Ist es schlecht, sich auf einen aufgebockten Roller zu setzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kommt immer darauf an, wie breit die Ständeraufhängung ( der Abstand der beiden Drehösen des Ständers ) ausgeführt ist und wie stark / weit der Abstützpunkt der Kippwegbegrenzung des Ständers von seiner Kippachse am Motor ausgelegt sind . ( Einfache Hebelgesetze )

Aber prinzipiell ist der Hauptständer der meisten Motorroller doch schon deutlich solider und "breiter" aufgehängt und gegengestützt, als es noch bei den alten Mofas mit simpler "Rahmen-Durchsteckung" der Fall war.

Aber grundlegend ist es auch beim Motorroller nicht Sinn und Zweck der Auslegung der Stützkraft des Hauptständers, den Roller regelmässig als "Sitzmöbel" zu benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Svenson90
09.04.2016, 10:53

Quatsch! In jeder Betriebsanweisung steht drin,dass man den Roller im aufgebockten Zustand einschalten soll, damit das Rad im freien ist. Bla bla bla.

0

Kannst dich drauf setzen. Aber bitte nur in Fahrtrichtung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung