Frage von Tobi111222, 442

Ist es peinlich als 18 jähriger junger Mann einen Kleinwagen zu fahren?

Hi
Ich bin männlich derzeit Azubi und werde in einiger Zeit 18. Letztens fragte mich ein Kumpel in der Berufsschule ( ich Berufsschule er macht dort Abitur ) was ich denn für n Auto haben will. Darauf antwortete ich dass ich einen Hyundai Atos Prime 58 ps haben möchte da ich gerne so kleine Autos mag( kann dieses für ca 1000€ von meinem Bruder haben). Darauf hin sagte mein Kumpel ( der  wird es n halbes Jahr nach mir 18)  " dass ja peinlich" wo ich mich fragte warum? Ich denke mir dass Auto ist schön und günstig ich bin ja auch nicht Krösus und kann mal eben 2-3000€ ausgeben ich muss auch lange für 1000€ sparen. Da dachte ich mir auch geh du erstmal arbeiten und Merk mal wie lange man sparen muss und dass man dann Vllt auch nicht sein ganzes Erspartes in eine Auto stecken will. Was meint ihr dazu ist es peinlich als 18 jähriger junger Mann einen Hyundai Atos zu fahren oder hat mein Kumpel nur ein komisches Verhältnis zu Geld etc.
???
Bitte mit Begründung
Danke Mit freundlichen Grüßen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Panikgirl, 161

Der Einzige, der hier peinlich ist - ist Dein dämlicher Kumpel. Du bist in der Ausbildung - sollst Du einen BMW fahren, der im Unterhalt Dein halbes Lehrlingsgehalt frisst? Der Junge ist einfach nur dumm............lasse Dir keine Ratschläge von solchen beschränkten Kumpels geben. Für 1000 Euro haste ein Fahrzeug dass Dich von A nach B bringt und Du bist vernünftig, wenn Du ihn Dir nimmst - so haste noch Geld für andere Sachen. Lasse Dir nix einreden von solchen Typen.

Kommentar von Jogie24 ,

So ist es!!!!

Expertenantwort
von TransalpTom, Community-Experte für Auto, 223

Nein, das ist nicht peinlich.

Solche VollpfXsten wie dienen Kumpel gab es vor 30 Jahren zu meiner Zeit auch schon. Kein Geld auf Sack, aber auf Dicke Hose machen.

ich hatte mit 18 einen VW Polo I (Typ 86) und danach einen Fiesta MKI jeweils mit 40 PS.  Aber die Autos waren von mir bezahlt und ich konnte sie als Azubi, danach Abiturient auch unterhalten.

Dein Kumpel hat vermutlich gar kein Auto. So einen Kollegen hatte ich auch, fuhr Moped, zog mich mit meinen 40PS Polo auf, aber wenn es im Winter kalt und regnerisch war, wollte er bei mir mitfahren.

Du machst das schon richtig.

Du wirst im späteren Leben feststellen, dass sich das im ganzen Leben so weiter zieht.

Als ich mit meinem Studium so ca 2 Jahre fertig war, fuhr ich einen alten Sierra (ebenfalls bezahlt) und bei einem Treffen mit ehemaligen Studienfreunden prahlten diese mit Ihren neueren BMW und Mercedes rum.

Aber als ich dann das Argument brachte, sie mögen doch "mal eben" zu Hause Ihre Fahrzeugbriefe holen, war das Thema ganz schnell beendet.

Also Fazit:

Du machst das richtig, fahr das Auto was Dir Spaß macht und das zu Dir und Deinem Geldbeutel paßt.

Ich fahre heute einen 10 Jahre alten Geländewagen weil ich es einfach nicht einsehen so viel Geld für ein Auto auszugeben und es intressiert mich nicht, wenn meine Kollegen sich für zig-tausende Euros dicke BMWs oder Mercedes kaufen.

Leg Dir einfach ein dickes Fell zu.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 200

Hallo :)

Es ist zwar absolut nicht peinlich, davon abgesehen würde ich aber keinen Hyundai Atos kaufen --------> für rund um 1000 Euro gibt's WEIT bessere Autos auch im Kleinwagenbereich.. einen Ford-Fiesta, Opel Corsa, Renault CLio, sowas in der Art würde ich definitiv bevorzugen..! Sind deutlich besser & wertiger, außerdem sind bei den Asiaten die Ersatzteile teurer als bei Autos aus Europa!

Ansonsten rate ich dir unqualifizierte Äußerungen wie die deines Kumpels einfach zu missachten/zu überhören ;) 

Beispiel: Ich hatte ab Anfang 2009 als Anfänger mit 18 'nen Audi 100.. der war 20 Jahre alt & ich habe ihn für 500 Euro von einem Rentner gekauft der das Autofahren aufgab.. das Auto galt als uncool, aber es war ein zuverlässiger ehrlicher Wagen der bezahlt war & mich überall hinbrachte & das mehrere Jahre lang. Ich mochte den Audi 100. Die Lachereien waren spätestens dann zuende, als eine Mitschülerin mit ihrem erheblich neueren Peugeot 206 von mir und dem uralten silbernen Audi der noch nicht mal ein Kassettenradio sondern ein "Nur-Radio" hatte vom Schulparkplatz zu ihrer Werkstatt abgeschleppt werden musste ;)

Es folgten ein 1993er Ford-Mondeo für 800 Euro & schließlich ein Mercedes C180 Bj. 1997 für 1700 Euro an dem ich jeden Tag super viel Freude habe! 

Der Mercedes sorgt immer wieder für mehr oder weniger "geistreiche" Kommentare wie Opastuhl, Rentnerhobel, Rostkiste usw., aber er ist bezahlt. Letztes Jahr hatten wir Klassentreffen von der Realschule nach 8 Jahren & da war mein braver Benz mit Abstand das älteste Auto am Platz.. aber das einzige das wirklich bar bezahlt wurde und von dem der Fahrzeugbrief auch wirklich bei mir daheim im Tresor ruht anstatt bei i.welchen Banken!

Ich bin mit meinem Mercedes zufrieden.. und will kein anderes Auto: Ich brauche nicht mehr, ich brauche kein Auto fürs Image & will niemanden damit beeindrucken.. wieso auch?! Nur Leute mit schwachem Ego brauchen ein Auto, um andere damit zu "gewinnen"... DAS musste dir immer vor Augen halten! Und wenn der Hyundai dir reicht ---------> warum denn nicht?!

Die Meinung der anderen sollte dir egal sein :)

Kommentar von bauerjonas ,

Ich find den Audi 100 cool! Aber noch geiler ist ein 190er Benz! Bin zwar 17 aber das Auto steht schon aufm Hof für mich! Ich bekomm auch immer so Kommentare wie "Rentner-Benz" oder "Opa-Karre"! Aber es ist ein ehrliches Auto!

Kommentar von rotesand ,

Danke :)

Der 190er ist auch toll, aber ich finde die C-Klasse W202 (die ich fahre) besser ---------> hat mehr Platz, ist komfortabler, leiser & sparsamer.. und beim Fahren fühlste dich sogar im kleinen C180 Automatik wie in der S-Klasse W140, die ich auch kenne ;)

Ich fahre solange es geht nur noch den W202, da es kein Auto gibt das besser zu meinen Bedürfnissen passt!

Dir viiiiiiiiiiiel Freude mit dem W201 :)

Kommentar von peterobm ,

folgendes Szenario: 

sämtliche Fahrzeuge die geleast oder per Kredit gekauft wurden, müssen stehen bleiben. 

Innenstädte wie leer gefegt .... xD

Kommentar von rotesand ,

Ja, das wäre vllt. mal ganz witzig^^

Kommentar von Layup23 ,

würde ich aber keinen Hyundai Atos kaufen

Unser i 10 läuft seit Jahren besser als alles was wir vorher hatten.

Kommentar von bauerjonas ,

Danke rotesand

Antwort
von peterobm, 152

was dein Kumpel sagt ist vollkommener Blödsinn. Dir gefällt der Wagen, was soll daran Peinlich sein? Das ist jedem selbst überlassen. 

Habe 2 Fahrzeuge nen SUV und nen Smart, was glaubst welcher mehr genutzt wird, Richtig der Kleinere 

Antwort
von muschmuschiii, 189

nein, das ist überhaupt nicht peinlich, das zeigt eher, das du ein sehr gesundes Verhältnis zum Geld hast. Dir gefällt dein Auto, es erfüllt deine Ansprüche und ist für dich finanzierbar. Du brauchst kein Auto, um damit zu protzen und um dich cool zu fühlen. Der jüngere Kumpel braucht bestimmt mindestens einen BMW mit extra vielen PS zum Angeben, wenn er denn seinen Führerschein hat, um sein sehr geringes Selbstbewusstsein aufzupolieren. Lass ihn .....du wirst mit deinem bezahlten Hyundai noch gemütlich durch die Gegend cruisen, während er noch die Raten seines inzwischen zu Schrott gefahrenen BMWs abbezahlt!

Antwort
von petrapetra64, 152

es ist peinlich, wenn man sich ein Auto nur zum Protzen damit kaufen muss, ohne dass man sich das überhaupt leisten kann. Denn dann fehlt es einem vor allem an Selbstbewusstsein, das mit dann mit grossem Auto auszugleichen versucht.

Und ein paar Jahre später hat man so viele Schulden, dass man nicht mehr ein noch aus weiss.

