Frage von Kanonenboot9, 77

Ist es rein theoretisch möglich das sich sehr reiche Leute Inseln kaufen, und darauf bestimmte Tiere aussetzen um sie zu jagen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Luftkutscher, 46

Theoretisch wäre das möglich, obwohl es nicht zulässig wäre. Selbst wenn sich jemand ein Stück Land oder eine Insel kauft, so unterliegt dieses Land immer noch der Rechtsordnung, in dem dieses Stück Land gehört. Da den meisten Regierungen die Problematik der Faunenverfälschung bekannt ist, ist dies fast in keinem Staat erlaubt.

Kommentar von Kanonenboot9 ,

Aber es gibt bestimmt schwerreiche Menschen die das trotzdem machen.

Kommentar von Luftkutscher ,

Das könnte durchaus der Fall sein, obwohl mir derzeit kein Fall bekannt ist

Expertenantwort
von Buckykater, Community-Experte für Tiere, 28

 Man braucht kein Inseln dafür zu kaufen. Menschen haben schon oft Tiere in Gebieten ausgesetzt in die sie nicht gehören oft mit fatalen Folgen. In Australien zb Füchse und Kaninchen .beide für die Jagd und  Beide eine Bedrohung .für Australiens Tierwelt.  Dann noch die Agakröte zur Schädlingsbekämpfung. Ebenfalls eine große Gefahr für Australiens Tierwelt. Auf der Insel Guam wurde die braune Nachtbaumnatter eingeschleppt wahrscheinlich nicht absichtlich . Die Folge 8 der 10 hier lebenden Vogelarten sind verschwunden. Auf Neuseeland wurden Fuchskusu  und Wiesel eingeschleppt. Auch hier waren viele Vögel die Verlierer.  In Deutschland wurden Waschbären extra für die Jagd ausgesetzt.  Sie haben sich her stark vermehrt sind aber keine so extreme Bedrohung wie auf   Inseln.  In den Everglades wurden Pythons ausgesetzt wenn sie zu lästig wurden. Auch sie sind da zur Plage geworden. Diese Tiere haben in den neuen Gebieten keine natürlichen Feinde und vermehren sich schnell.  

Antwort
von FloTheBrain, 13

Gibts doch schon viel billiger. "Sportangler" angeln an kleinen Seen, in denen Fische extra ausgesetzt werden. Sportangeln ist in Deutschland eigentlich verboten.

Dann gibt es Farmen in Afrika, wo Löwen und andere Großkatzen gezüchtet werden. Als Jungtiere können sich Touristen mit den süßen Katzen fotografieren lassen, sind sie halbwegs ausgewachsen, werden sie in größere umzäunte Areale gesetzt und dort von "Jägern" abgeschossen. Teilweise werden die Tiere sogar sediert, damit sie nicht großartig weglaufen können.

Es gibt auch Jagdreisen nach Osteuropa, wo den Teilnehmern ein Abschuss garantiert wird.

Das was du beschreibst gibt es also und hat mit Jagd nichts zu tun.

Die Jagd hat heute eine wichtige Funktion in den kläglichen Resten, die wir Natur nennen. Bei der heutigen Landwirtschaft und Forstwirtschaft geht es darum die Schäden durch Wild zu minimieren und eine zu hohe Dichte der Tiere zu verhindern. Bei dem Bestand an Wildschweinen könnte es in vielen Regionen schwierig werden, wenn die Schweinegrippe ausbrechen würde. Statistisch ist das irgendwann fällig.

Jagen hat mit dem Respekt gegenüber dem Wild zu erfolgen. Ebenso ist es normal auch oft ohne Abschuss von der Jagd zurück zu kommen.

Antwort
von Gingeroni, 26

Sowas in der art ist garnicht so selten

Antwort
von whabifan, 34

Ja, aber dafür musst du nicht gleich eine Insel kaufen. Ein Stück Wald pachten oder kaufen reicht eigentlich. 

Antwort
von vanillakusss, 32

Rein theoretisch? So etwas Ähnliches passiert schon seit langer Zeit.

Kommentar von Kanonenboot9 ,

Tatsächlich?

Kommentar von vanillakusss ,

Klar. Ein Beispiel, ist allerdings schon lange her.

Ceausecu, der rumänische Idiot, ging gerne jagen. Also wurde Tiere so zusammen getrieben, dass sie ihm vor die Flinte laufen mussten und er, der tolle Jäger, etwas zum Abschießen hatte.

Es gab mal einen zahmen Bären, jeder in Rumänien kannte ihn, er war älter und total gutmütig. Und man hat gerade dieses Tier, weil man wusste, dass es nicht so gefährlich ist, wie ein wilder Bär, in Ceausescus Richtung getrieben.

Der Bär war Menschen gewohnt, er hat sich natürlich nicht gewehrt und der rumänische Idiot hat ihn erschossen und er hat sich dann auch richtig feiern lassen, na was denn, so tolle Jagdbeute! 

Halb Rumänien war stinkesauer darüber aber sagen durfte man nichts dazu sonst wäre man selber erschossen worden.

So ähnlich läuft es bei Putin auch, dem russischen Idioten. Und sicher auch bei anderen Deppen, die entweder genug Geld oder Macht haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community