Frage von Einkauf110, 81

Ist es schlimm, wenn man Single ist?

Hi Community.

Ich bin jetzt mittlerweile 20 Jahre jung, männlich und hatte noch nie eine Beziehung. Zwar noch keine Beziehung, aber hin und wieder mal eine Bekanntschaft, mit der ich mich aber nur getroffen habe "um das Eine zu tun" - ihr wisst, was ich damit meine. Das ist natürlich unverbindlich und was anderes, als eine Beziehung.

Aber ab welchem Alter sollte sich da spätestens etwas entwickeln und ist es schlimm, wenn man für immer Single bleibt? Ich habe so den Eindruck, als fänden viele Leute das schlimm und sind wir uns ehrlich - jeder freut sich, wenn zu Hause jemand auf einen wartet.

Der zweite Punkt ist dieser: Meine Geschwister haben bereits jeweils eine Freundin und einen Freund. Mit denen verstehe ich mich eigentlich gut - man redet eben über oberflächliche Dinge. Es ist dann auch nervig, wenn man mit Freunden unterwegs ist und alle in einer Beziehung sind und man selbst immer alleine mitkommt. Naja, was ich nervig finde ist die Gegebenheit, dass wenn ich mit meinen Geschwistern was unternehmen will oder ich sie wohin einlade (z.B. zu meinem baldigen Geburtstag), dann haben sie immer ihre/n Partner/in im Schlepptau, obwohl die nicht ausdrücklich eingeladen wurden.

Ist das so üblich und ist es OK, wenn man sagt, dass man wünscht, dass der Partner nicht mitkommt? Oder kommt das blöd und wie geht ihr mit diesem Problem um?

LG

Antwort
von KnusperPudding, 32

jeder freut sich, wenn zu Hause jemand auf einen wartet.

Dem kann ich nur zustimmen.

Aber ab welchem Alter sollte sich da spätestens etwas entwickeln und ist es schlimm, wenn man für immer Single bleibt? 

Was heißt schlimm? - Es ist deine Angelegenheit. Du kannst Single bleiben so lange du willst, da sollte sich niemand einmischen. Das kannst du entscheiden. - Ein festes Alter, klingt wie eine 'Deadline' - So etwas gibt es auch nicht. Es gibt nur ein Gefühltes Alter, dass jeder hat, bei dem er merkt, er möchte nicht mehr allein sein. Aber das ist für jeden anders.

Leider hat es sich in der heutigen Gesellschaft so ergeben, dass ein ONS häufiger vorkommt als eine Bindung. Man möchte flexibler sein. Karriere steht oft im Mittelpunkt. - Ich für meinen Teil bedaure diese Entwicklung sehr. Da ich gerne mit einer guten Partnerin gemeinsam durch das Leben gehen möchte, als alleine mit ein bisschen herum vögeln an allen Ecken und letztendlich alleine da stehe.

Antwort
von howelljenkins, 26

solange du selbst das single-dasein als in ordnung empfindest, ist es das auch. warum solltest du eine beziehung eingehen, wenn du gar kein beduerfnis danach hast? es gibt kein festes alter dafuer und es ist auch vollkommen unerheblich, was andere dazu sagen.

was das mitkommen von nicht eingeladenen partnern angeht. ja, das ist schon irgendwie ueblich und geht mir manchmal auch auf den keks, besonders, wenn ich die partner nicht unbedingt so gern mag.

allerdings wird das von vielen als affront empfunden, wenn man ausdruecklich darum bittet, die partner zu hause zu lassen. letztendlich ist aber auch das, etwas, das dir ueberlassen bleibt. kann allerdings dazu fuehren, dass deine geschwister dich auch nicht mehr besuchen etc.

Antwort
von AnnaLaQueen, 18

Also ich finde es nicht schlimm, wenn jemand Single ist - solange die Person sich damit wohl fühlt. Das Problem mit den Partnern kenne ich. Es ist schwer, da man ja niemand "verletzen" möchte. Aber egal, was man sagt, es gibt immer jemanden, der dann beleidigt ist. Ich denke, du wirst nicht drum herumkommen und die Partner mit einladen müssen...Eine Möglichkeit wäre vielleicht, wenn du sagst, dass du wirklich nur im kleinen Kreis mit deinen engsten Leuten feiern möchstest und um Verständnis bittest, dass nicht alle mitkommen können. VG

Antwort
von palzbu, 21

Du hast deine Eigenheiten (kein Partner). Ich hoffe die werden von deinem Umfeld toleriert. Dann toleriere bitte auch die Eigenheiten deines Umfeldes (bringen ihre Partner mit). Ansonsten, wenn du niemanden brauchst, und so zufrieden bist. Auch o.k. Es ist nicht gut, nur um einen Partner zu haben, jemandem Hoffnungen zu machen. Dann bleib lieber alleine. Vielleicht kennst du auch mal jemanden kennen und alles wird anders? Lass es auf dich zukommen.

Antwort
von matthias23svo, 23

Ich finde auch, dass du dir überhaupt keinen Stress machen solltest ... ich war auch jahrelang Single und hatte nur "Bekanntschaften" auf einmal hat es dann den Schalter umgelegt und jetzt bin ich seit 3 Jahren in einer Beziehung ... mach dir keinen Stress das kommt von alleine!

Antwort
von kenibora, 29

Single zu sein ist die schönste und herrlichste Sache auf dieser Welt, man/Du muss/musst nur das Beste daraus zu machen verstehen und können. Ideen, Kreativität sind gefragt....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten