Ist es rassistisch jemanden 'schwarz' zu nennen?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Also, ich glaube das es nicht rassistisch ist jemanden schwarz zu nennen, ich glaube auch das dieser Begriff Rassismus sehr weit ausgedehnt wird und viele Menschen auch nicht wissen was damit wirklich gemeint ist. Es wird schnell behauptet das man rassistisch ist, aber wenn man alleine in Afrika herumlaufen würde müsste man doch auch damit rechnen eine Bezeichnung wie weiß zu bekommen, aber die eigentliche Frage ist ob das schlimm ist, muss man das so darstellen?Ich glaube nicht und hoffe ich konnte dir mit dieser Antwort weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an was die Person um die es geht davon hält aber rassistisch ist es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wäre für "farbig", finde "schwarz" aber auch ok. Ist halt so und OK - meine Meinung. Finde, dass da ein bisschen übertrieben wird bei dem Thema.

Mein Freund aus Afrika sagt immer, dass er ein "Neg*r" ist. Wenn ich das Wort verwende, bin ich ein Rassist. Dabei habe ich das Wort als Kind so gelernt und da stand das auch noch in den Kinderbüchern (z.b. Pipi Langstrumpf und der König der Neg*r).

Irgendwie eine dumme Angelegenheit. Und ich finde, dass das aus dem Zusammenhang gerissen ist.

Und selbst GF erlaubt das Wort nicht.... musste es zensieren ^^ lach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amy777amy
18.01.2016, 21:48

Ich denke auch das dieses Thema absolut überstrapaziert ist... Ich fühle mich extrem unwohl wenn ich über (beliebigen Begriff einsetzen...) Leute spreche. Egal was man sagt, es fühlt sich stets falsch an. Bei diesen höchst politisch korrekten Begriffen habe ich das Gefühl ich spreche von einer außerirdischen Lebensart wobei ich nur einen einfachen Mitmenschen beschreiben möchte. Und bei den restlichen Begriffen fühlt man sich irgendwie auch asozial... Wieso kann man nicht einen Begriff festlegen, der nicht merkwürdig klingt und niemanden verletzt?!

0

Dieser Begriff galt mal als nicht rassistisch, wird aber inzwischen nicht mehr gern gesehen oder gehört. Du meintest es sicherlich ebenfalls nicht rassistisch aber um Missverständnissen vorzubeugen, würde ich Begriffe wie z.B. dunkelhäutig verwenden (solange die Regeln der "Political Correctnes" dies noch duldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an wie man es sieht. Ich finde das wort schwarzer nicht schlimm da es nur seine Hautfarbe beschreibt. Und dir währe es ja auch egal wen man zu dir weise/r sagt. Ist ansicht aber lieber auf nummer sicher gehen und nichts sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von extisher
18.01.2016, 21:49

ich glaub nicht viele sagen weise\r wohl eher weiße\r

0

Hey!

Rassistisch nicht sofort, aber unangenehm für die Bunte person.

Also nenn sie lieber "Bunt" oder : na du weißt doch.. die [hier namen von der Person einfügen] weil Mensch ist Mensch, egal ob Schwarz oder weiß. Aufjedenfall lieber nicht immer ihr äußeres beschreiben, vorallem ihre hautfarbe, das machst du ja bei nicht bunten auch nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodbyeKitty1
18.01.2016, 21:32

Bunt ist absolut unpassend. Wieso diese übertriebene politische Korrektheit? Man wird ja wohl noch probieren dürfen, Menschen mit objektiv richtigen Eigenschaften zu beschreiben?

2
Kommentar von Jecko96
18.01.2016, 21:36

ich finde bunt klingt aber auch komisch, das klingt gleich so als ob derjenige anders wäre als alle andern ( so wie Elmar der bunte Elefant :D ). ich glaub man sagt eher farbig, weil bunt bedeuten würde dass er mehrfarbig ist.. also glaub ich jetz. oder man sagt "maximal pigmentiert" wie es politisch korrekt so schön heißt...

0
Kommentar von amy777amy
18.01.2016, 21:40

Bunt klingt für mich irgendwie ganz schlimm... xD

0
Kommentar von Bitterkraut
18.01.2016, 21:50

Inwiefern ist ein Schwarzer bunt? Erklär das mal? Nur Leute, die keine Schwarzen kennen und sich noch nie mit diesen darüber unterhalten haben, würden sie Bunte nennen.

0

Es ist halt ein Merkmal was nicht jeder hat und man so einfacher jemanden beschreiben kann ist doch nichts Dabei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schwarzen nennen sich selber auch Schwarze und uns Weiße nennen sie Weiße.  Solange es nur zur besseren Beschreibung dient sehe ich da kein Rassismusproblem. Da ist man in DE überempfindlich.

Ich hab schwarze Freunde und Bekannte und die sehen da auch kein Probelm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut ausgewiesener Experten hat die Bezeichnung "schwarz" im Moment gerade als politically correct zu gelten, während "farbig" rassistisch ist.

http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/41722/kleiner-formulierungs-ratgeber-fuer-journalisten

Aber Obacht! Das kann nächstes Jahr um diese Zeit schon wieder ganz anders sein. Deshalb sollte man immer darauf achten, daß man auf dem Laufenden bleibt.

Es ist übrigens ein Skandal, daß das Wort "Mohrrübe" immer noch nicht geächtet wurde. Unhaltbare Zustände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwarz klingt schon ein bisschen rassistisch. Besser passen würde dunkel häutig oder soo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
19.01.2016, 06:23

Dann sollte man das Wort Schwarz aus den Duden ersetzten oder verbieten . Ahem,Ahem ,Hüstl.

0
Kommentar von Fenna66
19.01.2016, 14:28

Sorry aber für mich klingt das halt soo. Jeder hat ja eine andere Meinung und ich habe ka ob das überhaupt rassistisch ist ich wollte nur meine Meinung dazu schreiben, was vllt hätte weiterhelfen können ;)

0

Schwarz ist nicht rassistisch und das ist nicht irgend eine Meinung von mir, sondern ich weiß es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"schwarz" kann man noch sagen. Wenn du vorsichtiger sein willst sag "mit afrikanischer Haut". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich find es nicht schlimm. Kann auch jeder zu mir "weiße" sagen. Ich esse auch mohrenköpfe weil ich sie immer schon so genannt habe und keine schokoküsse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
19.01.2016, 06:26

Na wenn das der Zensor ließt ? Oh,Oh Luinadash

0

Heute würde man wohl sagen "stark pigmentiert" :-)

Ich finde es nicht wirklich schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von safur
18.01.2016, 21:37

Ehrlich, es ist schon ein Witz wo wir uns hingebracht haben.

Darf ich nun nicht mehr "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann" spielen? OK in meinem Alter wäre das sicher auch unangebracht.

Beim Griechen bestelle ich auch ein "Kinderschnitzel" - oh gott! :) Schnitzel aus Kindern. Oder eine Rentnerportion? :-) Ja richtig gelesen, .. Rentner.

Die Zigeunersoße darf ich auch nicht mehr bestellen wg. Roma.

Den Mohrenkopf - Negerkuss - darf ich dann auch nicht mehr essen :-)

political correctness - vielen Dank.

2
Kommentar von Bitterkraut
18.01.2016, 21:48

stark pigmentiert ist eher rassistisch, außerdem ungenau. Jemand der sein Leben auf der Sonnenbank verbringt ist auch stark pigmentiert.

0

Nein, die einzigen die sich daran stören sind Weiße die möglichst politisch korrekt sein wollen.

Ich hab jedenfalls noch keinen farbigen getroffen den es gestört hat wenn man ihn als schwarz bezeichnet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
18.01.2016, 21:46

Eher kommen sie sich blöd vor, wenn man sie farbig nennt. Ein schwarzer Freund hat mich mal gefragt, was das soll, er wär ja nicht bunt.

1
Kommentar von EgonL
19.01.2016, 00:40

richtig, wenn er/sie sehr dunkel ist, kann man auch schwarz sagen

0

Früher sagte man Mohr, dann N*ger, dann Schwarzer, dann Farbiger. Heute gelten all diese Ausdrücke als politisch inkorrekt. Teilweise ist es mittlerweile echt schwierig, sich zu unterhalten ohne "rassistisch" zu sein. 

Solange man es nicht abwertend meint sondern als neutrale Beschreibung einer Person verwendet, sollte man schon noch Schwarze sagen dürfen. 

Und wir brauchen uns kein Pflaster vors Maul picken lassen, nur weil ein paar linksradikale Weltenverbesserer es so wollen! Als gäbe es keine größeren Probleme! 

Ich sage dir: Las dich nicht von ein paar dummen Leuten verunsichern. 

1. Es ist nicvt rassistisch, wenn man Schwarzer oder Weißer sagt.

2. Was geht das irgendjemanden an, ob du rassistisch bist? Hat eine Schwarze sich beschwert? Nein! Ein Weißer braucht darüber garnicht urteilen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung