Frage von JenBusse, 129

Ist es schlimm 3 Tage lang nichts zu essen außer evt einen Apfel?

dazu natürlich viel trinken. Aber würde das gehen ohne mir sonderlich viel zu schaden? Habe nur mal vor einen kleinen Protest auszuüben (Grund muss man nicht wissen)

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung, 27

Kein Problem - andere lassen sich eine Heilfastenkur eine Menge kosten.

https://www.fitreisen.de/heilfastenkur-1714sxv.html

Antwort
von LiselotteHerz, 29

Man kann, wenn man nicht gerade ohnehin stark untergewichtig ist, auch lässig 14 Tage ohne Essen auskommen, Hauptsache: Man trinkt mindestens 2 l am Tag. lg Lilo

Antwort
von Meeha, 45

Nun wenn es aus protestgründen ist, könntest du doch zwischendurch heimlich was essen :D hmm ich hab es noch nie ausprobiert. ich esse zwar nie sonderlich viel, aber ich glaube nicht, dass ich das schaffen würde. Vorallem nicht bei zusätzlichem Eisenmangel :/

Antwort
von AppleTea, 67

Gesund ist es nicht.. und auf Dauer führt es nicht nur zu einem Nährstoffmangel sondern auch zu Untergewicht. Das hälst du ne ganze Weile aus und irgendwann stirbst du.

Antwort
von hazelnut19, 70

Einmalig 3 tage wird wohl keine Folgeschäden hervor rufen aber du kannst natürlich z.B Kreislaufprobleme bekommen ...Ohnmacht. . ..magen/darm Probleme usw....versuch einfach, aber wenn du Beschwerden bekommst solltest du damit aufhören.

Antwort
von CompSup, 63

Sonderlich viel Schanden wahrscheinlich nicht, solange es bei einmaligen drei Tagen bleibt. Aber Gesund ist das sicherlich auch nicht.

Antwort
von user023948, 10

Doch! Damit würdest du dir sehr schaden! Außerdem kommt der Jojo Effekt!

Antwort
von MemberUnknow, 12

Das ist nicht nur total ungefährlich, sondern sogar für deinen Körper ne tolle Gelegenheit sich von vielen Schadstoffen zu entledigen.

Gehe dazu in die Sonne bzw. an die Luft und mache durchaus mal einen Spaziergang von einer guten Stunde.

Es ist z.B auch sehr gut, jede Woche einen Tag zu fasten und immer ein wenig reines Wasser zu trinken, natürlich ohne Säuren usw.

Es auch sehr gut früh bis knapp hin zum Mittag oder auch etwas länger gar nichts zu essen und nur Wasser zu trinken.

Es ist auch gut alle 1-2 Jahre mal eine Fastenkur zu machen von einigen Wochen bis hin zu einem Monat und nur Wasser zu trinken.

Das liegt daran, dass wir alle viel zu viel vergiftet sind durch in erster Linie dem vielen Essen ständig, was dazu ja im großen Stil eh Fehlkost und durch Hitze mehr Schaden als Nutzen erzeugt. Daher auch die vielen Krankheiten und zeitigen Tode.

Denn der Mensch kann weit älter werden als er aktuell wird, nur durch die permanente Überbelastung unsere Organe, weil wir uns laufend nur gegen uns selbst verhalten besonders durch falsche Kost, rauben wir unsere Lebenszeit und werden am Ende nur halb so alt wie möglich sind und dazu leiden wir noch sehr zeitig schon an den Folgen der Fehlkost durch Krankheiten.

Natürlich spielt da auch noch anderes mit ein, denn die kaputten Gene geben wir weiter und die Folgegeneration gibt noch kaputtere Gene weiter und unsere Kinder haben immer zeitiger bei ebenso falschem Weg, viele Degenerationen und Leiden.

Also keine Sorge. 3 Tage nichts zu essen ist für den Körper eine Entlastung.

Jedoch stelle dich auf Auswirkungen ein. Denn der Körper ist immer bemüht die Gesundheit auf der höchsten Stufe zu erhalten.

Da wir wie gesagt sehr stark vorbelastet sind und die Schadstoffe sich in uns potenzieren und tief im Gewebe abgelagert sind und immer mehr werden, durch entsprechendes Fehlverhalten und Umweltgiften obendrein, beginnt der Körper auch sofort mit der Entgiftung

Das tut er auch bei einer Grippe z.B. Eine Grippe ist nichts weiter als eine Entgiftung als Notfallmaßnahme. Die vielen Viren und Bakterien haben sich durch reichliches Nahrungsangebot der falschen toten Kost, so stark vermehrt, dass der Körper sozusagen als Rettung des Lebens die Reißleine ziehen muss und den Körper k.o. setzt und starke Säuberungsaktionen beginnen.

Daher bricht man auch alles aus und hat Fieber und ist erledigt, damit man sozusagen zwangsfastet und nur Wasser trinkt nacher ja auch 1-2 Wochen.

Der Körper bringt einen also dazu sich endlich mal entsprechend vernünftig zu verhalten, damit er überleben kann.

Menschen die sich z.B. nicht fehlverhalten und nur wenige Gifte aufnehmen denen man nur schwer entkommen kann, lebt man hier und nicht irgendwo "Industriefrei", haben auch praktisch niemals eine Grippe, oder sonst etwas. Kein Husten, kein Schnupfen, nicht mal die als normal angesehenen Kopfschmerzen, die IMMER ein Zeichen von Ver- oder Entgiftung sind und nichts anderes...

Also keine Angst, sondern tue etwas für dich und Faste. Bis hin zu 6 Tagen ist das kein Problem. Danach sollte man sich entweder Nährstoffe zuführen, oder eben eine Fastenkur starten. 6 Tage sind so der Knackpunkt.

So richtige Aufräumarbeiten des Körpers, wo er einem auch viele seiner Krankheiten die sich im Körper ja schon befinden, nur noch nicht spürbar oder sichtbar ausgebrochen sind, deutlich aufzeigt, beginnen beim Fasten so nach 8 Tagen...

Menschen die da schon älter sind, sollten dann definitiv über Darmspülungen nachdenken. Junge Menschen können das auch noch ohne durchführen.

Wir Menschen definieren Krankheiten z.B. auch falsch. Menschen die sich immer von Kochnahrung ernähren, sind auch schon krank. Sie merken nur noch nicht die Schäden. Erst wenn die Krankheit dann spürbar oder sichtbar hervor tritt, nennen wir es dann Krankheit X und Y. Der Mensch ist aber schon seit 10, 20 oder 40 Jahren krank.

Dann heisst es man ist mit 44 an Diabetes erkrankt, oder mit 55 an Krebs usw.

Das stimmt jedoch absolut nicht. Diese Krankheit, also die Vergiftung hin zu diesem Endstadium, lag schon eben die ganzen Jahre vor. Es war nur ein Weg bis zu diesem Punkt. Es war nur nicht sichtbar/spürbar usw.

Also wenn du keine rohe vorgesehene gute Kost isst, dann befindest du dich aktuell selbst auch schon auf dem Pfade von Krankeiten. So steigern sich immer mehr schleichend und die ersten Warnzeichen sind Kopfweh, Grippe, später dann Allergien, Zahnausfall, Karies, Neurodermitis, Darmprobleme, Gelenkprobleme, verstopfte Gefäße usw...

Es wird eben immer schlimmer, da die eigentliche Ursache die Vergiftung des Körpers immer fortgesetzt wird.

Viele Grüße

Antwort
von DerAlien1996, 82

Absolut unbedenklich, wenn du dich wenig bewegst und allgemein keine anstrengenden Tätigkeiten ausübst.

Wenn du intensiv Sport treibst während dieser 3 Tage dann denke ich wird das eher gefährlich, weil dein Körper überlebenswichtige Salze während dem Schwitzen verliert und die wieder aufgenommen werden müssen.

lg

Antwort
von psychopathicus, 33

auf dauer ist das sicher nicht gesund. sowas muss man doch nicht ausprobieren.

Antwort
von 7vitamine, 44

Ich habe ohne es zu wollen, ca. 4 Wochen nichts gegessen, null.

Ich habe es überlebt.. 3 Tage ist ein klacks dagegen.

Kommentar von JenBusse ,

Gut zu wissen, danke dir.

Kommentar von 7vitamine ,

Bitteschön.

Nur nicht zu oft tun, das schwächt dich sonst ungemein.

Antwort
von Goodnight, 19

Es ist vor allem doof.

Antwort
von RubberDuck1972, 21

So á la Ghandi...?

Wenn du nicht sehr Untergewichtig bist, tut dir ein kleiner Hungerstreik nichts.

Antwort
von Gapa39, 24

Klar gehts, aber es ist lächerlich aus Protest sowas machen zu wollen. Was soll das denn bringen? Willst du wem was beweisen? Wenn du meinst, dann mach es halt, aber es ist Schwachsinn.

Antwort
von Ihavenoname, 16

Heyhey :)

Ja das ist gar nicht gesund. Ich hatte lange Probleme mit Essen und tu dir das nicht an. Wenn du abnehmen willst, kann ich dir eine ganz einfache und gesunde Methode sagen. Du kannst dich gerne per Nachricht bei mir melden :)

Antwort
von BigLittle, 19

Ja es ist schlimm und Dumm. Ausgesprochen Dumm!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community