Ist es schlimm wenn man öfter sachen alleine macht und wenig freunde hat?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

2-3 Freunde auf die man sich verlassen kann, sind mehr wert als ein Dutzend sogenannte Freunde.  Es muss nicht nur Rudeltiere geben, zum Einzelgänger braucht es mehr, als der allgemeinen Richtung zu folgen.  Lass dich nicht beirrren, es ist gut so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

haha nein was sollte da schlimm sein? :) bei mir ist es z.B so: Ich habe viele Freunde aber bin trotzdem meist alleine :) Das ist einfach deine Persönlichkeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist überhaupt nicht schlimm auch mal alleine abzuhängen. Hauptsache ist man hat gute freunde und 2-3 reichen da völlig aus denn zu viele Freunde sind auch nicht so gut und man möchte ja auch mal alleine etwas machen und da müssen nicht immer andere Leute um einen herum sein. Etwas alleine machen zu wollen ist völlig normal und man brauch sich keine Sorge zu machen das man ein Außenseiter ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehms nicht persönlich, aber ziemlich oberflächlich von dir: "und sehe sogar gut aus. Gute Freunde zu haben ist immer gut, wenn man sich aber immer mit den gleichen verabredet am Samstag, dann kann das einem die Lebensfreude ziemlich verderben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso soll das schlimm sein? Solange du dich nicht einsam fühlst und du mit deinem Leben glücklich bist ist doch alles in Ordnung. Das ist doch dein Leben ;-) Ich lese auch lieber ein interessantes Buch oder schaue ein wenig Fern, als mich mit anderen Leuten zu treffen und trotzdem bin ich mit mir und meinem Leben zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es ist, ich bin selbst nicht gern unter Leuten💅🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?