Frage von Luisa1994, 237

Ist es Reinfall, dass man für eine Kreditanfrage der Platinum Card Geld bezahlen muss inkl. Anwaltskosten?

Hallo zusammen!! Also meine Schwester hat online eine Kreditanfrage gemacht. Der Kreditgeber ist Platinum Card Services Ltd. und dies ist der Mandat von der Rechtsanwaltskanzlei Gnjidic, Aehle & Partner. Sie sagte, dass sie weder was unterschrieben noch irgendwo zugestimmt habe und nur eine Anfrage gemacht hatte. Danach wurde ihr schon eine Kreditkarte per Nachname zugeschickt mit einer Rechnung von 59,90 Euro. Jedoch hatte sie die Kreditkarte vom Postboten nicht angenommen, weil es ihr schon irgendwie unseriös vorkam, was ich auch nachvollziehen kann.

Anschließend kam wieder ein Brief (aufgrund der Nicht-Annahme der Karte) mit der Androhung einer Einleitung eines Gerichtsverfahrens. So und sie weiß jetzt nicht was sie machen soll, ob sie es einfach ignorieren soll oder was auch immer.

Ich bin der Meinung das ist ne reine Abzocke und dass sie nicht darauf eingehen soll. Also ich hab kein Plan. Ich kenne mich ehrlich gesagt mit soetwas nicht aus.

Hatte jemand von euch vielleicht auch so ein Problem und kann irgendwie weiterhelfen?? Oder wenigstens ein Rat geben?

Vielen Dank für die Antworten

Lg. Luisa

Antwort
von Joschi2591, 200

"Androhung einer Einleitung eines Gerichtsverfahrens"

Es klingt immer so gefährlich und dramatisch, aber das ist völlig beabsichtigt, nämlich

den Leuten Angst machen und hoffen, dass sie wegen ihrer Angst doch bezahlen.

Da könnt Ihr ganz beruhigt schlafen. Wenn Deine Schwester nichts unterschrieben hat, ist alles im grünen Bereich.

Das ist reine Abzocke, und ein Gerichtsverfahren wird niemals in die Wege geleitet.

Lasst Euch nicht verunsichern. Bleibt cool. Und ignoriert diese Schreiben.

Diese Gangster versuchen es immer wieder, solange, bis niemand mehr bezahlt. Dann suchen sie sich andere Wege, die Leute abzuzocken.

Kommentar von Luisa1994 ,

Daaaaankeee :) Jetzt können wir beruhigt sein... ich hab mir sowas zwar schon gedacht, aber ist ja immer besser wenn man noch die Bestätigung von anderen bekommt!! Vielen lieben Dank

Antwort
von ninamann1, 184

Das ist nicht neu 

https://www.antispam-ev.de/forum/archive/index.php/t-34783.html?s=af170837a1ecb6...

Kommentar von Luisa1994 ,

Oh dankeschöön das hilft uns echt weiter jetzt können wir wenigstens beruhigt sein

Antwort
von Griesuh, 150

Jo. Fake.

Das ist deren geschäfts und Gewinnoptimierungsprinzip.

Sie soll denen zurückschreiben, dass sie nach dem BGB Rechtswidrig handeln, zumal auf deren Internetseit nicht eindeutig erkennbar aufgeführt wurde, dass die Anfrage eine Gebührkostet.

Schreibt fresch zurück, dass ihr diese Straftat rechtlich verfolgen lassen werdet.

Glaub mir von denen hörst du nix mehr.

Gehe zu deiner Hausbank. Das kommt dich günstiger.

Kommentar von Luisa1994 ,

Ja das dachte ich mir auch vieleeeenn lieben Dank ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten