Frage von lenamarlen123, 203

Ist es schlimm wenn beide Kinder den gleichen Namensanfang haben?

Meine Tochter ist 5 Jahre alt und wir bekommen bald noch einen Sohn. Wir denken gerade über den Namen nach und unser Favorit hat zufällig die gleichen 2 ersten Buchstaben wie unsere Tochter (war keine Absicht) Nun war die Meinung im Bekanntenkreis sehr gespalten. Manche fanden das passt toll zusammen und andere finden das nicht so toll. Was meint ihr?

Antwort
von jovetodimama, 70

Lilly und Liam - zwei sehr schöne Namen, wie ich finde.

Wenn Ihr die Kinder ruft, kann man die Namen nicht gut verwechseln. Im Alltag wären sich reimende Namen wie z.B. Maria und Elia sicher viel unpraktischer.

So lange es in Eurer Familie nicht Sitte ist, alle möglichen Gegenstände mit den Initialen zu versehen, ist das gemeinsame "Li" am Anfang bestimmt kein Problem. Die Namen sind kurz genug, um bei personalisierten Artikeln den ganzen Namen draufschreiben zu lassen.

Meistens gewöhnen sich die Verwandten, auch Omas und Opas, total schnell auch an Namen, die sie eigentlich furchtbar finden. (Eine Bekannte von mir, deren Enkelsohn "Emil" heißt, fand den Namen zuerst schrecklich. Als das Baby zwei Wochen alt war, sagte sie, es sei komisch, aber sie könne sich jetzt gar nicht mehr vorstellen, dass das Kind anders heißen sollte.)

Es ist sehr, sehr selten, dass ein Name einfach überhaupt nicht zu einem Kind passt. Das ist dann allerdings etwas, was sich ohnehin erst später herausstellt. Die standesamtliche Namensgebungsfrist ist ja nur eine Woche ab Geburt.

Lasst Euch nicht zu sehr verunsichern bei der Namenswahl! Wenn das Bauchgefühl "ja" sagt bei einem Namen, dann kann man das Buchstabenzählen und Initialen-Probeschreiben sicher getrost sein lassen!

Antwort
von ShinyShadow, 61

Du schreibtest Lily und Liam.

Das find ich ok, weil die durch das verschiedene Ende auch verschieden klingen.
Und beides sind ja schon kurze Namen, die vermutlich nicht mehr abgekürzt werden. Von daher wirds da auch keine identischen Spitznamen geben :)

Antwort
von lo0u16, 111

Am besten ist immer überhaupt keinen nach seiner meinung zu dem namen des zukünftigen kindes zu fragen. Geht echt keinen was an wie ihr eure kids nennen wollt. Eine Arbeitskollegin von mir kriegt im mai ihr kind und hat den namen keinem verraten. Find ich gut so ansonsten werdet ihr nur von negativen meinungen beeinflusst welche euch an eurer wahl zweifeln lassen. Hört auf euer herz wenn euch dieser name gefällt dann spricht nichts dagegen. Ich meine soooo ähnlich klingen die namen jetzt auch wieder nicht. Wär was anderes wenn ihr euren jungen lillyan oder sowas in der art nennen würdet. Ich find lilly und liam passen gut zusammen.

Antwort
von Goodnight, 61

Würde ich nicht machen, die Kinder werden grösser und dann habt ihr ständig Probleme mit der Post / Briefgeheimnis und Verwechslungen bei KK und Ämtern und Ärzten etc.

Die Schwester meines Mannes hat ständig seine Post geöffnet und intensiv studiert, selbst wenn man sehr deutlich gesehen hat an wen der Brief eigentlich gerichtet war. Sie hat sich in der Familie erfolgreich auf ihre Dummheit  und Verwechslung berufen.

Wann immer möglich würde ich keine gleichen Anfangsbuchstaben in der Familie wählen. 

Antwort
von Anniwelsch, 87

Der Name muss euch gefalln und kein weiter.  Ihr könnt  euch ja noch ein paar aussuchen oder aus denken und wenn ihr kein findet der euch gefällt dann nehmt ihr denn ihr haben wollt. 

