bei mir nicht anders.. Mh

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community