Frage von birne734, 23

Ist es schlimm, wenn man es bis zum Bewerbungsgespräch geschafft hat und dann eine bis jetzt anhaltende Lücke hat(Ausbildung 2017)?

Kann das fatal sein oder sind wenn man sich gut gibt die Chancen trotzdem noch gut, wenn viel Motivation erkennbar ist.

Antwort
von rotreginak02, 5

Ich gehe mal davon aus, dass dem kommenden Bewerbungsgespräch eine Bewerbung voraus gegangen ist. Dann kannst du schon davon ausgehen, dass dieses Gespräch nicht aus Langeweile seitens der Personaler stattfindet, sondern, deshalb, weil auch du in der Bewerbung Interesse geweckt hast.

Nun wollen sie dich kennenlernen.....und sich von dir persönlich überzeugen, ob du derjenige bist, den sie suchen. Du musst also im Gespräch überzeugen....

Leider gibst du hier zu wenig Infos darüber, wie lange deine "Lücke"/ Bewerbungsphase nun schon dauert und um welchen Job es hier geht. Auch kommt es darauf an, was du im Vergleich zu den Mitbewerbern an Vorteile für diese Stelle mitbringst...und so weiter.....Wie in der schriftlichen Bewerbung auch, kommt es im Gespräch darauf an, zu uberzeugen und deine Vorteile und Motivation heraus zu stellen.

Kommentar von birne734 ,

Ausbildung Elektroniker - Geräte und Systeme

Lücke etwas über 4 Monaten

Ausbildungsbeginn 2017

Kommentar von rotreginak02 ,

Ok, die Frage wird aufkommen, warum du nicht in 2016 eine Ausbildung angefangen hast? 

Zu spät gekümmert? Zu wenig Bewerbungen? Keinen Plan B gehabt? Auf solche Fragen musst du vorbereitet sein...dabei hilft eine Portion Ehrlichkeit gepaart mit Entschlossenheit, daraus (!) gelernt zu haben...und dass du diese Ausbildung doppelt willst....

Auch auf Fragen, wie du die Zeit nun sinnvoll bis 2017/ Ausbildungsbeginn nutzen willst, solltest du eine gute Antwort haben und das auch nachweislich tun...zum Beispiel diverse Praktika. Auch nachfragen, ob du dort schon eins machen kannst.

Ich gehe davon aus, dass du noch relativ jung bist und da verzeiht man auch eine gewisse Naivität, was die Suche für 2016 anbelangt....wenn man merkt: alles, was er nun plant, ist auf die Ausbildung 2017 ausgerichtet. Dir viel Erfolg und bereite dich gut auf das Gespräch und diese Firma vor, hier noch ein paar hilfreiche Links zu Bewerbungen und Gespräche: 

www.azubiyo.de

www.karrierebibel.de

Antwort
von sozialtusi, 11

Letztendlich kommt es darauf an, ob Du dich gut verkaufen kannst bzw ob du eben für DIESEN Betrieb auf DIESE Stelle passt.

Kommentar von birne734 ,

Echt? Und nicht , ob die denken : "ahhh , der ist faul, den nehmen wir mal nicht. Ist wichtig , damit ich weiß, ob es sich auch auszahlt, wenn ich mich vorbereite.

Kommentar von sozialtusi ,

Der Betrieb möchte dich kennen lernen. du wirst eine Lücke erklären müssen - da kommts halt drauf an, wie Du das anstellst.

Antwort
von Bianca1809, 9

Ganz gut wäre, wenn du die Zwischenzeit mit Praktika ausfüllst. Die kamen bei mir später bei Bewerbungen immer gut. Damit zeigst du Engagement.

Kommentar von birne734 ,

Und ohne?? IMMER ABSAGEN ODER?

Kommentar von Bianca1809 ,

Hm... wahrscheinlich wird dich dein Gegenüber im Bewerbungsgespräch fragen, was du in der Zwischenzeit gemacht hast. Dafür solltest du dir im Vorfeld schon einmal eine passende Antwort überlegen, die eben nciht ausdrückt du seist faul zu Hause herumgesessen.

Kommentar von birne734 ,

Und die könnte wie ungefähr aussehen.., dass man z.B. ausbildungssuchend war und Messen etc. besucht hat?? oder wie.. Nenn ein Beispiel, sonst gerate ich in ein Teufelskries ):

Kommentar von Bianca1809 ,

Wie lange war denn deine "Lücke"?

Du könntest denke ich schon sagen, dass du ausbildungssuchend warst und einfach kein Glück hattest. Wenn du allerdings lange Zeit dazwischen nichts getan hast und auch nicht zufällig einen kranken Verwandten pflegen musstest kannst du ja auch keine Beispiele nennen. Du kannst es mit den Messen probieren, aber deine Freizeitaktivitäten wird dein Gegenüber wahrscheinlich nicht hören wollen.

Motivation zu erwähnen ist schon einmal gut. Vllt kombinierst du es mit Tatendrang. Nach so einer langen Zeit möchtest du nun unbedingt endlich mal wieder etwas tun. Neues Lernen und für deine Zukunft sorgen...oder sowas...

Kommentar von birne734 ,

Neues Lernen und für Zukunft sorgen heißt , dass man umbedingt eine Ausbildung will??

Und Jobmessen besuchen finde ich doch gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community