Frage von Fragenwacht, 146

Ist es schlecht für das Auto, wenn man es nicht fährt?

Hallo,

ich habe mir vor ein paar Wochen einen Neuwagen (BMW 116i, Baujahr 2016) geholt, jedoch fahre ich ihn im Moment sehr wenig. Höchstens einmal die Woche, wenn überhaupt.

Meine Frage lautet nun, ist es wirklich schlecht für das Auto, wenn man es wenig fährt? Ich habe mal gehört, dass wohl das Öl im Motor nach unten fließt, wenn man es lange nicht fährt, und das dann nicht so gut für das Auto sei.

Und bevor gemotzt wird: Ich werde noch mehr als genug Langstrecken damit fahren, frühestens wird das aber ab dem 1. August sein.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nemo75, 105

Alles Blödsinn!
Öl fliest immer nach unten sobald Motor aus ist.
Solltest nur nicht den Motor kurz laufen lassen und evtl paar Tage vorher die Batterie prüfen und evtl nachladen.
Ansonsten kannst es auch bis Weihnachten stehen lassen

Kommentar von Fragenwacht ,

Also Auto an und paar Sekunden den Motor arbeiten lassen bevor man losfährt? Die Batterie wird schon nicht schlapp machen, sie ist ja ganz neu.

Danke dir! :)

Kommentar von Nemo75 ,

Na ja musst aber bedenken das die Batterie das Auto auch wenn es steht mit Strom versorgen muss.
Auch eine neue Batterie macht das nicht auf Dauer mit.

Und wenn Du nicht mindestens 1-3 Stunden fährst kann die auch nicht "voll" geladen werden

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 38

So geht das absolut in Ordnung. "Länger" bedeutet in dem Zusammenhang Monate oder gar Jahre. 1x / Woche reicht völlig aus, um Standschäden zu vermeiden und wenn du ab August Langstrecken fährst (hoffentlich mit sorgfältigem Einfahren), ist sowieso alles ok.

Antwort
von kenibora, 29

Wie ein Mensch der sich nicht bewegt! Nur beim Menschen kann es tödlich sein! Ein Auto.....ist ein Fortbewegungsmittel

Antwort
von Nordseefan, 80

Stimmt es schadet einem Auto wenn es nicht gefahren wird. Bezieht sich aber auf die Batterie, die Reifen( durch den Druck) und wenn es MONATELANG steht.

Einmal in der Woche fahren langt völlig aus, zumal es bis August ja nur noch 3 Wochen sind

Antwort
von ByAdorax, 55

Bei Diesel solltest du schon öfter und vorallem langstrecken fahren, da der Ruspartikelfilter sonst verstopft was zu leistungsverlust führt, bei nem Benziner ist es kein problem, wie schon gesagt wurde das einzige Problem kann die Batterie sein.

Antwort
von Mynxx, 25

Also wenn es draußen steht und sehr wenig gefahren wird ist es aufjedenfall nicht gut. In einer Garage oder im Parkhaus ist es okay. Besser mit einem Auto viel fahren als sehr wenig.

Kommentar von Nemo75 ,

Ob ein Auto im Parhaus,Garage oder draußen steht macht absolut keinen Unterschied!

Kommentar von Mynxx ,

Klar es rostet draußen

Antwort
von Spezialwidde, 94

Wenn die Fahrt einmal die Woche dazu führt dass der Motor richtig heiß wird geht das. Ansonsten wirst du auch irgendwann mit leerer Batterie da stehen.


Kommentar von Nemo75 ,

Was ist Heiß?
Es gibt entweder kalt oder Betriebswarm!

Heiß ist Zuviel und kommt oft durch Defekt oder mangelnde Kühlflüssigkeit

Kommentar von Spezialwidde ,

Betriebswarm natürlich. Muss man denn hier jedes Wort auf die Goldwaage legen? Von etwas gesundem Menschenverstand kann man doch wohl ausgehen. An einem betriebswarmem Motor verbrennt man sich gehörig die Griffel, ist für mich heiß.

Antwort
von X5Styler, 34

Dein Auto ist ja noch ziemlich neu, deswegen sehe ich da keine Probleme. Grundsätzlich sollte man Fahrzeuge allerdings oft genug bewegen, allerdings ist dabei eine Standzeit von einer Woche kein Problem. Bei einer wirklich langen Zeit ist es selbstverständlich, dass sich das negativ auf verschiedene Komponenten, wie z.B. Batterie, Bremsen, Reifen, Motor und so weiter ausübt. Ein Auto will nunmal gefahren werden! ;)

Antwort
von troublemaker200, 40

Das mit dem Öl ist quatsch. Alles fliesst nach unten, dass liegt an der Gravitation. Das macht dem Motor nix.

1x pro Woche fahren ist OK, achte auf die Batteriespannung.

Antwort
von SotisK1, 68

Das ist blödsinn.

Wenn du 1 x die Woche fährst ist es schon ok. Wenn der jetzt 30 Jahre gestanden wäre, dann wäre es was anderes.

Was das Öl angeht fließt es jeden Tag wenn du das Auto abstellst in die Ölwanne. Vor dem Losfahren sollte man sowieso den Motor starten und etwas warten bis das Öl schon in den Motor gepumpt wird bevor man losföhrt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community