Frage von jjse95, 125

Ist es schlimm heidnisch zu sein?

Wenn jemand z.B an die nordischen Götter glaubt.

Antwort
von Harkoon, 81

1. Nein (Es sei den du bist Zeitreisender und gedenkst ins 11. Jhd. zu Reisen)
2. Heidnisch oder Paganistisch

Antwort
von quopiam, 38

Nein, gar nicht. Soweit ich weiß ist Asatru - die Verehrung der Asen, der nordischen Götter - in Island eine staatlich anerkannte und geförderte Religion. Kannst ja mal danach googeln. Gruß, q.

Antwort
von nobytree2, 27

Es ist wichtig, die Wahrheit und das Gute zu suchen, und soweit man die Wahrheit gefunden hat, sie anzunehmen und das als Gut erkannte zu tun.

Antwort
von Lavendelelf, 69

Du meinst wohl eher heidnisch ... Schlimm finde ich das nicht. Es gibt Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit usw. und das ist gut so.

Antwort
von MeGusta97, 82

Nö kann doch jeder glauben was er will. Es sei denn man vergöttert irgendeinen Quatsch nur um den Glauben anderer durch den Kakao zu ziehen. (Das darf man zwar auch, aber dann muss man sich auch auf unfreundliche Reaktionen und Meinungen gefasst machen)

Kommentar von danhof ,

Z.B. das FSM

Antwort
von Wilkinson, 5

Hmmm... Das ist eine wirklich gute Frage! Ich interpretiere es mal so: Was ist heidnisch? Ein "heidnischer" Brauch, der heute noch gerne und oft praktiziert wird, ist bspw. das Osterfeuer. 

Ganz abgesehen davon ist doch das Schöne - zumindest am christlichen Glauben - , dass niemand zu etwas gezwungen wird.

Gott streckt Dir jederzeit seine Hand entgegen. Nach ihr fassen musst Du jedoch selbst...

Antwort
von MrCrow667, 51

Nö, überhaupt nicht. 

"We are the Guardians! Guardians of Asgard!" \m/

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Im Lied Guardians of Asgard geht es glaube ich eher weniger ums Heidentum...

Kommentar von MrCrow667 ,

Ich weiß, ich beziehe mich auch auf den unteren Satz ("Wenn jemand z.B an die nordischen Götter glaubt"). ^^

Antwort
von FlyingCarpet, 48

Nein...

Antwort
von Archimedeshiwi, 4

Das kommt auf deine Religion an. Heide ist die Bezeichnung für diejenigen die nicht an den christlichen Gott glauben. Solange man kein Christ ist, besteht darin kein Problem. Als Christ ist es allerdings klar " du sollst keine Götter neben mir haben".

Antwort
von Nunuhueper, 16

http://www.stupidedia.org/stupi/Paganismus#Paganismus_heute

Paganismus ist das schickere Wort für Heidentum und wird ständig praktiziert.

Antwort
von evadali, 48

Nein ist es nicht. Es ist nicht schlimm religiös zu sein. Nur dann wenn man anderen seine Meinung aufzwängen will. Vor allem, wenn man anderen die Meinung mit Gewalt aufdrängen will.

Antwort
von earnest, 16

Nöh. 

Wieso denn?

P.S.: Ich würde an deiner Stelle abschätzige Begriffe wie "Heide" und "heidnisch" vermeiden.

Gruß, earnest


Antwort
von 3plus2, 12

Religionen, die das Töten befehlen sind nicht von Gott / Allah, dann ist es besser heidnisch zu sein.

Antwort
von Gruffalo, 27

Genauso schlimm wie an Jesus, Allah oder Jehova zu glauben.

Kommentar von comhb3mpqy ,

finden Sie das denn schlimm?

Kommentar von Gruffalo ,

ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community