Frage von Melkor421, 169

Ist es schlimm, wenn man nicht zu sich steht?

Ist es schlimm wenn man nicht zu sich selbst steht? Sollte man zu sich selbst stehen? Auch wenn man abgelehnt werden könnte? Oder ist es oft besser wenn man sich anpasst mehr oder weniger? Zum beispiel auch in Sachen Kleidung, sollte man das tragen was einem gefällt? Oder besser etwas damit man möglichst nicht auffällt? Ist es nicht gut wenn man sich auch oft eher anpasst um eben keine Ablehnung zu erfahren? Oder sollte man sich selbst nicht Verleugnen und zu sich selbst stehen auch wenn das bedeutet das manche einen ablehnen könnten?

Antwort
von StevenArmstrong, 24

Hallo,

jeder und jede sollte zu sich selbst stehen.

Beim Thema Kleidung möchte ich auf zwei Links verweisen:

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-die-schlimmste-modesuende-bei-frauen?fou...

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/07/19/bravo-raet-maedchen-zur-unterw...

Ich persönlich trage das, was mir gefällt und verhalte mich so, wie ich bin. Ich werde dafür zwar ausgegrenzt, aber das ist mir egal und meiner Meinung ist sowieso der sog. "Bildungsplan" am Gruppenzwang mitschuld.

Was die Allgemeinheit betrifft: Die Menschen wären ehrlicher zueiander, niemand würde ausgegrenzt und/oder diskriminiert und es gäbe vllt. eine entspanntere Lage in der Gesellschaft. Selten würden sich die Menschen prügeln, wenn sie den ehrlich wären und niemanden ausgrenzen würden.

MfG

Steven Armstrong



Antwort
von Lohengrimm, 101

Das innere Führungssystem eines Menschen funktioniert nur, wenn man zu sich selber steht. Ausnahmslos. Wenn man zu sich steht, erreicht man seine Ziele und ist für andere Menschen von Wert/Nutzen. Steht man nicht zu sich, fühlt man sich unwohl, erreicht seine Ziele nicht und wird irgendwann auch körperlich krank. 

Kommentar von Melkor421 ,

Kenn ich, das Gefühl.. Eben weil ich mich schon heftig Verbiege..  

Kommentar von Lohengrimm ,

Dann lerne auch das andere Gefühl kennen, wie es ist, zu sich zu stehen!  ;-D 

Kommentar von Melkor421 ,

Und wie ist das? 

Kommentar von Melkor421 ,

Habe eben Angst vor Ablehnung.. 

Antwort
von 1raffy12, 91

Hallo erst mal^^

Also einerseits Solltest du zu dir stehen also das tragen was du magst das du was du magst, anderer Seits sohltest du dich auch nicht zu sehr abgrenzen. Ich empfehle immer man selbst zu sein und nicht irgend ein Mitläufer weil man sich als Mitläufer eh nie Woll füllen wird :) Ich wünsche dir viel glück bei deiner Entscheidung. kannst ja dann hier rein schreiben für was du dich entscheidest  

Kommentar von Melkor421 ,

Ich verstelle mich aber extrem, und  bei der Kleidung trage ich einfach etwas was möglichst nicht auffällt.. 

Kommentar von 1raffy12 ,

Das kenne ich frage zu vor bist du ein Mädchen oder Junge? Ich habe mich auch ne lange zeit verstellt und ich mache es auch immer noch aber nur wenn es passt. zum beispiel ich habe keine lust wenn ich schlechte Laune habe das mich alle fragen was los ist, dann verstelle ich mich. Aber ich verstelle mich nicht bei Sachen wie was magst du ,was hörst du ,wen magst du und ect das, fand ich mit der zeit anstregend immer auf dem neusten stand zu sein. Ich mag zum beispiel Anime ich kannte niemanden der Anime mochte nur Leute die sich drüber lust gemacht haben wenn jemand sie mochte. Mir wurde diese Maskerade aber zu stressig was hab ich gemacht. Ich stand einfach zu meinem ICH und meine freunde haben mich akzeptiert und ich habe viele Leute kennen gelernt die mein Hobby teilen 

Kommentar von Melkor421 ,

Ich bin 16 und ein Junge. 

Kommentar von 1raffy12 ,

Wenn es dicht wirklich stört das du dich verstellst wird der Zeitpunkt kommen in dem du diese Maskerade lässt 

Kommentar von Melkor421 ,

Wäre meine Angst vor Ablehnung nicht so gross.. 

Antwort
von Ellie76, 84

Trag einfach das was dir gefällt! So zeigst du, dass du nicht im Einheitsbrei versinkst (außer du möchtest das gerne), wie die meisten. Jeder Mensch ist doch einzigartig und das sollte er auch zeigen dürfen.
Anders hingegen empfinde ich das beim Benehmen. Da sollte man sich schon etwas anpassen,damit man nicht negativ auffällt.
Also steh zu dir und zeig wer du bist!