Antwort
von Beary95, 82

Der name muss euch als Eltern gefallen Ignoriert ganz einfach andere nur was ihr für das Kind für Gut befindet zählt

Antwort
von scheggomat, 49

Wäre mir Wurst.
Hauptsache, man kann beide Namen gut brüllen. ;-)

Antwort
von kami1a, 58

Hallo!Ich würde mir nie solche Gedanken machen das ist völlig in Ordnung. Die Namen sollten euch gefallen und so sein dass die Kinder später damit nicht zu potentiellen Mobbingopfern werden - mehr nicht.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Karlien, 122

Entscheidend ist, daß in dem Moment wo eines der beiden Kinder von euch Eltern oder den Großeltern gerufen wird es zu keinen Verwechslungen kommt.

Wenn nun die ersten beiden Buchstaben der Kindernamen identisch sind sollte das grundsätzlich kein Problem darstellen.

Z.B. Adelina und Adolf sind beide sehr schöne Namen und stehen nicht in Verwechslungsgefahr oder Konflikt gegeneinander.

Kommentar von Herb3472 ,

Und wenn dann beide "Adi" gerufen werden? Nebenbei bemerkt: "Adolf" ist wohl noch immer zu sehr besetzt, als dass ich mein Kind nach "ihm" taufen würde - außer ich wäre durch und durch braun eingefärbt.

Kommentar von Karlien ,

Warum bist Du so sehr Hitler-orientiert?

Sicher sollten beide Kinder nicht mit dem gleichen Namen gerufen werden, darum geht es ja! Adi als Rufname für ein Mädchen oder einen Jungen ist doch nicht verkehrt, oder?

Das Mädchen könnte auch Adele, Adela, Adelinha oder Lina gerufen werden. Und der Junge Addi, Adi, Dolfo, Adolfo, Adolfus oder was auch immer die Familiensprachkenntnisse hergeben.

Ich trete ausdrücklich dafür ein, daß der männliche Vorname Adolf wiederbelebt wird, Vorbilder sind Adolph Kolping und Adolf Schärf.

Außerdem gibt es in Nürnberg ein jüdisches Altersheim, benannt nach Adolf Hamburger, Jude und damaliger Rabbiner, ebenfalls ein großartiger Mensch.

Ich sehe keinen Grund, den schönen männlichen Vornamen Adolf so schlecht zu machen wie du es tust.

Kommentar von ShinyShadow ,

Ich trete ausdrücklich dafür ein, daß der männliche Vorname Adolf wiederbelebt wird,

Dann wünsche ich deinen Kindern, dass da keiner den Namen abbekommt.

Es ist ja schön, dass dir der Name gefällt, aber wenn sich jemand irgendwo als Adolf vorstellt, hat eben jeder den bekanntesten Adolf der deutschen Geschichte im Kopf.

Mal davon abgesehen, dass ich den Namen echt nicht hübsch finde, ich Ich würde das meinem Kind schon allein wegen dem Mobbing-Potential ersparen...

Kommentar von Janinily ,

Adolf ist in der Allgemeinheit mit Hitler verbunden und da ist ja wohl Mobbing schon vorprogrammiert. Außerdem entspricht er nicht mehr der heutigen Generation genauso wenig wie Hellmut. Also möchte man nicht als Nazi gehalten werden und seinem Kind Mobbing ersparen sollte man es doch eher sein lassen.

Antwort
von kultiviert, 90

Ich find das too much aber kommt natürlich drauf an wie ähnlich sich die Namen sonst sind

Kommentar von lenamarlen123 ,

Lilly und Liam

Kommentar von heyheymymy ,

andersrum finde ich es melodischer

Kommentar von Karlien ,

Liam ist ein guter Name und paßt auch zu Lilly. Das Problem besteht in der Aussprache. Weil Liam im deutschsprachigen Raum sehr wenig bekannt ist, sprechen dann viele Deutsche Liam deutsch aus, so wie „Li-Am“, im Englischen wird „Lai-Äm“ gesprochen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liam_Hemsworth

Die Aussprache ist das einzige Problem. Ansonsten finde ich, daß Liam ein schöner Name ist und gut zu Lilly paßt.

Kommentar von lalemana ,

Da wird nichts Laiäm ausgesprochen. Das ist die Kurzform von William und den sprichst höchstens du Willaiäm aus.

Antwort
von Gaguschka, 11

Das ist doch egal! Muss euch doch gefallen!

ZB Jonas und Johanna passen doch toll!

Antwort
von heyheymymy, 88

Ich finde es harmoniert sehr gut.

Antwort
von yoda987, 70

 Na schau mal....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community