Frage von unbekannterJ, 96

Ist es schlimm wenn man einen Hasen hat?

Ist das sehr schlimm wenn die Haustier ein Hase ist?

Antwort
von Margotier, 36

Ja, das ist sehr schlimm.

Und zwar sowohl, wenn es sich tatsächlich um einen Hasen handelt, als auch, wenn damit ein Kaninchen gemeint ist.

Hasen stehen unter Naturschutz. Die darf man nicht halten und kann sie auch nicht halten, ein Hase würde eine Heimtierhaltung nicht lange überleben.

Kaninchen sind hochsoziale Tiere, sie brauchen (mindestens) einen Artgenossen. Die Einzelhaltung bedeutet Tierquälerei und ist deshalb in Österreich sogar seit einiger Zeit gesetzlich verboten.

Expertenantwort
von antnschnobe, Community-Experte für Tiere, 34

Wenn's ein Hase ist - ja. Die darf und kann man nämlich nicht als Haustier halten.

Wenn's ein Kaninchen ist - nein, wenn es so gehalten wird, daß es sich wohlfühlt. Somit wäre  aber nur eins auch nicht richtig - müßten mehrere sein.

Antwort
von monara1988, 26

Hi,

meinst Du mit Hase auch wirklich einen Hase?
Wenn ja, dann ja das wäre schlimm, denn die überleben (angeblich) nicht lange in Gefangenschaft und sind zudem geschützte Wildtiere, deren Haltung verboten ist. Man kann sich garnicht mit ihnen beschäftigen und die brauchen Kilometer an Platz; man kann sie überhaupt nicht korrekt/ artgerecht halten.
Wenn man einen Hasen hat, weil man ihn verletzt gefunden hat und nur zum päppeln behalten will, dann darf man den dennoch nicht behalten; dann muss der in die Wildtierauffangstation die sich korrekt um ihn kümmern und auch korrekt wieder auswildern^^

Wenn Du mit Hase ein Kaninchen meinst und es auf die Menge beziehst:
Ja, das wäre auch schlimm da Einzelhaltung bei Kaninchen pure Tierquälerei ist. Tierquälerei ist nicht nur körperliches Leid indem man zB. Tiere schlägt, sondern auch psychisches Leid: Kaninchen sind sehr soziale Rudeltiere und können sich ohne Artgenossen nicht wie Kaninchen verhalten, beschäftigen und verständigen können, weshalb sie sehr leiden, Verhaltensstörungen bekommen, und meist dann viel zu früh sterben... :(

Wenn Du also einen echten Hase hast (google was ein echter Hase ist - bedenke: große Kaninchen sind keine Hasen!) dann musst Du den in die Wildtierauffangstation bringen. Hast Du nur EIN Kaninchen, dann musst Du dem Tierchen einen passenden einen Artgenossen holen und Dich vorallem über Kaninchen informieren:

Gruß

Antwort
von Vennesla, 39

Einen Hasen kannst Du nicht als Haustier halten das ist ein Wildtier.Aber Du kannst Hauskaninchen halten das sind Haustiere. Wenn Du gerne Kaninchen haben möchtest dann mindestens zwei. Kaninchen brauchen Artgenossen der Mensch, auch wenn Du viel zeit hast Dich mit dem Kaninchen zu beschäftigen, ist kein Ersatz. Bitte informiere Dich vor Anschaffung der Kaninchen wie Du diese Artgerecht hälst und über nötige Impfungen und wenn die einmal krank werden.

Expertenantwort
von Buckykater, Community-Experte für Tiere, 28

Wenn wäre es ein Kaninchen.   Kaninchen sind aber gesellige Tiere die man nicht alleine halten sollte. Kaninchen brauchen immer Artgenossen mindestens einen am besten mehrere.  Hasen sind einzelgängerische Wildtiere die man nicht zu Hause halten kann. 

Antwort
von Tige8822, 12

Nein es sollten mindestens zwei sein.
Und Kaninchen keine Hasen.

Antwort
von emily2001, 33

Hallo,

so lange er nicht in den Kochtopf wandert, nein!

Ein Hase ist ein wildes Tier, den darf man nicht halten!

Kaninchen dagegen ja!

Emmy

Antwort
von Viowow, 22

wenn du einen hasen hast, hast du ein problem mit dem gesetz. wenn du ein kaninchen hast, ist es tierquälerei...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten