Ist es schlimm wenn ich mir vornehme immer im Plus zu bleiben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du es schaffst in der Ausbildung zu sparen wäre das toll. Lege dir etwas zur Seite für später z.B. für Führerschein, Auto, Wohnungseinrichtung usw. Aber es sollte nicht in Geiz ausarten! Du bist jung und sollst was erleben. Behalte etwas für dich, daß du frei zur Verfügung hast um mit deinen Freunden was zu unternehmen! Ein extra Sparkonto wäre sinnvoll. Achte aber darauf, daß du jederzeit an dieses Konto rankommst, falls du doch mal nötig Geld brauchst! Überlege dir, wieviel Geld du für dich im Monat brauchst, und der Rest kommt auf das Sparkonto. Wenn du eine feste Summe über hast kannst du einen Dauerauftrag abschließen, das ist praktischer....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht schlimm sondern sehr vernünftig.

Es ist zwar schön, wenn man von der Bank einen großzügigen Kreditrahmen eingeräumt bekommt, aber diesen sollte man am besten möglichst wenig nutzen. Für eine kurzfristige Überbrückung ist es o.k., aber nicht über längere Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz: Es ist realistisch und vernünftig. So, jetzt her mit mit Stern! Das letzte war nur ein Scherz, ich geb da nichts drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht schlimm, sondern genau das richtige! Man weiss nie was passiert, aber gönn dir trotzdem ruhig mal was. Insgesamt aber definitiv die richtige Einstellung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du träumst. In einer Ausbildung bekommt man nie 1200 nett und schon garnicht im 1. Lehrjahr. Wenn du ausgelernt bist ja. Bleibe lieber am Boden der Realität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MakaveliTupac
09.12.2015, 11:47

Ja achneee :D xD

0

Was möchtest Du wissen?