Kommentar von Melkor421 ,

Ist schon schwer zu sich selbst zu stehen. 

Kommentar von Ellie76 ,

Wieso ist das schwer?

Kommentar von Melkor421 ,

Warum? Angst vor Ablehnung...

Kommentar von Ellie76 ,

Von irgendwem wirst du immer abgelehnt, von anderen akzeptiert oder bewundert. So ist das halt und das wird sich wohl auch nicht ändern.

Kommentar von Melkor421 ,

Ja ich weiss, aber es ist schwer.. Für dich vielleicht nicht.. Aber für mich, hab grosse Angst vor Ablehnung..   Aber wenn ich mich immer nur verstelle werde ich nie glücklich oder? 

Kommentar von Ellie76 ,

Was würde denn schlimmstenfalls passieren? Keine Freunde mehr ?

Kommentar von Melkor421 ,

Freunde? Naja ich habe sowieso keine richtigen Freunde.. Die kennen mich ja alle nur Oberflächlich.. 

Kommentar von Ellie76 ,

Dann solltest du das ändern oder dir neue Freunde suchen, die dich so akzeptieren wie du bist und für die du dich nicht verstellen musst.

Kommentar von Melkor421 ,

Wie gesagt ich hab keine Freunde..

Antwort
von sommerpferde, 59

Einerseits sollte man immer zu sich selbst stehen, andererseits ist das nicht immer ganz so einfach, vor allem wenn man (ein weinig) schüchtern ist und Angst vor Abgrenzung/Ablehnung hat.                                                

Versuch einfach du selbst zu sein, vielleicht finden die Anderen es gar nicht so schlimm, wie du glaubst. Außerdem wird (bestimmt) immer jemand zu dir stehen.Trau dich ;)  Jeder darf seine Meinung haben und so sein wie er ist.

Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst.

Antwort
von Lavieenrose12, 88

Zu sich selbst stehen ist das beste. Irgendwo gibt es einen Menschen der dich so akzeptiert wie du bist. Und für jede Person gibt es so einen Menschen egal ob freundschaftlich oder sonst was
:)

Kommentar von Melkor421 ,

Ist schwer. 

Antwort
von Aleqasina, 80

Hahaha, nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!

Passe dich bloß nicht an, nur wenn andere den Ton angeben!

Sei du selbst, verbiege dich nicht!

Gehe aufrecht duch das Leben!

Damit bekommst du am Ende sogar mehr Anerkennung als durch Schleimen und Kriechen!


Kommentar von Melkor421 ,

Ist schwer wenn man Angst vor Ablehnung hat. 

Kommentar von Aleqasina ,

Ja. Aber versuche mal, ohne die Anerkennung anderer auszukommen.

Wenn du dich nämlich immer anpasst, dann werden das andere merken und dich ausnutzen. Dann bist du irgendwann der Fußabtreter. Und das ist schlimmer als mit Widerstand wegen des eigenen Charakters zurechtzukommen.

Kommentar von Melkor421 ,

Bin eben Feige.. Ich trage ja nichtmal das was mir gefällt sondern einfach das was nicht aufällt. Auffallen will ich nämlich nicht.. Kein bisschen.. Tue ich auch nicht.. 

Antwort
von Dontknow0815, 72

Kommt ganz auf die Situation an.

Kommentar von Melkor421 ,

Aha und das heisst? 

Kommentar von Dontknow0815 ,

Dass du dich ausleben sollst damit findest du das Glück im Leben weil du Menschen hast die dich akzeptieren wie du bist. Allerdings ist es in manchen Situationen nun mal nötig, je nach eigenen empfinden, sich zu fügen.

Ein Mensch der sich niemanden fügt wird es auf jeden Fall schwerer im Leben haben aber dafür ein glücklicheres.

Kommentar von Melkor421 ,

Und wenn man sich immer Anpasst? Und möglichst unaufällig wirken will ist das auf dauer nicht gut oder? 

Kommentar von Dontknow0815 ,

Wenn es dich nicht stört dass die Leute dich nicht akzeptieren wie du bist. Ein bisschen aloch sein und an sich selbst denken ist allerdings wichtig und sollte jeder tun. Wenn du immer nur einstecken musst kann dich das auch langfristig traurig machen.

Kommentar von Melkor421 ,

Ja stimmt ich war noch nie wirklich glücklich, die Angst vor Ablehnung ist aber noch grösser..  

Kommentar von Dontknow0815 ,

Ja klar wird man da öfters abgelehnt aber dafür wird man durch die Menschen die man dadurch kennen lernt auch für etwas gemocht dass man wirklich ist.

Kommentar von Melkor421 ,

Naja..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community