Frage von CircuitBoard, 81

Ist es schwer als Ingenieur nach Norwegen auszuwandern?

Hallo, ich bin 26, studiere gerade Wirtschaftsingenieurwesen und bin ein Semester von meinem Master entfernt. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken nach Norwegen auszuwandern weil mich das Land, die Kultur und vorallem die weite Natur so beeindrucken. Ich habe mich natürlich auch schon darüber informiert wie der Stellenmarkt und das Land allgemein so tickt aber wenn ich perönliche Erfahrungen bekommen könnte, das wäre echt super. Es gibt hoffentlich Leute unter euch die den Schritt schon gewagt haben :-)

Worauf muss ich achten wenn ich mich wirklich dazu entschließe, meine Koffer zu packen und nach Norwegen zu ziehen?

Ist das Einkommen in Norwegen wirklich so krass höher als hier in Deutschland?

Ich habe auch schon angefangen die norwegische Sprache zu lernen. Muss ich die in Wort und Schrift beherrschen oder reicht zu Anfang auch überwiegend englisch aus?

In welchen Branchen wird viel nach Fachkräften oder Ingenieuren gesucht?

Vielen Dank jetzt schon mal :-)

Antwort
von Dahika, 66

So weit ich weiß, ist Norwegen aber kein EU Land. Einfach auswandern dorthin dürfte also nicht so ganz einfach sein.

Norwegen ist ein tolles Land, aber halt auch IRRSINNIG teuer. Von daher stimmt es zwar, dass die Leute viel verdienen,aber sie haben halt auch hohe Kosten.
Freunde von mir, die wirklich viel Geld verdienen - beides Ärzte - haben eine Wohnmobilrundfahrt gemacht. Normalerweise gehen sie in den Ländern, in denen sie sich aufhalten , viel essen. Das haben sie sich in Norwegen weitgehend verkniffen und selbst gekocht. Und sie haben keinen guten Wein getrunken, sondern es bei Bier belassen.


Antwort
von trumm, 60

In welchen Branchen wird viel nach Fachkräften oder Ingenieuren gesucht?

Offene Stellen findest du bei finn.no oder nav.no.

Die goldenen Zeiten sind in Norwegen vorbei. Der Arbeitsmarkt ist inzwischen, bis auf wenige Berufsgruppen, mehr als gesaettigt, die Arbeitslosenzahl hoch. Einheimische werden grundsaetzlich einem Auslaender vorgezogen. Von daher solltest du nur dann nach Norwegen ziehen, wenn du aus Deutschland heraus ein festes Jobangebot hast.

Muss ich die in Wort und Schrift beherrschen oder reicht zu Anfang auch überwiegend englisch aus?

Dein Norwegisch muss entsprechend gut sein, sonst wird sich kein Arbeitgeber mit dir abgeben.  Ausserdem solltest du unbedingt in Deutschland einige Jahre erste Arbeitserfahrung haben. An Berufsanfaengern sind die Norweger nicht interessiert.

Ist das Einkommen in Norwegen wirklich so krass höher als hier in Deutschland?

Die Lohnunterschiede zwischen ungelerntem Job und Uniabschluss sind in N nicht so krass wie in Deutschland, die Loehne sind stark von der Branche abhaengig. Ja, es wird "viel" verdient, aber Mietwohnungen und -Haeuser gibt es sehr wenige. Entsprechend extrem hoch sind die Mieten - vor allem in den groesseren Staedten. Wenn ich dir jetzt schreibe, dass 1 Liter Milch knapp 18 NOK kostet, kannst du dir vorstellen, dass die Lebenshaltungskosten enorm hoch sind, die meisten Preise doppelt bis drei- oder 4x so hoch sind wie in Deutschland.

Wenn du einen Job nachweisen kannst, ist es kein Problem einzuwandern. Hast du noch keinen, darfst du dich 3 Monate im Land zur Arbeitsuche aufhalten, wenn du dich beim norwegischen Arbeitsamt meldest, dann 6 Monate.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community