Frage von mokka1963, 31

Ist es ratsam (erstrebenswert) jemanden aus der Stupor-Starre zu holen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von relief, 15

Also ich selbst habe auch diese Zustände und ich bin immer sehr dankbar wenn mich jemand darausholt auch wenn sich das doch recht schwierig gestaltet. Aber ein Versuch ist es immer wert. Ansprachen nehme ich nicht wahr, da hilft Körperkontakt schon eher. Allerdings musst du aufpassen. Stupore sind meist traumabedingt und je nachdem was die Person erlebt hat kann anfassen den Zustand verschlimmern. Am besten du fragst die betreffende Person einfach mal was ihr am liebsten wäre.

Antwort
von 007Alkl, 14

Hallo,

diese Frage zu beantworten ist deshalb sehr schwierig, da es verschiedene Stupor-Krankheiten gibt und Deine Frage zu allgemein gehalten ist.

Ausschlaggebend ist die Frage welche Ursache der Erkrankung vorliegt:

Wichtig bei Stupor ist zudem eine gleichbleibende Zuwendung durch alle an der Behandlung beteiligten Personen – trotz der Teilnahmslosigkeit des Patienten. Dazu gehört auch eine regelmäßige Ansprache, auch wenn der Patient nicht oder kaum spricht. Laut der Aussage ehemaliger Stupor-Patienten kann dies vertrauensbildend und entlastend wirken.

Kommentar von mokka1963 ,

Es handelt sich um einen depressiver Stupor.

Es wird empfohlen, in diesen Fällen (minutenlangen Stupor)        zB Minzöl oÄ zu verwenden.

Kommentar von 007Alkl ,

Ich würde es erst mal ausprobieren. Du siehst selbst ob es einen positiven Effekt hat. Ich würde es nicht unversucht lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community