Frage von toinia, 50

Ist es schlimm, wenn man mal unbewusst weniger ist?

Hallo,

mich würde es mal interessieren, ob es schlimm ist, wenn man mal so 1-2 Wochen weniger ist. Ich habe die letzten 1-2 Wochen weniger gegessen und habe es erst jetzt bemerkt. Ist das jetzt schlimm? Mangelerscheinungen habe ich nicht. Ich esse außerdem sehr viel(!) Obst, also richtig viel. Ist es jetzt schlimm, wenn ich sozusagen bisschen mehr esse? Vom Typ her bin ich sehr dünn. Und bitte macht mir keine Angst. Ich bin ein sehr ängstlicher Mensch. Wenn ich jetzt sozusagen langsam wieder mein normales Essenverhalten einführe. Gibt es dann einen JoJo-Effekt? Ich habe wirklich total Angst. Bitte helft mir! Danke!

Antwort
von Matahleo, 10

Hallo toina,
Nein, wenn Du einfach was isst wenn du Hunger hast, dann passt das doch.
Falls du das Gefühl hast, dass es zu wenig ist, dann ess einfach ein wenig mehr, da passiert dir so oder so nichts.
Alles gut, du machst das schon richtig.
Trau deinem Gefühl.
Auch ich esse zu bestimmten Zeiten sehr wenig, dafür trinke ich dann mehr, manchmal esse ich mehr, je nachdem wie ich halt Hunger habe.

Verlass dich auf dein Gefühl.

LG Mata

Antwort
von Morberti, 9

Woran hast du gemerkt, dass du weniger gegessen hast? Wiegst du das Essen? Wiegst du dich?

Nein, das macht bei Normalgewicht ganz sicher nichts aus. Es gibt auch keinen Jo-Jo-Effekt.

Übrigens schreibt man das Wort "ißt" das andere hat etwas mit "sein, ich bin" zu tun.

Jeder hat mal mehr oder weniger Hunger. Wenn es aber extrem ist, dann gibt es bestimmt Ursachen dafür. Da musst du dich fragen: "Was hat mir auf den Magen geschlagen?"

Antwort
von Shany, 5

Toinia

Wenn Du gesunde Kost isst ist es doch ok Schön trinken dann gehts .

ich esse auch nicht immer regelmässig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community