Frage von unbekannter173, 51

Ist es schlimm alleine zu sein?

Hallo ihr lieben
Ich finde das ich alleine bin das heißt ich hab nicht so viele freunde. Freund bedeutet für mich das man etwas zusammen macht , jeden Tag schreibt usw... Ich merk das ich keine freunde habe da ich jeden Tag zuhause bin und bei whatsapp schreibt mich niemand an. Bei meiner Schwester ist es anders.. Sie geht immer raus und schreibt auch mit vielen. Kann es sein das ich depressiv bin? Ich habe nie Lust rauszugehen und ich hasse fast alle Menschen da mir Niemand Aufmerksamkeit schenkt. Ich hab immer das Gefühl das ich ein Stück Dreck bin wo alle drauftreten und genau deswegen werde ich agressiv und würde am liebsten jeden erwürgen. Ist es schlimm wenn man allein ist?

Antwort
von rosendiamant, 15

Ansich ist es nicht schlimm aber es kommt immer auf den Menschen an ob er damit glücklich ist oder nicht.

Du sagst ja bereits selbst das du dich nicht gut fühlst daher solltest du an deiner Situation etwas ändern. Natürlich kann man nicht von heut auf morgen 10 beste Freunde finden aber es gibt viele Möglichkeiten soziale Kontakte zu knüpfen und eventuell baut sich hier mit der Zeit auch eine Freundschaft auf.

Du kannst dich zb. im Fitnessstudio oder einem (Sport)verein anmelden. Durch die Schule/ Job lernt man auch neue Leute kennen. Ich habe zb. einen Nebenjob in der Gastronomie und dadurch viele Leute kennen gelernt mit denen ich zum Teil auch guten Kontakt habe. Natürlich gibt es auch im Internet Plattformen um Freunde zu finden eventuell kannst du dadurch in deiner Gegend neue Leute kennen lernen. Du könntest auch mal mit deiner Schwester etwas unternehmen wenn sie viele Leute kennt kannst du hier vllt. ein paar Kontakte knüpfen.

Irgendwann ergibt sich die Situatuon jemanden kennen zu lernen von ganz alleine du darfst nur nicht in Wut und Trauer verfallen sondern musst raus gehen und offen dafür sein.

Antwort
von Peterwefer, 17

F+ür Dich scheint das schlimm zu sein. Depresiv - ja, die Möglichkeit besteht. Du willst Aufmerksamkeit - das ist begreiflich. Du fühlst Dich wie ein Stück Dreck, auf das alle drauftreten. Ja, wie können sie denndas, weil sie keine Gelegenheit haben? Aber was ich mich die ganze Zeit frage: Wie alt bist Du eigentlich? Bist Du derzeit vielleicht in einer Umbruchsphase? Gerade im Alter von - sagen wir: 12 - 22 gibt es ja sehr viele solche. Da muss man sich eben wieder neu ordnen. Und das benötigt Zeit. Und da fühlt man sich auch nicht immer wohl.

Antwort
von Matthias2411, 18

Einsamkeit schadet jedem Menschen. der soziale kontakt zu anderen Mitmenschen ist schon von Bedeutung. geh raus öffne dich, mach was an der frischen Luft. wenn man viel unterwegs ist, z.b sich einen verein anschließt lernt man Leute kennen. vielleicht findest du auch so ein paar gute freunde für leben.

also nimm deine beine in die Hände und raus aus der Wohnung

Kommentar von anonyme14 ,

Ist ja ekelhaft. Einsamkeit ist schön.

Antwort
von finalanswer, 11

es gibt menschen denen macht alleine sein nichts aus...manche menschen brauchen sogar regelrecht diese alleine sein phasen...wenn das ganze allerdings dazu führt das du davon traurig wirst wie du es hier schilderst dann solltest du definitiv etwas unternehmen...ich kann deine situation gut nachvollziehen ich bin auch eher ein schüchterner typ und ich gehe nicht gerne raus...ich kam mir vor jahren einmal genauso wertlos und ungewollt vor und ich war auch wütend das es anscheinend niemanden zu intressieren scheint...aber ich habe erkannt das es an einem selber liegt und man nicht von anderen erwarten kann das sie mit soetwas zurechtkommen und von selber auf einen zugehen ...also habe ich mich gezwungen rauszugehen und andere leute kennenzulernen und selber auf die menschen zuzugehen dann gehen diese auch auf einen selber zu

Antwort
von EuleVanDark, 14

Depressionen ist so eine relative Geschichte, die sich bei vielen anders bemerkbar macht. Es kommt nicht darauf an viele Freunde zu haben, sondern zb einen, auf den du dich verlassen und diese vertrauen kannst. Ich kenne auch viele und schreiben mir nicht. Menschen kann ich auch teilweise nicht leiden, aber dann gehe ich trotzdem raus, in einem Park zum Beispiel. Ich muss ja mit keinem reden.

Antwort
von Kittysworld, 15

Allein zu sein ist nicht schlimm. Einsam sein ist schlimm. Ob du depressiv bist, kann dir hier keiner sagen. Das kann nur ein Fachmann.

Antwort
von Belleg, 14

Mir geht es genau so. :( das ist einfach eine sche** welt. Da muss man durch. Ich habe auch extra einen kleinen boxsack der aussieht wie ein mensch den ich würgen kann oder auf ihn einschakgen kann.

Antwort
von sireisenblut, 14

dann mach du doch mal den ersten schritt.warte nicht bis dich jemand anschreibt sondern schreib du die leute an mit denen du was unternehmen willst, dann wird das schon

Antwort
von anonyme14, 5

Also wenn man Aufmerksamkeit will, bietet sich ritzen an, was ich aber nicht unbedingt empfehle. Du kannst ja auch mal die Leute anschreiben und nicht warten, bis sie sich anschreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten