Ist es peinlich wenn ein Junge wegem einen Mädchen weint?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Oh nein, das ist alles andere als peinlich. Ich finde das sehr, sehr süß und unheimlich beeindruckend, wenn ein Junge seine Gefühle so äussern kann.

Kleine Jungen lernen ja schon mit 3 oder 4 Jahren, dass ein Indianer nicht weint. Was für ein Quatsch. Tränen, ehrliche Tränen sind Ausdruck von Sensibilität und Feingefühl. Wo findet man das noch in unserer ach so kalten Welt?

Ich hoffe, ihr bleibt zusammen und werdet glücklich :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blueIibelle
21.09.2016, 14:45

Danke für die Be★ung meiner Antwort :-)

0

Weinen ist nicht peinlich. Auch nicht bei Jungs. Das zeigt halt das sie dir wirklich was bedeutet und das ist doch für jedes Mädchen ein schönes Gefühl. Also verstecke deine Tränen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!
Das zeigt doch nur wie wichtig sie dir ist und wie sehr du sie liebst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst alles mögliche als peinlich erleben. Es ist eine Entscheidung, kein Naturgesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö mir wäre es egal. Nur den meisten Jungs ist es peinlich, wenn sie vor anderen weinen... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weinen ist NIE peinlich. Schließlich ist das Ausdruck von Emotionen! Egal ob man aus Freude, Angst oder Trauer weint. Schließlich schämst du dich ja auch nicht dafür, wenn du nen 100€ Schein auf der Straße findest und du über beide Ohren grinst (was auch ein Ausdruck von Emotionen ist).

Ich weiß nicht, wer den Jungs immer erzählt, dass Weinen "unmännlich" oder ein "Zeichen von Schwäche" ist. Ganz im Gegenteil, vor anderen Menschen zu weinen ist für mich mit eins der Mutigsten Dinge, die es gibt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnderpaul
13.09.2016, 14:33

Sprach das weichei

0

Achwas :) Jungs und Männer dürfen auch weinen, gerade wenn es um etwas geht, dass ihnen wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht peinlich, im Gegenteil. Meine Exfreundin hat das als Zeichen tiefen Vertrauens aufgefasst, wenn ich in ihrer Gegenwart geweint habe.

Und - ehrlich gesagt war ich ziemlich froh, dass ich dazu in der Lage war. Denn bevor mit ihr zusammengekommen bin, gab es lange Jahre lang nichts (gar nichts), was mich zum Weinen gebracht hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur Kinder finden sowas peinlich. 

Oder Machos, die irgendwann wohl ganz einsam ihr Dasein fristen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja direkt vor der EX? Besonders männlich ist das leider nicht. Ist mir aber auch mal passiert damals. Am besten tust du es im stillen Kämmerlein. Wie alle Männer, wenn sie weinen müssen ;)

Beerdigungen ausgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist es nicht. Auch James Bond weinte, als er seine Vesper verlor, die im Aufzug in Venedig ertrank! Winnetou weinte, Lederstrumpf weinte, Der Seewolf weinte, Politiker weinen (manchmal) usw.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich dieses Mädchen wäre würde ich es als Kompliment aufnehmen, denn es bedeutet, dass du sie wirklich liebst. Das soll nicht heißen, dass es ohne Weinen keine Liebe ist, aber ich würde es eben nicht negativ betrachten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,ist gar nicht peinlich oder unmännlich! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefühle zu zeigen, gegenüber einem Menschen, den man liebt, ist nicht peinlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von superlolly
13.09.2016, 14:31

Finde ich auch! :)

0
Kommentar von johnderpaul
13.09.2016, 14:32

Find ich nicht

0