Frage von stardust777, 67

Ist es schlimm, wenn man Anämie hat?

Meine Ärztin meint, ich hätte Anämie und ich weiß nicht, was das genau ist oder ob das schlimm ist. Ich weiß nur, dass es etwas mit Blut zutun hat. Danke für die Hilfe im Voraus, LG Anna

Antwort
von violatedsoul, 59

Dafür hat man eigentlich seinen Arzt, dass er einem das erklärt.

Anämie bedeutet, dass dein Körper nicht genug neues Blut nachbildet. Bei Frauen wird es meist auf eine kräftige Regel geschoben. Trotzdem sollten andere Blutungsquellen ausgeschlossen werden.

Sind die Eisenspeicher leer, fühlt man sich oft wie durch den Wolf gedreht. Ist es nun einmal diagnostiziert, sollten die Eisenspeicher dringend aufgefüllt werden. Das wird meist über Tabletten gemacht, in einigen Fällen auch über Infusionen. Die Blutwerte sollten regelmäßig überwacht werden.

Und wie gesagt andere Blutungsquellen sollten auch ausgeschlossen werden. Ich hab die ganze Palette hinter mich gebracht, die da hießen Blutgerinnungstest, Magen -und Darmspiegelung und eine Dünndarmdiagnostik. Die Nieren oder das Rückenmark können auch untersucht werden.

Es gibt das sogenannte Willebrandsyndrom. Hat mit der Blutgerinnungsfähigkeit zu tun.

Antwort
von Mindstorm2015, 67

Hallo ,
Ich glaube bei Anämie handelt es sich um Blut Armut. Das heißt das dein Körper nicht genug Blut hat . Ein erwachsener hat 3-4 Liter Blut und du hast dann weniger Als der Durchschnitt... Mehr kann ich dir nicht sagen geh am besten zu deiner Ärztin und lass dir genau erklären was du jetzt tuen kannst !
Alles Liebe Mindstorm

Kommentar von aribaole ,

Stimmt so nicht ganz. 1. hat der Mensch ca. 5-7l Blut 2. hat das Blut zuviele weiße Blutkörper bei Anämie. Wird meistens mit Eisentabletten behandelt. 3. sollte man diese Krankheit nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn obwohl Anämie noch keine schlimme Krankheit ist, kann sie zur Leukämie Mutieren. Selber erlebt!

Kommentar von Mindstorm2015 ,

Aber nicht bei allen Betroffenen... 😉

Antwort
von AlexWien83, 55

"Blutarmut" , siehe wikipedia

Antwort
von silberwind58, 64

Du leidest unter Blutarmut ! Deine Ärztin hat Dir bestimmt ein Medikament verschrieben,oder?!

Kommentar von stardust777 ,

Nein, hat sie nicht, sie nimmt mir ständig Blut ab. Ist das nicht irgendwie kontraprodutiv?

Kommentar von silberwind58 ,

Warum nimmt Sie ständig Blut ab??? Du kannst ein bisschen auch selber was tun,gegen Anämie. Iss viel Fleisch,Hülsenfrüchte,Vollkornprodukte ,Leber.

Kommentar von violatedsoul ,

Mach ich schon ewig so, hat trotzdem nichts gebracht. Erst die Eisentabletten als Dauergabe haben die Speicher wieder etwas gefüllt. Und die ständigen Blutabnahmen dienen der Kontrolle der Blutwerte.

Antwort
von Kikulana, 63

Blutarmut. Habe ich auch, ist aber nicht so schlimm, solange du keinen Unfall hast und viel Blut verlierst.

Kommentar von stardust777 ,

Heißt das, ich sterbe dann schneller, wenn ich stark blute?

Kommentar von Kikulana ,

Kommt drauf an, wie stark der Unfall ist. Wenn du dir nur in den Finger schneidest, wird dir nichts passieren. Außerdem müsstest du ein Medikament dagegen bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten