Frage von Kitty113, 369

Ist es schlimm für euch, im Sommer einen ganzen oder mehrere Tag lang nur daheim zu bleiben?

Hallo,

Ich persönlich finde solche Tage meist schlimm, da ich dann mit meiner Zeit nichts anzufangen weiß. Außerdem habe ich an diesen Tagen das Gefühl, meinen Freunden völlig egal oder für diese irgendwie "ungebraucht" zu sein. Ist das normal? Um ehrlich zu sein bin auch ein hobbyloser Mensch, welcher eigentlich keine Interessen hat, die er verfolgt oder sich mit Sachen beschäftigt, die er gut beherrscht oder in denen er sich gut auskennt, da er ja keine zur Verfügung hat. Seit einiger Zeit bin ich weder Mitglied eines Vereins noch mache ich eine Sportart, da ich sonst nicht wüsste, welche. Dieses Jahr war ich zwar ziemlich lange in einem Verein, auf welchen ich jedoch schon damals sowie jetzt auch keine Lust habe, was natürlich auch seine bedeutenden Gründe hat. Es ist jetzt auch nicht so, dass ich extrem übergewichtig oder auffällig dick bin (bin 1,78 m groß und wiege etwa 56,5 kg) aber unsportlich und ungeschickt war/bin ich schon immer gewesen.

Dadurch, dass ich keine richtigen Hobbys habe und mein Allgemeinwissen zudem gleich null beträgt, finde ich auch einziges kein Buch, das mich wenigstens ein bisschen anspricht. Wenn ich aber auch doch mit einem Buch anfange, wird dieses mir nach einer sehr kurzen Zeit entweder langweilig oder ich schlafe beim Lesen einfach ein. Mit der Beschäftigung Zeichnen habe ich zwar auch schon versucht, kann mich aber dazu aus irgendeinem Grund nicht motivieren, wobei ich dies ich in meiner ganzen Kindheit sehr oft gemacht, aber auch wirklich Spaß daran hatte. Neulich habe ich mir überlegt, ein Tagebuch zu führen, weiß jedoch nicht ob dies wirklich noch eine Altersgerechte Beschäftigung für mich wäre (bin mittlerweile 19)

Nach den Sommerferien werde ich wahrscheinlich (zu 70 %) eine Ausbildung als informationstechnische/r Assistent/in oder Bürokaufmann/frau parallel zu der Fachhochschulreife beginnen (konnte bisher noch keine Entscheidung treffen) weshalb ich auch noch nicht arbeiten gehe und mir somit auch keine eigene Wohnung leisten kann. Vor paar Wochen habe ich mich nach Nebenjobs in meiner Gegend umgeschaut, die für mich in Frage kämen, später mich für auch einige beworben. Jedoch bekam ich entweder eine Absage oder die Plätze waren laut eines Anbieters des Nebenjobs voll. Auf die meisten Bewerbungen erhielt ich allerdings weder eine Antwort noch ein Anruf.

Sind das schon Anzeichen einer Depression oder ist das noch normal? Frage 2: Sind hobbylose Menschen armselig?

Wenn ihr wollt, könnt ihr mir gerne ein paar gute Bücher empfehlen :) 

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von LeylaU, 89

Nein, man ist nicht armselig wenn man keine Hobbies hat. Das ist sowieso ein dummer Satz "Hast du keine Hobbies?" 

Okay, ich backe z.B. gerne, aber ein Hobby ist für mich etwas, was man regelmäßig macht, also wenn man z.B. in einen FußballVerein geht oder so. Ich liiiebe Tiere und beschäftige mich Viel mit diesem Thema, aber ich sage doch nicht "Tiere sind mein Hobby" 😊

Vielleicht ist es bei dir ja auch so, dass du gar nicht generell sagen kannst, das und das ist mein Hobby, sondern (so ist es bei mir) dass du dich für alles mögliche begeistern kannst, wenn es nur mit den richtigen Leuten (Familie. Freunde) ist. Weißt du, ich bin z.B. noch nie Ski gefahren. Wenn aber jetzt meine besten Freunde auf einmal alle Ski fahren wollten, könnte ich mich auch dafür begeistern, einfach weil man etwas zusammen macht. Bei mir kommt es weniger darauf an was ich mache, als mit Wem, und ich glaube das ist bei Vielen so...

Ansonsten...

* Tiere aus dem Tierheim ausführen, also mit einem Hund spazieren gehen? Dann machst du gleichzeitig noch was Gutes :)

* Filmeabend mit deiner besten Freundin/ Schwester etc.Was ich super finde, ist, einen Film zu gucken und passend dazu essen. Wenn ihr z.B. "eat, oray, love" guckt, könntet ihr euch vorher Pasta mit Tomatensauce kochen. Oder "Willkommen bei den Sch'ties", dann esst ihr was französisches. Dann kommt man irgendwie noch besser in den Film rein :)

* basteln

* schwimmen gehen am See 

* alte Menschen im Altenheim besuchen. Viele alte Menschen sind sehr einsam und haben keine Familie die sie besucht. Oder vielleicht wohnt ja in deiner Gegend Jemand der einsam ist und sich über absichtlich freut?

* lesen (Nikolas Sparks. Okay, nicht besonders anspruchsvoll, aber soooo schön ☺)

* mal verschiedene Sprachen anhören und vielleicht auf einmal denken "oh wow, ich möchte hebräisch/ türkisch/ französisch sprechen lernen" :)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Jung & trainieren, 122

Hallo! Man braucht mal solche Tage für sich.

Du bist super schlank und ich empfehle Dir kein Buch sondern Zumba, also Sport.

10 Minuten täglich machen und halten Dich fit.Ein ideales Ganzkörpertraining mit einem extremen Kalorienverbrauch.

  Frage mal You Tube nach Zumba Fitness, da hast Du die Auswahl und kannst sofort loslegen.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von Krypton36, 154

hey, also erst mal zu deiner frage: mir geht es in den ferien nicht so, da ich nur hobbies habe, die man auch alleine machen kann (zB zeichnen) und ich allgemein gerne auch mal meine ruhe habe:) 

ich persönlich denke nicht, dass du oder allgemein hobbylose menschen armselig sind, aber so wie du es beschreibst klingt es ja so als würdest du darunter leiden. und so wie du es beschrieben hast klingt es, als ob du auch gar kein vertrauen in dich/deine fähigkeiten hast. und ganz ehrlich, ich denke wenn man sich für etwas motivieren will, hilft es auch schon sich über einen längeren zeitraum eingehend damit zu befassen. 

wie wärs du befasst dich einfach mal intensiver mit sachen die du irgendwie cool fändest zu können? sich mit einer sache eingehend zu beschäftigen kann man nämlich lernen, indem man es einfach tut und auch nicht sofort wieder aufgibt. so war es zumindestens bei mir :) also versuchs einfach mal!

Antwort
von miyutkhsh, 93

Ich habe jetzt Sommerferien und bin schon seit fast einem Monat nur zu Hause (außer wenn ich einkaufen muss).

Ich finde es toll, weil ich zu Hause sicher bin und mich auch hier beschäftigen kann. Ich bin ein Anime und Kpop Fan, deshalb wird mir nie langweilig.

Bücher, die ich dir empfehlen kann :
-Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
-Manche Mädchen müssen sterben
-Bücher aus der Fear Street Reihe (da musst du selber schauen was dir gefallen könnte, empfehlen kann ich "Risiko")
-Ich bin aus Holz
-Tote Mädchen lügen nicht
-Das also ist mein Leben
-Indigosommer
-Der Tag an dem ich starb

Antwort
von XBlueKilla2004X, 75

Es ist noch recht normal...

Armselig ist es nicht. Ich finde es eher Schade wenn man seine freie Zeit nicht produktiv nutzt.

Buch - Tribute von Panem alle Teile

Kleine Lösung für deine derzeitige Nichtstuerei: Widme dich doch der App Pokemon Go. Wie dir sicherlich aufgefallen ist, ist sie der totale Trend. Zudem bringt sie dich regelmäßig an die frische Luft und zu Orten, an denen du sonst niemals freiwillig hinspaziert wärst. Mit Glück könntest du auch soziale Kontakte knüpfen, dazu zwingt dich aber keiner wenn du nicht willst.

Weitere Dinge mit denen ich mir gerade die Zeit vertreibe abseits von Freunden sind Filme, dem Entdecken von Musik, dem Vorantreiben meiner Photoshop-Künste, Youtube, 9Gag, Ps4 zocken und Comics.

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 36

Der größte Weg beginnt irgendwann mit dem ersten Schritt.

Diesen ersten Schritt solltest Du gehen bei der Findung eines Hobbys.

Als ich 19 war, hatte ich gleich mehrere Hobbys.

Glaub mir, Dir ist dann nie wirklich langweilig.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du absolut für nichts Interesse hast.

Hast Du aber erst mal etwas gefunden, setzte Dir konkrete Ziele.

Günter

Antwort
von LiniB1983, 163

Ab und zu finde ich so einen Tag, an dem ich nur zu Hause rumhänge und gar nichts außer Fernsehen oder so tue, ganz gut. Aber nach einem Tag fällt mir dann meist auch die Decke auf den Kopf und ich muss was unternehmen. Und das ist kein Problem, auch wenn vielleicht mal niemand Zeit für mich hat. Habe genug Hobbies und Arbeit. :D

Versuch die freihe Zeit zu genießen. So lange Ferien wirst du wahrscheinlich nie mehr haben. Kannst ja die Gelegenheit nutzen dich nach einem Hobby umzusehen.

Antwort
von Eddie93, 76

Bei mir ist das verschieden. Einen solchen Tag zwischendurch finde ich gut und brauche den auch ab und zu, aber mehrere solche Tage hintereinander wären für mich auch schlimm.

Woran lag es, dass du keine Lust mehr auf den Verein hast? An den Leuten oder am Hobby? Es muss doch einen Sport geben, der dir Spaß machen würde. Die meisten Vereine bieten Probetraining an. Probier doch mal verschiedene Sportarten aus bis du etwas für dich findest.

Du hast ja schon erkannt, was deine Probleme sind. Vielleicht ist auch Bücher lesen einfach nicht das richtige für dich. Ich kann auch kein Buch zu Ende bringen, also versuche ich es gar nicht erst. Trotzdem denke ich, mein Allgemeinwissen ist ganz gut. Schau doch mal Dokus oder so, bei denen du sonst sofort wegschalten würdest. Dabei kann man oft was lernen.

Die Idee von BlueKilla mit Pokemon GO ist eigentlich gar nicht schlecht. Das könnte dir helfen, die Phase in der du gerade bist zu überbrücken. Du darfst davon aber keine Lösung für deine Situation erwarten. Selbst wenn du so Leute kennenlernst, wird daraus fast nie eine wirkliche Freundschaft. Wenn man sich trifft, geht es da fast nur ums Zocken. Die Schwelle, dass man auch "normale" Dinge zusammen macht und sich wie mit normalen Freunden trifft, wird dabei fast nie überschritten. Außerdem ist das jetzt ein Hype, der mit Sicherheit spätestens nächstes Jahr vorbei sein wird.

Antwort
von safevi2, 112

Ja mach ich auch oft ist doch nicht schlimm.Außer vllt wenn ich gerade ne Freundin hab bin ich eig gar nicht der Mensch der jeden Tag rausgeht.Manche Menschen gehen halt gerne jeden Tag raus und machen irgendwas, andere chillen lieber zuhause

Antwort
von xhxkxax, 115

Ich kenne das wenn man sich in den Ferien alleine fühlt geht mir häufig auch so !! Du bist da also auf jeden Fall nicht alleine

Antwort
von 1900minga, 79

Die geralt-Saga ist der Wahnsinn...
7 teile perfekt für die Ferien!

Falls du es kennst:
Das Spiel the witcher basiert auf ihnen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community