Frage von Emmadarick, 72

Ist es schlimm, wenn meine Familie meinen Freund hasst?

Hallo, ich habe seit 4 Monaten einen Freund. Vor einer Woche habe ich ihn meiner Familie Vorgestellt, aber sie fanden ihn von anfang an unsympathisch :(( und sie mögen ihn nicht. Was soll ich jetzt tun? Ich liebe ihn wirklich sehr. Bitte helft mir! Danke. Mfg Emma Ps. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :P

Antwort
von Turbomann, 22

Na ja kommt vielleicht auch darauf an, wie alt du bist.

Wenn du sehr jung bist, dann sehen Eltern manchmal genauer hin und achten auf Dinge die du in deiner Verliebtheit nicht siehst, nicht sehen willst oder aus zu wenig Erfahrung noch nicht sehen kannst.

Wenn du alt genug bist, selber zu entscheiden, ob er zu dir passt und du auch zu ihm, dann kannst du dir deinen Freund, Partner aussuchen, egal was andere denken.

Ich würde trotzdem mal mit den Eltern reden und mir ihre Sicht von ihm anhören, dabei aber ruhig bleiben nicht nicht gleich dagegen reden.

Das Gespräch würde ich erst mal alleine mit den Eltern führen.

Wie schon gesagt, Eltern sehen da manchmal mehr und falls sie irgendwelche nachvollziehbare Bedenken haben, würde ich trotzdem mal darüber nachdenken, ob sie in vielem vielleicht doch recht haben.

Vielleicht haben sie Vorurteile aus irgendeinem Grund, das weis hier keiner, vielleicht sollten sie ihn mal näher kennenlernen?

Gegen Antisympathie kann man leider nicht immer was tun, aber es ist immer schöner, wenn die Eltern auch den Freund annehmen, dasselbe gilt wenn man heiratet und ein angenehmes Verhältnis zu Eltern und Schwiegereltern haben kann..

Vier Monate die ihr beide zusammenseid, ist ja auch noch keine allzu lange Zeit und die kommende Zeit wird es zeigen, ob ihr auch auf länger gesehen zusammen bleibt.

Kommentar von Emmadarick ,

Wir kennen uns schon länger, sind aber halt erst 4 Monate zusammen. Ich bin im Moment 16 Jahre alt.

Vielen Dank für deine antwort! :)

Antwort
von eryorp, 36

Warte einfach ab! Meistens gibt sich das mit der Zeit wenn sie ihn etwas besser kennen! Mach dir darüber keine Sorgen :-)

Kommentar von Emmadarick ,

Danke für deine Liebe antwort :)

Kommentar von eryorp ,

Kein Ding! :-)

Antwort
von Irina55, 24

Die Entscheidung wen ich liebe, würde ich nicht an meiner Familie festmachen. Allerdings ist es natürlich auch fraglich, weshalb dein Freund sich unsymphatisch deiner Familie gegenüber verhalten hat.

Antwort
von tuedelbuex, 16

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten 


Mach ich! Und Weitergeben! An einen befreundeten Deutschlehrer!^^

Du kannst Sympathie nicht erzwingen. Und vielleicht spielt da auch Eifersucht eine gewisse Rolle....denn plötzlich gibt es jemanden außerhalb der Familie, der Dir sehr wichtig ist......da muß die Familie vielleicht auch erstmal lernen, mit umzugehen. Bist Du das älteste Kind? Das erste Kind, welches einen "Fremden" mit in die Familie bringt? Dann hab` etwas Geduld! They will learn it......


Kommentar von Emmadarick ,

Ja ich bin die erste die einen "Fremden" mitbringt.

Dankeschön ;)

Kommentar von tuedelbuex ,

Dann hoffe ich, dass ich richtig liege......Alles Gute!

Antwort
von Russpelzx3, 26

Da kann man nichts machen. Du musst selbst wissen, ob es dir wirklich wichtig genug ist.

Antwort
von Smudo1284, 32

mir wäre das egal, du musst ja mit ihm zusammen sein und nicht deine familie.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Es kann aber passieren, dass das die Familie zerreißt

Kommentar von Flapsi ,

Sehe ich genauso. Harmonie in der Familie ist zwar schön und gut, aber du bist mit ihm zusammen, nicht deine Eltern.

Solange sie ihn einfach "nicht riechen können" isses egal. Wenn sie aber befürchten, dass er dich schlecht behandelt oder dich in irgendwelche Drogenabhängigkeiten treibt etc, würde ich mal mit ihnen drüber sprechen.

Kommentar von Emmadarick ,

Dankeschön für die antworten! Ich werde mich mal mit meiner Familie und meinem Freund zusammensetzen. Habe aber trotzdem Angst davor! :(

Kommentar von Smudo1284 ,

ich finde das auch irgendwie hart von deiner familie, dass sie deinen freund direkt unsymphatisch finden, nur weil sie ihn einmal gesehen haben.

ich habe einen kumpel, der hat ne freundin, die finde ich auch total komisch und nicht auf meinem level ( wir sind menschen aus verschiedenen welten habe ich das gefühl ), aber ich habe das bisher meinem kumpel einfach verschwiegen.

Antwort
von maibaum14, 2

es ist nicht besonders schön wenn die eltern den neuen freund nicht mögen, aber sie dürfen dir eigentlich nicht verbieten ihn zu lieben, immerhin es ist dein freund wenn sie ihn nicht mögen mögen sie ihn halt nicht. man kann ja auch niemanden zwingen jemanden zu mögen und wenn du glücklich mit ihm bist dann bleib glücklich mit ihm ;-)

Antwort
von Typausulm, 5

Du musst ihn lieben nicht deine Familie!

Antwort
von Uwefan, 17

Normalerweise bin ich ein Sakastischer Troller aber in diesen Fall gebe ich das erste und einzige mal einen ernstgemeinten Tipp: 
Kotiere hart darauf. Du sollst deinen Eltern kein Freund suchen sondern Dir! Ich bin mit meiner Freundin seit 5 Jahre zusammen und ihre Eltern mögen mich auch nicht. Ist zwar schwerer aber richtige Liebe übersteht das, auch wenn die Eltern affenkacke sind. Nur macht nicht den Fehler und versucht deine Eltern zu veraschen bevor du nicht 18 bist sind die am längeren Hebel!

Dein UWE

Kommentar von Emmadarick ,

Danke für deine Lieben Worte! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten