Frage von oxygenium, 70

Ist es ratsam den Zahnarzt zu wechseln?

also ich habe gerade große Probleme mit meinem Zahnarzt und verstehe die Welt nicht mehr.

Mein jahrelanger alter Zahnarzt war urplötzlich weg, hat die Praxis abgegeben und es kam ein neuer Zahnarzt. Ich kam in die Praxis und dachte echt ich bin im falschen Film,da eine vollkommene Neubesetzung statt fand.

Großes Problem allerdings jetzt,der neue Zahnarzt muss das beenden was mein alter nicht zu Ende gebracht hat und hält mich schon seit Wochen hin,wegen immer wieder neuen Ausstellungen von Heil und Kostenplänen. Ich glaube der hat keinen Bock diese Arbeit zu beenden.

Dann meckerte er über meinen alten Zahnarzt rum,wegen seiner (angeblich!!!) schlampigen Arbeit und tut so, als habe dieser eine menge Mist gebaut.

Jetzt hat er einen großen Kosten und Behandlungsplan gemacht und gemeint,ich werde einem Gutachter vorgestellt,da die Kasse das nicht bezahlen wird. Ja,warum macht er denn dann so eine riesen Aufstellung? Weil ich nicht so zahlungskräftig bin,kommt mir das fast vor wie ne Hinhaltetaktik.

Soll ich erstmal den Gutachter abwarten oder mir einen neuen Zahnarzt suchen? Wäre es sinnvoll hier meine Krankenkasse zu informieren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von siney1, 29

Der Gutachter wird dir sagen was wirklich zu machen ist und ob die neuen Maßnahmen notwendig sind. Danach kannst du immer noch entscheiden, ob du noch mit dem neuen Zahnarzt einverstanden bist. Würde es vor allem davon abhängig machen, wie gut die Aussagen deines Zahnarztes zu denen des Gutachters passen.

Antwort
von NadjaMoon, 28

Ich würde den Gutachter abwarten, aber wenn Du zu dem Zahnarzt kein Vertrauen aufbauen kannst, würde ich mir einen neuen Zahnarzt suchen...

Kommentar von oxygenium ,

ist ne komische Situation und vielleicht ist ein kompletter Wechsel wirklich sinnvoll.Aber welcher Zahnarzt übernimmt schon gerne die angefangenen Arbeiten seines Vorgängers? Ganz bescheuert alles und macht mich echt grad crazy.

Kommentar von siney1 ,

Kommt drauf an was es für arbeiten sind... höchstwahrscheinlich wirst du ein bisschen was drauflegen müssen, wenn z.B. neu präpariert wird bei Kronen etc.  Ich würde wirklich erst mal den Gutachter abwarten.

Antwort
von sacredrain, 33

Lass dich nicht unter Druck setzen und hol dir eine zweite, vielleicht auch dritte Meinung von anderen Zahnärzten ein, besonders weil es ja angeblich so teuer werden soll.

Antwort
von lilya1712, 33

es geht dabei darum, das wenn der Gutachter sagt: die Arbeit vom Vorgänger ist schlecht und muss neu gemacht werden, dann bekommt der neue Zahnarzt (Nachfolger) nach zusage der Krankenkasse alles bezahlt, was er dann noch an dir zu tun hat oder neu beginnt. Er möchte halt nicht umsonst arbeiten oder nur gering verdienen

Kommentar von lilya1712 ,

solltest du dich generell nicht wohlfühlen bei ihm, dann wechsle. Aber Gutachten läuft auf neue Kostenzusage der Krankenkasse hinaus.

Antwort
von nettermensch, 36

wir haben freien Arztwahl. du kannst ein Zahnarzt ohne weiteres wechseln, zumindest eine zweite Meinung holen. alles anderre ist deine Entscheidung.

Antwort
von konstanze85, 37

Wirkt auf mich eher so, als würde er Dich als Goldesel missbrauchen wollen.

Hol Dir mal eine neutrale Zweitmeinung bei einem anderen Zahnarzt und nimm dien Heil- und Kostenplan mit und frag den anderen Zahnarzt, ob tatsächlich so viel Pfusch an Deinen Zähnen betrieben wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten