Frage von hilfe7777, 178

Ist es rassistisch wenn man jemanden Ausländer nennt?

Antwort
von Abbrandler, 69

Nein, finde ich nicht.

Es kommt auch auf den Ton und den Zusammenhang an, in dem man dieses Wort nutzt.

In meiner Kindheit war das Wort "N. e. g. e. r" einfach die Bezeichnung für einen Menschen mit dunkelbrauner Hautfarbe - ohne Wertung. Heutzutage muss man da schon "Mitbürger mit maximalpigmentierter Haut"  oder "Mitbürger mit Migrationshintergrund" sagen damit des ja nicht rassistisch gewertet wird ist, da wird schon wirklich übertrieben (nicht immer zu deren Vorteil )

Für mich persönlich sind es einfach nur MENSCHEN  :-)

Kommentar von flirtheaven ,

Erinnert mich an eine Freundin meiner Tochter, die kürzlich in einer Tankstelle Negerküsse kaufen wollte, die sie aber nicht auf Anhieb fand. Nun war der anwesende Angestellte ein ziemlich dunkler Student aus dem Senegal. Sie formulierte ihre Frage nun mit dem Begriff Schokoküsse, den er nicht verstand, nach längeren Erklärungen über die Beschaffenheit dieser Süßspeise sagte der Angestellte " Ach du meinst Negerküsse, sag das doch gleich" Daraufhin mussten beide lauthals loslachen und sind inzwischen sehr gut befreundet. Wenn die beiden mal Lust auf Negerküsse haben, geht er sie meist kaufen und sie freuen sich beide auf das Gesicht des befragten Angestellten.

Antwort
von EzraGeorge, 7

Ich finde weder Ausländer, noch Neger rassistisch. "Neger" wird von dem wort "Negro" abgeleitet, welches nichts anderes als schwarz heißt. (bekannter Berg- "Monte Negro"= Schwarzer Berg)
Demnach ist "Neger" nur ein anderer Begriff für "Schwarzer". Genauso wie viele Menschen glauben "Kanacke" sei ein Schimpfwort, "Kanacke" wird abgeleitet von dem hawaiianischen Wort "Kanaka" und heißt einfach nur Mensch. Mit ein bisschen mehr Bildung würden solche Sachen außer Frage stehen.

Antwort
von Mondmayer, 27

Im Allgemeinen ist es rassistisch, denn die meisten die als solche bezeichnet werden sind einfach keine.

Antwort
von dandy100, 28

Natürlich nicht! So langsam sollte man in Deutschland mal ein bißchen sorgfältiger mit Begriffen umgehen und Worte auch entsprechend ihrer Bedeutung benutzen, sonst kann man nämlich bald überhaupt nicht mehr kommunizieren:

Es gibt keine verschiedenen "Rassen" beim Menschen - wir sind hier nicht im Tierreich, wo man verschiedene Hunderassen voneinander unterscheidet; es gibt verschiedene Volksgruppen, aber kein Rassen - der Begriff "Rassist" ist also völlig unsinnig.

Ein Ausländer ist ein Mensch, der aus einem anderen Land kommt - im Gegensatz zum Inländer, der in seinem Geburtsland lebt - das ist einfach nur die Feststellung des jeweiligen Aufenthaltsortes - was sollte daran eine Beschimpfung sein?

Sorry, aber wer die Feststellung, sich gerade im Ausland aufzuhalten -  also ein Ausländer zu sein - als Beleidigung empfinde, dem ist nicht zu helfen.

Demnächst ist das Wort "Ausland" auch ein Schimpfwort  also man kann auch irgedwann mal einen Verfolgungswahn kriegen und sich überall beleidigt fühlen






Kommentar von flirtheaven ,

Mit fast allem gebe ich dir recht, außer mit der Äußerung

der Begriff "Rassist" ist also völlig unsinnig. 

Jemand, der Menschen in Rassen unterteilt und diesen dann Charakterliche Eigenschaften zuweist, ist in meinen Augen ein Rassist. Gearde weil es, biologisch gesehen, keine Rassen beim Menschen gibt.

Antwort
von tabstabs, 33

Das ist eine Feststellung die für den ein oder anderen komischerweise negativ belastet ist. Das selbe ist wenn man zu einem Polen Pole sagt etc. ich selber verstehe nicht warum
Dieser Ausdruck rassistisch sein soll schließlich ist er nur eine Feststellung. Sonst nichts. Mit Adjektiven die vor dem Wort stehen kann sich das natürlich schnell ändern.

Antwort
von Wappitti64, 89

Ich finde nicht, aber einige Ausländer sind da schwer getroffen und reagieren aggressiv. Also Vorsicht...

Antwort
von TheAllisons, 64

nein, warum auch. kann ja nicht jeder ein "Eingeborener" sein

Antwort
von nextreme, 55

Hat ja nichts mit der Rasse zu tun. Ein Pole kann der selben (biologischen) Rasse angehören, genau wie ein Südafrikaner.

Kommentar von flirtheaven ,

Rassen entsstehen durch Zucht, daher gibt es keine menschlichen Rassen.

Kommentar von nextreme ,

http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_3.html schon gelesen? Da kannst dich drehen wie Du willst, aber der Begriff ist nunmal da, auch für Menschen.

Kommentar von flirtheaven ,

Die biologische Definition ist nunmal eine Andere. Der Begriff wurde im 3. Reich missbraucht und daher taucht er im GG auf.

Kommentar von changlebob ,

Also mit dem Thema "Rassenlehre" bist du hier fehl am Platz.

Kommentar von nextreme ,

Wenn hier einer eine Lehre daraus macht, dann wohl jeder der vom historisch nunmal so verwendeten Begriff automatisch eine Verbindung zu rechtem Gedankegut zieht und dieses einem anderen unterstellt. Automatismen waren es die jedem der anderer Hautfarbe war unterstellten, er sei weniger Wert.

Kommentar von flirtheaven ,

Ich denke nicht, dass wir nextreme eine Nähe zur ideologischen Rassenlehre vorwerfen können.

Antwort
von gerechttigkeit, 24

Erstens: Wenn man jemanden Ausländer nennt, dann erwähnt man doch nur, dass dieser nicht aus Deutschland kommt.

Zweitens: Wir sind von der Anzahl der Einwohner her selber in fast 99 Prozent der Welt, von der Fläche her in 99,7 bis 99,8 Prozent und von der Anzahl der Länder her (1 Land gegenüber über 200) in etwa 99,5 Prozent der Welt Ausländer.

Daraus folgt doch, das Ausländer sein etwas völlig normales ist. Dieser Begriff wird allerdings oft negativ verwendet, auch wenn er es eigentlich nicht ist.

Also ist Ausländer sein nichts, wofür sich jemand schämen müsste.

Antwort
von flirtheaven, 75

Nein, ich bin auch Ausländer, fast überall auf der Welt.

Antwort
von agent0009, 73

Also nach meiner Meinung - Nein auf keinen Fall ...

Antwort
von DustFireSky, 67

Was soll man denn sonst sagen ?

Migrant ? Person mit fremdartigen kulturellen Hintergrund ?

Mir geht das ein bisschen auf die Nerven, das neuerdings jedes normale Wort hinterfragt wird, weil es ja "rassistisch" oder diskriminierend sein könnte.

Mach doch einfach mal den Test. Im Urlaub fragst du die einheimischen mal, wie die einen "Ausländer" nennen ;) Die werden dir sagen: "Ausländer" und werden dich komisch ansehen...

Kommentar von changlebob ,

Touristen ;-P

Kommentar von DustFireSky ,

Ok, ja, wäre möglich. Aber du weißt ja wie es gemeint war :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten