Frage von MakaveliTupac, 44

Ist es schlimm wenn ich mich so verändert habe?

Also in den letzten 3 Monaten hab ich die schönen Seiten und die nicht so schönen Seiten des Lebens kennengelernt. Ich sag euch jetzt mal was vor 3 Monaten noch meine Ziele waren.
Abitur machen
Niemals rauchen oder Alkohol trinken
Und so lange wie möglich zur Schule gehen und dann Lehrer werden

So in den 3 Monaten ist aber viel passiert.
Vater hat mich geschlagen und niedergemacht.
Ich hab angefangen mich zu Ritzen bin seit 3 Wochen aber clean.
Dann waren wir im Urlaub ich hab ein Mädchen kennengelernt und wir haben gekuschelt geküsst und das schon nach zwei Tagen danach kam es aber jetzt zum Kontaktabbruch...
So ich hab meine Frisur geändert 6mm Haarschnitt.
Bin frech gegenüber Lehrern.

Jetzt sind meine Ziele
So schnell wie möglich umziehen erstmal aber Ausbildung machen.
Realschulabschluss machen bin ja in der 10 Klasse
Zimmerer werden.
Geld ansparen

Bin 16 Jahre alt

Antwort
von conelke, 36

Aus dem was Du schreibst kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, weshalb sich Deine Zukunftspläne so grundlegend ändern. Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Berufe. Ich habe eher den Eindruck, dass Du selbst nicht so genau weißt, was Du willst. Werde Dir darüber erst mal richtig im Klaren. Du musst Dich für das entscheiden, was Dich glücklich macht. Wenn Du Dich mit dieser Entscheidung gut fühlst, dann wird es wohl OK sein...ansonsten geh nochmals in Dich.

Antwort
von inuwida, 29

auf keinen fall ist es schlimm, sich zu verändern.

aus veränderungen nichts mitzunehmen wäre schlimm. du möchtest jetzt was anderes machen als vor 3 monaten,,,,,,gut so!

mach das, wonach dir ist. lass dir von niemandem reinreden, sonst ergehts dir so, wies mir ging! ein leben lang in einem beruf, der keinen spaß macht, nur weils die eltern so wollten.

alles gute für die weiteren entscheidungen,,,,,,, veränderungen!

Antwort
von Pruiser, 44

Menschen werden vom Leben gezeichnet und da ist Veränderung normal. Du hast einen Weg vor Augen. Wenn du eines Tages doch mal Abitur machen willst, kannst du es nachholen und studieren. Heute ja alles möglich. Es ist besser, wenn du weißt, wohin dich dein Weg führt, als wenn du ohne Ziele in den Tag hinein lebst.

Antwort
von addictiveof, 28

Schlimm ist ziemlich subjektiv.. Also wenn es für dich nicht schlimm ist, dass du dich so verändert hast, dann ist es auch nicht schlimm. Ich meine du hast ya wenigstens Gründe dafür und wenn du dann zufrieden bist mit dieser Veränderung, dann ist doch alles gut!

Abgesehen davon, ist es gut, dass du wenigstens Ziele hast, also von dem her.

Antwort
von egglo2, 13

Also, ich kann hier nicht sehen, was schlimm sein sollte.

Wenn du der Meinung bist, dass so zu machen, dann mache das. Wie auch immer du dich entscheidest, es ist dein Leben und das was daraus wird ist deine Zukunft!

Du solltest aber auch mal die Augen öffnen und erkennen, dass du wohl keine unlösbaren Probleme hast und sei dafür dankbar!

Klar ist es nicht toll, mit seinem Vater Stress zu haben und wenn man bei einem Mädchen nicht landen kann.

Anderereseits ist das völlig normal in einem Leben und passiert tausendfach. Du bist ja nicht misshandelt worden (zumindest hoffe ich das, weil du das so nicht schreibst) , sondern hast einfach Streit in der Familie. Damit musst du umgehen lernen, sonst wirst du im Leben weitere Probleme, die immer kommen, als Katastrophe empfinden und dich völlig blockieren.

Antwort
von Calypsolie, 14

Ich denke nicht, dass deine Veränderung schlimm ist, das musst du eigentlich für dich selbst entscheiden. Warum hat dein Vater dich denn geschlagen? Wenn er das immer noch tut, hole dir bitte dringend Hilfe!!!! Das ist nicht in Ordnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community