Frage von Chrisy998, 129

Ist es schlimm wenn ich 17 jahre alt bin ge meine freundin 14 dass sind 3 jahre unterschied?s?

Antwort
von BrightSunrise, 63

Wenn geistig etwa auf einer Höhe seid, sollte das kein Problem sein. Das sind nur drei Jahre, mein Freund und ich sind weiter auseinander und das klappt seit einigen Jahren wunderbar.

Grüße

Antwort
von mistergl, 75

Nein. Wenn ihr geistig auf dem selben Niveau seit ist doch alles OK. Umgewöhnlich wäre, 27 und 14. Und extrem 37 und 14 . Alles darüber würde unsere gesellschaftlichen Vorstellungen übersteigen :)

Kommentar von robi187 ,

"auf dem selben nivau?"

die eine 14 j.vom kind zum jugendlichen und der ander fast volljährigß

ja ich würde sagen es ist schlimm? wenn ihr noch 5 jahre wartet dann ist es nicht mehr schlimm?

Kommentar von mistergl ,

Frauen sind oft geistig früher reif als Männer. Das war schon immer so. Es gibt zig 14 jährige Frauen, die es auf geistiger Ebene mit 17 jährigen Männer aufnehmen können.

Volljährig heißt ja nicht, geistig voll ausgereift zu sein. Es ist nur eine gesetzlichen Grenze:)

Kommentar von RoentgenXRay ,

Da irrst du gewaltig. Körperlich reifen sie frühee, geistig nicht unbedingt. Kinder due sich umbringen weil sich eine Biygroup auflöst, Kinder die sich ritzen, in Depression verfallen, nuttig anziehen und überschminken sind... na? Richtig: Mädchen! 

Kommentar von mistergl ,

N bischen sehr subjektiv betrachtet. Und ja, ich rede von geistiger Reife,nicht von körperlicher. Alles in allem ist " Frau" mit 14 längst geschlechtsreif. Und das ist doch das, was neben dem Geist am meisten zählt in dem Falle.

Kommentar von 99NekoChan ,

Hauptsache ist das man alle in eine Schublade steckt 'ne? Menschen wie dich kann ich echt nicht ab. Überleg mal was du sagst. Das Mädchen hier oben muss nichts von dem was du hier gesagt hast machen. Es muss sich weder ritzen, noch ist es depressiv, noch zieht es sich "nuttig" an, schminkt sich vielleicht auch nicht und hört vielleicht auch keine Musik von Boygroups. Was ist sie dann? JA sie ist ein Mädchen. ABER sie ist kein Kind mehr sondern ein Teenager. In 4 Jahren ist sie sogar eine Frau. 

Antwort
von konstanze85, 62

Gesetzlich ist es kein Problem, aber sehen wir es mal realistisch. Du bist fast erwachsen, sie ist gerade aus dem Kindesalter raus, da sind 3 Jahre viel. Ihr Reifegrad (auch geistig) KANN gar nicht ausgeprägt sein,weil sei mitten in der Entwicklung steckt.

Ich kapier immer nicht, was fast ERwachsene oder Erwacshene von so kleinen Mädels wollen. Und man darf nicht vergessen, dass Du hier große Verantwortung trägst, denn Dein Handeln und Dein umgang mit ihr prägt sie und beeinfslust sie sehr stark in ihrer Entwicklungsphase. Da trägt man ja ähnliche Verantwortung wie ein Elternteil.

Also wenn Du sowas anziehend findest, bitte. Aber sei Dir Deiner Verantwortung bewusst und des Schwierigkeitsgrades so einer Beziehung.

Kommentar von BrightSunrise ,

Natürlich kann ihr Reifegrad noch nicht vollständig ausgeprägt sein, aber das muss bei ihm nicht anders sein.

Kommentar von konstanze85 ,

Das ist definitiv anders bei einem 17 jährigen Menschen, denn die körperliche und geistige Entwicklung kommt eben nur mit den Jahren. 3 Jahre Vorsprung in der Entwicklung ist viel

Kommentar von BrightSunrise ,

Mein Freund ist fünf Jahre älter als ich (17), wir sind schon eine Weile zusammen, bzgl. des Alters gab es nie Probleme.

Kommentar von RoentgenXRay ,

Ist es beleidigend, wenn ich behaupte dein Freund sei einfach geistig zurück? 

Kommentar von BrightSunrise ,

In der Tat, ist es.

Kommentar von 99NekoChan ,

Natürlich ist es immer der Ältere der geistig zurück geblieben ist hm? Ein Mädchen kann ja niemals frühreif sein.

Ihr vergesst etwas. Mädchen sind gleichaltrigen Jungs sowieso vorraus. Noch dazu kommt Reife nicht mit den Jahren sondern mit den Erfahrungen. Ohne Erfahrungen würde ein Mensch eh nie Reifen. Erfahrungen wie Mobbing oder der Tod eines geliebten Menschen lassen einen Teenager (oder eben ein Kind) deutlich schneller reifen. Aber auch viele andere Dinge machen das. 

Kommentar von konstanze85 ,

Dieser thread ist eine woche alt.

Und du liegst falsch. Frühreife hat nur auswirkungen auf den sexualtrieb.

Und nur durch erfahrungen reift man eben NICHT, denn der knackpunkt ist, was man aus der erfahdung macht und wie man damit umgeht, nur dann kann man daran reifen. Und das kann eine 17 jährige definitiv besser als eine 12 jährige, denn auch das gehirn unterliegt einem natürlichen wachstum.

Vereinfacht gesagt: dinge, die man z.b. Mit 12/13 noch gar nicht kapiert hat, versteht man ohne probleme mit 17/18.

Und dankann sich ein mädchen noch so reif fühlen, sie ist es nicht, weil sie es biologisch bedingt gar nicht sein kann. Ein mensch, bei dem noch NICHTS ausgewachsen ist, sollte sich nicht die peinlichkeit antun und mit seiner "reife" prahlen.

Kommentar von konstanze85 ,

Da Du selbst fast erwachsen bist, ist Dein Vergleich unpassend. Außerdem ist der Einfluss des Älteren nicht immer direkt spürbar, der den jüngeren Part beeinflusst und prägt.

Kommentar von BrightSunrise ,

Wir sind seit fast vier Jahren zusammen. Als ich 14 war, war er 19.

Kommentar von konstanze85 ,

Dann hat er Dich auch beeinflusst und geprägt auf Deinem Weg zum Erwachsenwerden. Es ist nun mal so, dass mit 14 noch nichts voll entwickelt ist, auch das Gehirn nicht und der ältere Part da auch viel Verantwortung trägt. Und das habe ich schon in meiner Hauptantwort gesagt

Kommentar von BrightSunrise ,

Interessant, dass du auf Grund von einem Text sagen kannst, wer mich beeinflusst.

Inwiefern hat er mich denn beeinflusst, wenn ich fragen darf? Und damit meine ich nicht, dass Dank ihm meine Mathenoten etwas besser geworden sind.

Kommentar von konstanze85 ,

Es geht nicht um Dich oder andere einzelne Personen, sondern um die Gedanken des FS,die er sich macht und allgemeine Begebenheiten.

Und da der ältere Part immer Einfluss auf einen jüngeren hat, wenn dieser noch mitten in der Entwicklung steckt und ein enger Bezug vorhanden ist,habe ich auch darauf und seine damit verbundene Verantwortung hingewiesen, damit er sich dessen auch bewusst ist und unter anderem auf dieser Basis seine Entscheidung fällen kann.

Kommentar von MarkusGenervt ,

@BrightSunrise:

Kind, Du bist doch noch nicht einmal Deiner Pubertät entwachsen und willst ernsthaft behaupten, dass Dich Dein Freund nicht beeinflusst hat?

Ich versichere Dir, dass Du dies in ca. 20 Jahren mit völlig anderen Augen betrachten wirst.

Ich habe viele Mädchen gekannt, die für solche Beziehungen gekämpft und gestritten haben. Manche haben sich sogar mit ihren Eltern überworfen. Aber alle haben es später bereut und keine ist mehr mit diesem Freund oder Ehemann zusammen geblieben.

Es lag nicht am Freund oder den Eltern. Es lag daran, dass sie erkannt haben, dass der Einfluss des Freundes sie von allem Möglichen abgehalten hat, was sie nie wieder nachholen oder umkehren konnten.

Wer weiß, vielleicht seid Ihr die große Ausnahme. Das kann Dir heute niemand sagen.

Aber je mehr Du Dich gegen diese begründete Kritik wehrst, um so mehr machst du Dich von deinem Freund abhängig. Denn irgendwann bist Du nur noch mit ihm zusammen, um es der Welt zu zeigen, dass die Welt unrecht hat.

Wenn du Dich davon nicht frei machen kannst, wird die Realität allmählich an die Oberfläche durchsickern, wenn die Kritik weg gefallen ist.

Kommentar von BrightSunrise ,

Moment, behauptest du gerade, dass ich meine mittlerweile fast vierjährige Beziehung später bereuen werde? Weshalb? Ich bin glücklich, weshalb sollte ich etwas bereuen, wenn es mich glücklich macht? Ich habe Erfahrungen gesammelt und Erfahrungen zu sammeln ist IMMER gut.

So gut wie KEINE Beziehung hält ewig, egal in welchem Alter, des Weiteren beeinflusst der Partner IMMER den anderen Partner, wenn auch unbewusst. Man trifft Entscheidung und berücksichtigt bei diesen Entscheidungen häufig auch den Partner.

Dieses ständige Pauschalisieren geht mir sowas von auf die Eierstöcke. Ich bin mittlerweile bald volljährig und ich denke, ich kann sehr gut entschieden, inwiefern mein Freund mir gut tut und inwiefern nicht. Und ich bin glücklich, einzig und allein das zählt. Ich werde keine Zeit bereuen, in der ich glücklich war, niemals.

Antwort
von Tragosso, 59

Nö, schlimm nicht, warum auch. Ist eure Sache.

Antwort
von FlailonGER, 66

Das ist kein Problem. Laut Gesetz hast du nichts falsch gemacht.

Antwort
von MrRomanticGuy, 57

Solange man sich an die Gesetze hält was den Sex mit unter 16 Jährigen angeht, kann keiner was sagen. Liebe sollte nix mit dem Alter zu tun haben. Der Lugner hat übrigens ne 24 Jährige und ist selber über 80 ^^, okay aber bei denen hat es nix mit Liebe sondern eher mit Geld zu tun. ^^

Kommentar von BrightSunrise ,

An welche Gesetze sollten sie sich denn halten? Mir ist kein Gesetz bekannt, welches den Sex zwischen 14- und 17-jährigen regelt.

Kommentar von MrRomanticGuy ,

Kommt auf das Land an. In manchen erlaubt, woanders verboten, oder erst ab 18 wird's illegal mit 14 Jährigen etc.

Kommentar von BrightSunrise ,

In allen deutschsprachigen Ländern ist das erlaubt.

Sollte er jedoch 18 werden, bevor sie 15 wird, könnte es in der Schweiz zu Problemen kommen.

Antwort
von Bambi201264, 64

Nein, das ist nicht schlimm.

Das ist so der übliche Altersunterschied, dass der Herr drei Jahre älter ist als die Dame. :)

Antwort
von Chrisy998, 69

Das sind 3 jahre...

Antwort
von Aurorabae, 37

Es ist vollkommen okay, laut Google sind bis zu 10 Jahre Alters Unterschied okay:)

Liebe Grüße Aurora (:

Kommentar von Ironik ,

"laut Google"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten