Ist es schlimm wenn ich das meiner Lehrerin erzähle?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hey, ich habe weiß, dass die Frage von Gestern ist und eine Antwort eigentlich schon zu spät.
Aber dennoch. Es ist gut, dass du dich jemandem anvertraut hast und geredet hast.
Nein, es ist nicht schlimm als Junge zu weinen auch nicht mit 17. Gefühlvolle Jungs sind meiner Meinung nach viel besser. Und du hast ja einen Grund.

Mich würde interessieren was jetzt passiert ist und wie deinen Lehrerin reagiert hat?

Habt ihr denn noch andere Verwandte zu denen ihr könntet. Wende dich doch ans Jugendamt.

Alles Gute für euch. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Du solltest auf jeden Fall mit Deiner Lehrerin reden, sie muss und wird andere Stellen informieren.

Deine "Eltern" begehen Straftaten und zum Wohl Deiner Schwester solltest du dich an das Jugendamt wenden und wenn sie wieder geschlagen wird, die Polizei rufen.
Sollten dann sogar Verletzungen festgestellt werden, wird durch die Polizei eine Strafanzeige wegen Körperverletzung an Schutzbefohlenen erstattet und Du wirst zur Zeugenaussage geladen.

Du kannst die Aussage verweigern, aber wenn Du dann nicht aussagst, wird sich nie was ändern.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selfverletzung
16.06.2016, 23:50

Ich liebe meine Schwester über alles ich werde alles für sie tun damit sie nicht so endet wie ich ...

0

Erzähl alles deiner Lehrerin, es ist egal ob du weinen wirst oder nicht. Rede mit ihr unter 4 Augen. Oder geh zum Jugendamt/ zeig deine Mutter an, wenn du 18 wirst (?). Sowas sollte nicht sein, nicht für einen 17 jährigen und auf garkeinen Fall für ein Kleinkind .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähl EA ihr auf jeden Fall sie wird dir helfen wollen...und OMG deine Geschichte hat mich grad irgendwie ergriffen...es tut mir so leid für dich du brauchst auf jeden Fall jemand mit dem du darüber reden kannst auch dir jemanden der nett ist und schreibe oder rede mit ihm /sie  die Lehrerin wird auf keinen Fall wütend sein sie wird dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dir ganz unbedingt Hilfe besorgen. Ein Gespräch mit deiner Lehrerin ist da der erste Schritt. Ich bin mir sicher, dass sie dir weiterhelfen wird. Wenn nicht, dann gibt es ein Krisentelefon (kannste ja googlen), die dir Adressen geben können, wo du Hilfe bekommen kannst. Scheue dich nicht vor deiner Lehrerin loszuheulen. Du musst nur irgendwas tun und durchhalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.dajeb.de/bwtel.htm

Da findest Du noch weitere Hilfeangebote. Bitte nutze unbedingt alle. 

Weinen reinigt die Seele. 

Nur schwache Menschen können keine Schwächen zeigen und eingestehen. Denn wer Schwäche zeigt, macht sich angreifbar. Ein starker Mensch kann es sich leisten, sich angreifbar zu zeigen. 

Artikel 3 unseres Grundgesetzes:

Männer und Frauen sind gleichberechtigt

Unser Grundgesetz wird auch sehr gerne heute als unsere Verfassung bezeichnet. Aber Papier ist geduldig. Zum Leben werden die im Grundgesetz genannten Regeln erst erweckt, wenn sie auch gelebt werden. Sie zu leben sichert unseren Frieden in diesem Staat. Und macht manche Militäreinheit überflüssig. 

Du hast jedes Recht, Dir so viel Hilfe zu suchen wie Du finden kannst. Denn Deine Mutter begeht ja offensichtlich regelmäßig Körperverletzung an ihren Kindern. 

Auf welche Weise Dir und Deiner Schwester bestmöglich geholfen werden kann bespreche bitte mit Menschen die Du über den Link findest. Empfehlenswert ist dazu auch, den Artikel auf Wikipedia Jugendamt genau zu lesen. Denn es kursieren in unserer Gesellschaft viele falsche Vorstellungen über deren Pflichten. Öffne bitte auch alle Links im Text. 

Tatsächlich stehen Dir einige Rechte zu. Und Deiner Schwester auch. 

Alles Gute. Und nur Mut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt an der Schule sicher einen Vertrauenslehrer oder einen Sozialarbeiter. Der sollte dein ersten Ansprechpartner sein.

Dann gibt es noch die Nummer gegen Kummer - gratis und rund um die Uhr besetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann bist Du in Therapie und wie oft wöchentlich gehst Du dort hin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auf jeden Fall mit der Lehrerin darüber reden. Vielleicht kann sie dir gute Tipps geben, was tu tun kannst.

Das hört sich ja schrecklich an, was bei euch so abläuft :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter hat wohl sehr schlimme  Probleme oder gar Depressionen, es ist falsch ein kleines Kind algemein sein Kind zu schlagen was das angeht würd ich mich eher direkt zum Jugendamt wenden... Du belastest deine Lehrerin nur "unnötig" damit denn Sie würde sich sehr wahschreinlich auch nur ans Jugendamt wenden... Sag bitte nicht du hasst deine Mutter ich kann dich verstehen ich habe auch eine sehr schwierige beziehung zu meiner Mutter und sie hat mich auch geschlagen früher... Aber sie ist und bleibt deine Mutter! Sie hat dich 9 Monate in ihrem Bauch getragen, euch geboren, den po abgewischt,alle 3 Stunden gestillt oder Flasche gegeben Tag und Nachts und noch viel viel mehr, ich bin auch Mutter!... Auch wenn sie fehler macht, sie ist auch nur ein Mensch ich weiss ja nicht was mit ihr los ist aber eine Familien Therapie würde sicher nicht schaden!!
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selfverletzung
16.06.2016, 23:46

Sie ist nicht mehr meine Mutter das glaub mir mal...
Ich bin gerade dabei Englisch zu lernen und werde bald ein Auslandsjahr machen und dann nach Kanada ziehen...

0
Kommentar von Alija1990
16.06.2016, 23:49

Doch! Sie ist und bleibt deine Mutter! Wen du mal eigene Kinder hast wirst du mich verstehen! Willst du deine Schweister in stich lassen aleine??

0
Kommentar von Selfverletzung
16.06.2016, 23:51

Ich hole sie da raus und sie wird mir irgendwann sehr dankbar sein

0
Kommentar von Alija1990
16.06.2016, 23:53

DU darfst mal gar nix gell! Das entscheidet das Jugendamt und der Richter usw!

0

Worauf wartest du noch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung