Frage von SamsungGalaxy97, 51

Ist es schwierig mit Kapodaster Gitarre zu spielen?

Hallo,

Also ich kann schon paar Akkorde so 7 stück und immer wenn ich ein lied spielen will steht dort dass man ein capo braucht.

Ist das mit capo sehr schwierig zu spielen oder ist es einfach?

Und haben alle capos die gleiche größe und wo kann ich sowas bestellen?

PS. Ich will es deswegen bestellen da die im Musikgeschäft immer so aufdringlich sind.

habe eine Westerngitarre von Richwood. Achja man sollte auf Rechnung zahlen können.

Antwort
von GrafTypo, 23

Westerngitarren haben ein leicht gewölbtes Griffbrett. Der Kapodaster muss darum auch eine leicht gewölbte Schiene haben. Und der Anpressdruck muss etwas größer sein als bei einer Konzertgitarre, wegen der Stahlsaiten. Ich habe einen Kapodaster mit Metallbügel und starker Feder.

Ob man mit Kapodaster schlechter spielt als ohne ist Ansichtssache. Ich finde dass die Westerngitarre einen volleren und schöneren Klang hat, wenn die Saiten möglichst lang sind. Darum versuche ich bevorzugt, die Gitarrengriffe zu transponieren und ohne Kapodaster zu spielen. In letzter Zeit bin ich sogar dazu übergegangen, dafür die Gitarre auch mal kurzfristig um einen oder zwei Halbtonschritte umzustimmen.

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

aber so an sich passen die capos für westerngitarre oder gibt's da auch verschiedene größen? Also wenn dabei steht für westerngitarre passt das auch normal oder?

Umstimmen kann ich ja nicht, spiele erst seit ca. 3 Wochen eben die 7 Akkorde die ich schon kann ich bin ja schon froh wenn ich die Gitarre normal stimmen kann mit einer sehr einfachen app xD

Kommentar von GrafTypo ,

Wenn der Kapo für Westerngitarre angeboten wird, dann hat er die gebogene Schiene und ist ok.

Ich spiele seit 38 Jahren Gitarre und kann trotzdem nicht alle Griffe gleich gut. Deshalb versuche ich immer, die Lieder wenn möglich entweder in c-dur/a-moll oder in g-dur/e-moll zu spielen. Umständlich wird es nur, wenn ich mit anderen zusammen spielen muss. Wenn es schnell gehen muss, dann nehme ich auch den Kapo.

Kommentar von Mediachaos ,

Wer hat was von Umstimmen gesagt?

Antwort
von Washburn, 16

Ich versichere dir, dass du mit Kapo keine Probleme haben wirst. Ich gebe dir auch zwar Recht, dass die im Musikgeschäft ziemlich aufdringlch sind, aber ich denke eben die Leute da wissen es eben am besten. Sie haben es zwar geschafft mir das teuerste Kapo im Geschäft zu verkaufen aber ich bin mit meinem Kapo sehr zufrieden und denke es hat sich gelohnt. Jedenfalls: Erkundige dich einfach mal im Internet und schreib natürlich noch dazu, dass es für eine Westerngitarre gedacht ist. Ich empfehle dir aber, dass es nicht zu billig sein soll. Ein gutes Kapo sollte deine Seiten beim Abnehmen nicht verstimmen und genau so gut wie deine Finger die Seiten halten. Ansonsten empfehle ich dir trotzdem mal ins Musikgeschäft zu gehen. Die stellen zwar das billigste Produkt (z.B 10€) schlecht dar, aber es ist meiner Erfahrung nach immer noch ein gutes Produkt. Dort kannst du auch so viele Fragen wie du mlchtest stellen, wichtig ist es aber dass du erwähnst dass es sich um eine Westerngitarre handelt.

Ich wünsce dir viel Glück beim Suchen und Finden deines Kapos!

LG Washburn :)

Antwort
von hoermirzu, 8

Bei Shubb fragt man, ob Du ein gerades oder ein gekrümmtes Griffbrett, in welcher Breite hast.  

Auch bei Music Store Köln, bekommst Du ein Modell, das zu Deiner Gitarre und auch ähnlichen passt.

Mit Kapo spürt man die verkürzte Mensur; ist nicht schwerer zu bespielen.

Kaufe nur im Musikfachhandel, dann musst Du keine Angst wegen Vorkasse haben! (Session, Thomann, Music Store, Musik Produktiv, Kirstein, auch bei Conrad kann man Kleinteile kaufen, vielleicht ist ja einer bei Dir in der Nähe?)

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

kann man eigentlich wenn die im musikgeschäft das teurere andrehen wollen kann man sagen dass man das billige will?

Normal ist es ja so dass es heißt ddass die entweder nichts billigeres dahaben oder eben das billige schrott ist.

Kommentar von hoermirzu ,

Ich habe jetzt gesehen, dass es auch einen Fender Kapo für E- und Westerngitarren um € 13,- bei Music Store (Shubb kosten um die € 20,-) gibt, den Du auch nehmen könntest, wenn die Halsbreite stimmt.

Du solltest lernen zu unterscheiden, was für Dich wichtig ist, von dem, was der Verkäufer im Laden als Ladenhüter an Dich verkaufen will, zu unterscheiden.

Die großen Musikhäuser beraten auch über Festnetztelefone, (ich habe für I-Net und Festnetz eine Flat) gebührenfrei. Du solltest dazu die Maße Deiner Gitarre, Sattelbreite, Breite am 14.Bd. parat haben, dann bekommst Du, auch bei den anderen I-Net-Musikalienhändlern in den richtigen Abteilungen die richtigen Antworten bekommen. einen Kapo braucht man aber nicht; und

Bei amazon kauft man nicht!

Expertenantwort
von Mediachaos, Community-Experte für Gitarre, 25
  • Mit Kapo zu spielen ist eigentlich sogar einfacher, aber auf jeden Fall nicht schwieriger als ohne.
  • Stücke, bei denen Kapodaster angegeben ist, kannst Du natürlich auch ohne spielen.
  • Der Kapo dient z.B. dazu, zu transponieren, ohne dass man viel denken oder irgendwas von Harmonielehre verstehen muss. D.h., Du kannst ein Stück problemlos so anpassen, dass Du oder jemand, den Du begleitest,es einfach singen kann.
  • Er dient auch dazu, den Klangcharakter zu verändern. Z.B. Kapo im 8. Bund. Wenn Du dann dann einen E-Dur Griff spielst, hast Du tatsächlich einen C-Dur. Der klingt aber ganz anders wie der 'Standard' C. Damit kannst Du z.B. das Zusammenspiel mit mehreren Instrumenten interessanter machen. Dazu musst Du Dich dann aber auf dem Griffbrett auskennen. Die Mühe lohnt sich allerdings.
  • Kapos für Konzertgitarren und für Westerngitarren unterscheiden sich. Du brauchst also einen für Westerngitarren.
  • Ich empfehle einen von Shubb: http://www.thomann.de/de/shubb\_c1.htm
  • Bestellen auf Rechnung wirst Du kaum irgendwo finden. Vorkasse akzeptieren manche, ansonsten Abbuchung, Kreditkarte oder PayPal.

Kommentar von GrafTypo ,

Ich wusste gar nicht, dass die Hatifnatten Gitarre spielen ;-)

Aber wenn, dann natürlich E-Gitarre. Stimmt’s?

Kommentar von Mediachaos ,

E-Gitarre oder Akustik mit aktivem Preamp. Bei Vollmetall-Resonatoren wird's schwierig. Man ahnt, warum. :-)

Kommentar von GrafTypo ,

Ähh … – nöö. Ich habe bis auf wenige Ausnahmen immer nur unplugged gespielt.

Kommentar von Mediachaos ,

Dann ist das ein guter Beweis, dass Du a) keine Hatifnatte bist und b) vermutlich auch keine in der Familie hast... Aber lassen wir das. Nicht-Hatifnatten-Kenner könnte das Thema verwirren....

By the way: Trotz Hatifnattenpassbild spiele ich auch fast ausschließlich akustisch.

Kommentar von GrafTypo ,

Mit dem Hatifnatten-Avatar konnte ich etwas verbinden, weil ich Tove Janssons Bücher als Kind gerne gelesen habe. Aber mit Preamp und Vollmetall-Resonator musste ich jetzt passen.

Kommentar von Mediachaos ,

Preamp: Vorverstärker (z.B. in einer akustische Gitarre mit Tonabnehmer).

Vollmetall-Resonator wäre dann so was: http://www.thomann.de/de/gretsch_g9221_bobtail_steel_round_neck.htm

Klar, dass die elektrisch geladenen Hatifnatten mit einer Gitarre aus Metall ihre Probleme hätten.  :-)

Kommentar von GrafTypo ,

Aha, danke für die Aufklärung. Ich kannte diese Metallgitarre mit Gullydeckel bisher nur vom Dire Straits-Cover Brothers in Arms.

Kommentar von hoermirzu ,

Ist Typ ein Synonym für Alkohol, oder andere verbotene Substanzen?

Einfach wieder in die Waagrechte begeben und den Kater nicht mit Alkohol zu vertreiben versuchen!

Gute Besserung!

Kommentar von GrafTypo ,

Danke für die guten Besserungswünsche; ich habe lange nicht mehr so herzlich gelacht!

Typo soll ein Synonym für eine verbotene Substanz sein? Na ja, verboten ist sie nicht gerade. Höchstens giftig. Bis vor 40 Jahren wäre es ein Synonym für Blei gewesen. Und vor ca. 500 Jahren kam der Begriff »Schwarze Kunst« dafür auf. Der Begründer war ein gewisser Gensfleisch aus Mainz.

Antwort
von Schmeilie, 13

Also ich spiel schon seit einiger Zeit (gerne) Gitarre und es ist nicht schwieriger mit capo zu spielen, mir ist nur aufgefallen dass viele schöne und gute (& vllt auch komplexe) Lieder mit Capo gespielt werden (-> I See Fire). Mit capo spielen ist aber nicht schwerer, sondern es ist genauso nur halt in einer anderen Tonart.
Ja, es gibt verschiedene Capo Größen! Da akustische Gitarren meistens einen sehr breiten Hals haben muss der Capo länger/größer sein. Bei Westerngitarren und E-Gitarren kann man meistens den gleichen nehmen. (So ist es jedenfalls bei mir, aber es gibt bestimmt Ausnahmen.)

Hoffe, ich könnte helfen :)
Lg Schmeilie

Kommentar von Mediachaos ,

Kleiner Hinweis: Westerngitarren sind selbstverständlich auch akustische Gitarren! Der Unterschied wird zwischen Konzertgitarren (breites und gerades Griffbrett) und Western (meist schmaleres und stets leicht gewölbtes Griffbrett) gemacht.

Kommentar von Schmeilie ,

Jap, stimmt, danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community