Ist es ratsam jetzt physisches Gold zu kaufen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Goldhaktien müssen nicht zwingend vom steigenden Goldpreis partizipieren. Eine schlecht gemanagte Goldmine wird im Kurs nicht steigen, selbst wenn der Goldpreis steigt. Eine Aktie ist immer eine Unternehmensbeteiligung, kein Rohstoffinvestment.

Physisches Gold ist spekulativ. Im Gegensatz zu Unternehmen, da sind wir wieder bei Aktien, verdient Gold kein Geld. Es ist nicht produktiv und zahlt keine laufenden Erträge. Du setzt nur auf eine Preisänderung. Das ist reinste Spekulation.

Auf Internetkommentare würde ich nie vertrauen. Die Ersteller verfolgen meist eigene Interessen.

Bei Erwerb von physischem Gold musst du dir auch Gedanken über die sichere Verwahrung machen. Es könnte klüger sein, stattdessen XETRA Gold zu kaufen. Eine Anleihe, die physisch mit Gold unterlegt ist und einen Auslieferungsanspruch beinhaltet. Der Preis entspricht einem Gramm Gold.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
22.06.2016, 06:14

Danke archibald für deine Einschätzung. In meinem Falle ist das so, dass bei mir jeder Euro den ich irgendwo im Aktiengeschäft an Gewinn mache, steuerliche und auch sonstige Berücksichtigung findet. Selbst der Krankenkassenbeitrag wir davon tangiert. D. h. je höher die Gewinne, umso höher auch der KK-Beitrag.Da wird jeder Euro berücksichtigt, den man einnimmt. Kaufe ich hngegen physisches Gold und habe eine Wertsteigerung zu verzeichnen, so hat das keinerlei Auswirkungen auf die KK-Beiträge oder Steuern.

0
Kommentar von Jiggy187
22.06.2016, 15:24

dem auslieferungsanspruch wird in einer krise nur niemand mehr folge leisten. wenn nötig wird gold und dessen besitz auch einfach wieder verboten

0

Gold wird als Fluchtwährung/Anlage genutzt.
Seit anfang Jahr hat dies etwa 20% an Wert gewonnen.
Physisches würde ich am wenigsten empfehlen. -> Diebstahlsmässig gefährlich, nicht so guter Kurs

In meinen Augen wird die Gold Rally nicht mehr gross zulegen... Denn Historisch ist Gold eher auf dem Abweg. - und ich denke mehr auf 30% vom 1.1 wird es diesea Jahr kaum kommen.(aktueller stand ja 20%)

Und halte im Hinterkopf, dass es mehrere Fluchtwährungen in ,,Kriesenzeiten" - Zeiten bei denen die Wirtschaft mit Probleme zu kämpfen hat.

Andere Fluchtwährungen wären beispielsweise die Schweizerfranken.(wenn du aus der EU bist).
Dieses Jahr wurden auch Bitcoins von vielen als Fluchtmöglichkeit genutzt.(1 Jahres Performance rund 500-600%!).

Ich würde wenn ich dich wäre sicher mal den Brexit abwarten. (23.) Dann sind die Märkte vermutlich kurz erholt/eingestürzt, bis weitere, durch die Politik ausgelösten Probleme in dem Marktfokus rütschen.

Lg gS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goSurf
21.06.2016, 18:48

Pro gold ist noch; die Inder fangen jetzt an Gold zu kaufen führ ihre Hochzeiten... Aber auch das wird nicht Enorm dem Goldmarkt Aufwind geben.(Denke so 1-3%.)

0

Für Gold gibt es keine Zinsen und keine Dividende. Gold ist nicht fungibel. Wo willst du denn mit Gold bezahlen. Gold ist langfristig keine gute Wertanlage. In den letzten 10 Jahren wurde der Preis aufgrund der Unsicherheiten und Inflationsängsten in die Höhe getrieben. Davor war er 30 Jahre fast gleich. 

Mich überzeugen die Argumente von Experten, dass Gold keinen inhärenten Wert hat. Gold ist nur dann etwas wert, wenn ein andere dafür etwas bezahlt. Wenn das Geld nichts mehr wert ist, musst du dein Gold weit unter Wert verkaufen. Niemand wird dir in der Not den echten Gegenwert für das Gold geben. Gold erzeugt keine Produkte, Dienstleistungen oder Energie und hat deshalb auch keinen produktiven Wert. Die Sicherheit von Gold ist somit relativ gering. Nur Beimischungen in einen Vermögensportfolio bieten eine gewisse Restsicherheit. Gold ist der reinen Spekulation unterworfen.

Aktien und somit auch Aktienfonds sind genauso wie Gold ein Sachwert und sind Gold vorzuziehen. Die schlechtesten Aktienfonds haben in den letzten 30 Jahren immer noch eine bessere Wertentwicklung als Gold.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?