Ist es richtig beim Harz4 das Kindergeld anzurechnen auch wenn das Geld ein Elternteil bekommt was schon in Rente ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn du nicht mehr bei deinen eltern lebst, dann kannst du einen abzweigunsantrag bei der kindergeldkasse stellen, dann wird es dir ausgezahlt. das es angerechnet wird ist richtig, da es dein einkommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht mehr zuhause wohnst und dein Vater Kindergeld für dich bezieht,keinen Unterhalt von min. in Höhe deines Kindergeldes an dich zahlt,dann steht dir dein Kindergeld in Form von Unterhaltszahlungen zu und diesen Unterhaltsanspruch hast du ab deinem 18 Lebensjahr bei deinen Eltern selber geltend zu machen !

Darauf hat dich das Jobcenter sicher hingewiesen bzw.hätte es machen müssen und wenn du dieser Aufforderung nicht nachkommst,dann wird dir das Kindergeld als fiktives Einkommen auf deinen Bedarf angerechnet,soll heißen,auch wenn du es nicht bekommst wirkt es sich mindernd auf deinen Anspruch aus.

Sollte dein Vater keine große Rente haben und ggf.noch Grundsicherung bekommen,dann würde das Kindergeld was er nicht an dich weiter leitet eh auf seinen Bedarf bzw.seine Aufstockung angerechnet.

Wenn dann das Kindergeld an dich geht,dann sinkt sein Einkommen und sein evtl. Bedarf steigt an,weil er durch seine Rente alleine dann diesen ggf. nicht mehr abdecken kann,dann würde es mehr Leistungen für ihn geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein. Rechtens ist es dann, wenn Du noch bei Deinem Vater wohnst. Dann bekommt er ja nicht nur das Kindergeld, sondern auch das ALG II für Dich. Und das wird beides miteinander verrechnet. Nur dann, wenn Du schon eine eigene Wohnung hast, hättest Du einen Anspruch darauf, dass er Dir das Kindergeld auszahlt - allerdings nur dann, wenn er ansonsten keinen Unterhalt leistet. Dann wäre es auch Dein Einkommen und nicht mehr sein Einkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Euralis91
08.04.2016, 21:49

Ich wohne jetzt nicht mehr bei meinen Eltern. Mein Vater kriegt immer noch das Kindergeld aber es wird mir angerechnet.

0

So lange du du zu Hause bei den Eltern lebst, seid ihr eine Bedarfsgemeinschaft und alle Einkünfte werden angerechnet, auch das Kindergeld.

Wohnst du nicht mehr zu Hause, dann ist die Anrechnung auch richtig, aber dann muss dir dein Vater das Geld weiterleiten per Überweisung am Besten, denn es steht dir zu. Macht er das nicht, kannst du auch Ersatzweise einen Abzweigungsantrag bei der Familienkasse stellen, damit du das Kindergeld selbst erhältst. Von der Arge ist die Anrechnung korrekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell beim Arbeitsamt einen Antrag auf Abzweigung des Kindergelds.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung