Frage von NurNeFrage4324, 54

Ist es realistischer, dass unser Gehirn von einem Gott oder von einem Knall erschaffen wurde?

Natürlich, ein Knall ist viel realistischer. Es gibt tausende Bedingungen, ohne die wir nicht leben würden. Aber uns wird überall erzählt, dass wir von einem Knall erschaffen wurden. Und die Gott Geschichte ist natürlich unrealistischer, merkt ihr noch was?

Antwort
von Dxmklvw, 13

Ebenso könnte man auch darüber streiten, welche Schuhgröße Rübezahl hatte.

Wissenschaftler haben inzwischen recht schlüssig erklärt, daß wir niemals wahrnehmen, was ist, sondern stets nur das, was unser Gehirn daraus macht. Der Denkfehler (oder das zu kurz gedacht) dieser Wissenschaftler besteht jedoch darin, daß auch das Gehirn nur etwas ist, was in der von uns wahrgenommenen Weise in unserer Vorstellung existiert.

Weiterhin wäre zu sagen, daß wir niemals das Existierende wahrnehmen, sondern immer nur die Unterschiede. Dazu gesellt sich, daß alles, was wir für wahr halten, nur deshalb für uns "wahr" ist, weil wir fest daran glauben, daß es so ist. Ganz krass ausgedrückt: Wer nicht glaubt, daß 1+1=2 ist, der glaubt zwangsläufig, daß ein solches Ergebnis falsch ist.

Wenn wir also über die Entstehung des Daseins schlechthin diskutieren, dann diskutieren wir in Wirklichkeit nur über Glaubensinhalte, die in einer unendlichen Kette argumentatorischer Aufblähungen den Anschein von Realität erwecken.

Wenn es aber ernsthaft um die Frage geht, warum es wohl überhaut etwas gibt und nicht einfach nichts, dann ist die gegenwärtig machbare Antwort banal und sinnhaltig zugleich: Es gibt etwas, weil es einen logischen zwingenden Grund dafür gibt und es deshalb nicht anders sein kann. Wenn es denn schon so ist, dann muß die Existenz zwangsläufig ewig sein. Wenn sie aber ewig ist, dann hatte sie auch ewig Zeit, sich zu gestalten. Wenn sie aber ewig Zeit zur Gestaltung hatte, dann ist es unwahrscheinlich, daß es etwas tatsächlich Mögliches nicht gibt, wobei dieselbe Logik auf die Zukunft gerichtet sagt, daß es angesichts von "ewig" nur ganz wenig geben kann, was es jetzt schon gibt.

Damit wäre man dann schon wieder bei der Quantenphysik oder bei den Strings, und man läuft Gefahr, beim weiteren Durchdenken solcher Dinge komplett durchzudrehen.

Eine andere Denkrichtung ist die Überlegung, was wohl Geist ist, welche Eigenschaften er hat und ob er von seinem Wesen her rational ist.

Geist als etwas definiert, daß intelligent ist, aber nichts mit Materie oder Kräften oder sonst etwas physikalisch Faßbarem zu tun hat, hat zumindest die Fähigkeit, sich etwas vorzustellen und es in seiner Vorstellung auch gegenständlich zu gestalten. Und wenn Geist zugleich rational ist, würde für ihn kein Grund bestehen, etwas anderes zu erschaffen als Vorstellungen. Menschen, Planeten und das ganze Universum wären damit nur die Vorstellung eines ewig existierenden Geistes und wir wären ein Teil dieser Vorstellungen. Vereinfacht könnte man das auch mit unserem Traumgeschehen vergleichen, wobei die erscheinenden Traumbilder während des Träumens als real empfunden werden, obwohl sie doch nur Vorstellungsbilder unseres Geistes sind.

Antwort
von Intoccabile, 21

Egal ob Wissenschaft oder Religion, jeder sucht nach Antworten und stößt dabei immer wieder auf neue Fragen, die wiederum beantwortet sein wollen.

Die Wissenschaft steht vor dem Problem, dass der Urknall Materie aus Energie erschaffen hat, aber keiner weiß, wo diese Energie herkommt...

Die Religion steht vor dem Problem, dass das Universum von Gott geschaffen wurde, doch keiner kann sagen, wer Gott erschuf...

Diese Revalität besteht schon seit anbeginn und sie wird auch noch jahrtausende überdauern. Aber egal ob Urknall oder Gott, wir sind hier und sollten das Beste aus unserem Leben machen...

Antwort
von sweetSquirrel, 16

Ganz sicher nicht von Gott und durch den "Knall" ist es auch nicht entstanden. Evolution ist das wahrscheinlichste.

Antwort
von grtgrt, 4

Die Frage, ob etwas durch einen Knall oder einen Gott geschaffen wurde, macht gar keinen Sinn, denn es könnte ja sein, dass dieses Etwas durch einen Knall geschaffen wurde, der durch einen Gott verursacht wurde.

Antwort
von xTheSlayerX, 15

Was soll man merken? D:

Antwort
von fuji415, 11

Wie so manche sich auf führen haben die noch immer nicht den Knall gehört und auch nichts im Kopf behalten nur mal IS und Türkei was da abgeht die haben doch nicht den Knall gehört die da an der Macht sind wohl noch zu viel Vakuum zwischen den Ohren  .

Antwort
von pritsche05, 10

Ich halte es da mit Darwin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community