Frage von innerscream, 54

Ist es schlimm,dass man nicht ohne schlechtes Gewissen Essen kann?

Dachte eigentlich,dass alles wieder normal ist,aber irgendwie doch nicht,glaube ich.. ich kann nicht beruhigt Essen. Dachte ich schaff vielleicht paar Chips(nur so,damit ich weiß,dass ich ohne schlechtes Gewissen Essen kann und dass es egal ist was ich esse,aber dann kam gleich das Gefühl,dass man mir ansieht,wenn ich gegessen habe und dann dick bin)

Immer wenn ich in den Spiegel guck seh ich mal mein Gesicht in dick und dann sind die Wangenknochen doch ein wenig sichtbarer..aber ich könnte ja trotz Sport dick von allem werden.. und trau mich nicht wirklich zu essen. Ist das noch normal? Ich bin zwar normalgewichtig,aber das geht eher ins Übergewicht und deswegen auch,will ich eher ins Untergewicht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JakobElgert, 54

Dann musst du die Ernährung umstellen.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Attraktivität, Figur, Kalorien, ..., 35

Hallo! Du steckst halt - noch - in der Magersucht. Die Fachklinik in Bad Wildungen beschreibt das so : “........damit im Zusammenhang findet sich eine hartnäckige Verkennung der eigenen übermäßigen Schlankheit oder Kachexie in Form einer Körperschemastörung: Die eigene Körperform oder Teile des Körpers werden als zu dick wahrgenommen und geradezu massiv überschätzt. Bei Menschen mit einer Anorexia nervosa besteht meist wenig Krankheitseinsicht in die anorektische Störung und die dadurch bedingten Gefahren werden geleugnet“

 Du bist wirklich erst frei wenn Dein Kopf sich nicht mehr permanent mit Nahrung und Kalorien beschäftigt. 

Wie du sieht bin ich immer für Dich da. Würde mich freuen wenn Du da ganz rauskommst, alles Gute. 

Antwort
von KoSaF, 46

hmm also so wie das klingt bahnt sic da ne magersucht an... :( versuch vielleicht mit einer Person deines Vertrauens einen Essplan, der ausgewogen, abwechslungsreich und gesund ist, zu erstellen an den du dich halten musst :) macht ein gewicht ab, dass du nicht unterschreiten solltest an sonsten musst du mehr essen. ich denke solange du keine Kugel bist und keinen 2 meter bauch bist du voll in ordnung und nicht zu dick:9

Antwort
von karina7405, 46

Es ist definitiv nicht normal, wenn Du immer ein schlechtes Gewissen hast, wenn Du ißt. Du solltest Dich sinnvoll ernähren, aber die Mahlzeiten genießen. Dann ist alles gut.Wenn das nicht der Fall ist, würde ich von einer Essstörung sprechen!

Antwort
von warehouse14, 34

Nun, wozu willst Du eigentlich ausgerechnet ungesunde Chips essen?

Knabbere doch lieber 'ne Karotte. Die macht auch nach 3kg noch nicht fett. Aber satt. XD

Es ist eben nicht egal, was Du ist. Gerade Chips haben meist Geschmacksverstärker und andere Substanzen, die das Essverhalten eben negativ beeinflussen.

Und solche Zwangsgedanken rund ums Gewicht sind nicht gesund. Also lass das einfach mal.

Dieses ewige mit teilweise obskuren Diäten irgendwelche hanebüchenen Gewichtsstandards einhalten wollen macht Dich kranker als ein wenig mehr Hüftspeck "wegen" Chips.

Wer zu besorgt wegen seinem Gewicht ist wird es nicht im Griff haben können.

warehouse14

Antwort
von ViribusUnitis, 43

Es kann schlimm werden...du brauchst dringend professionelle Hilfe, denn alleine ist es sehr schwer diese Essstörung zu überwinden. Frag doch mal deinen Haussarzt danach. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community