Mach du nur dein Ding, sei vernünftig und hol dir ein sparsames Auto in vernüftiger Größe. Später mal, falls du das auch wirklich willst, kannst du dir auch was größeres holen oder auch, dein Geld in andere Dinge investieren, die dir wirklich wichtig sind und nicht in die Sachen, die andere toll finden könnten.

Ich will mir auch einen Hyundai holen als nächstes Auto, gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Antwort
von johnice, 98

Nein, es ist auf keinen Fall peinlich.
Es ist absolut vernünftig sich als Azubi ein günstiges und sparsames Auto zu kaufen, da man ja noch nicht so viel verdient. Was  bringt es dir, wenn du einen dicken Schlitten fährst, aber pleite oder sogar verschuldet bist?
Ich glaube dein Kumpel bekommt das Geld noch von Mami und Papi in den Arsc* geschoben, wenn er glaubt, dass so etwas peinlich sei.

Kommentar von Jogie24 ,

Hihi und wie Peinlich es bei diesem Kumpel erst wird wenn er mal alles Finanzielle für das Auto stemmen muss. Beispiel: Samstag Abend, er will dann Großkotzig seine Freundin ins Kino einladen und stellt dann fest der Tank ist Leer. Mist wenn ich auch nur für 10 € Sprit tanke dann reicht es nicht mehr fürs Kino und am Dienstag komme ich auch nicht mehr zur Berufsschule mit meinem Auto. Also Tanken oder Kino?

Antwort
von lehrerin123, 163

Tja, lieber den eigenen Kleinwagen selber fahren als Papas Sportwagen unter'm Carport bewundern ;) 

Mag sein, dass es dein Kumpel peinlich findet, peinlich ist aber eher dessen Haltung. Deine Haltung ist sehr reel, erhalte sie dir!

Antwort
von Jogie24, 70

Was soll daran denn peinlich sein? Du zeigst damit nur, dass du viel Erwachsener bist als dein Kumpel und weiter denken kannst als er. Diese Typen hat es immer schon und wird es auch weiter geben. Frei nach dem Motto: Ein Auto unter 200 PS  ist kein Auto, was interessieren mich denn die Unterhaltungskosten usw. Meist sind es die Typen, die alles von den Eltern oder Großeltern bezahlt bekommen und darum keinen Bezug zum Geld entwickeln. Irgendwann werden sie dann meist unsanft von der Realität gepackt und wissen dann nicht mehr wie sie alles bezahlen sollen. Dann wird aus einem Golf GTI oder einem Audi S3 sehr schnell ein Monatsticket für die Bahn oder ein Fahrrad. 

Du hingegen wirst dann bestimmt mit deinem Kleinen bei strömendem Regen an ihnen Lächelnd und mit winkender Hand vorbeifahren wenn sie sich Nass bis auf die Knochen einen abstrampeln oder an der Haltestelle ohne Überdachung auf den ÖVP warten.

Aus deiner Sicht würde dann kurz der Satz passen: Alt, klein, aber mein. 

Die meisten Fahrzeugbriefe von diesen Vollpfosten liegen auf irgendeiner Bank über die sie Finanziert wurden.

Antwort
von bluberryMuffin, 89

Ich finde es absolut nicht peinlich (Gut, solange er nicht unbedingt in rosa und mit Blümchenaufklebern ist ;) ). Ich fahre als Mann selbst einen Opel Adam, der von manchen in meinem Umfeld als Frauenauto verschrien wird. Ich hatte schon immer eine Faible für kleine aber feine Autos, außerdem sind die in den meisten Fällen sowieso güntiger in Anschaffung und unterhalt. Aber gut, es gibt halt immer wieder irgendwelche Idioten, die meinen, ihre Minderwertigkeisgefühle mit fetten Karren kompensieren zu müssen. Außerdem, ich meine, man(n) muss ja auch ein gewisses Verhältnis zu seinem Auto aufbauen, es pflegen und hegen, da käme es ja schlecht wenn es ein männliches Auto wäre :D ;)

Antwort
von DoGta, 133

Kommt ganz darauf an wie groß dein Gemächt ist und ob du es dir leisten kannst mit solch ein Auto vor zu fahren LOL.

Aber jetzt mal ehrlich. Ist doch egal was du für ein Auto hast. Hauptsache es macht was es soll. Abgesehen davon kostet ein größeres Auto meist auch mehr Geld. Mit seinem ersten Auto macht man sowieso noch ein haufen faxen und testet doch mal die grenzen. Da ist es dann weniger dramatisch bei einem günstigeren Auto.

Antwort
von konzato1, 124

Persönlich finde ich es nicht peinlich. Auto ist Auto und du kommst auf jeden Fall trocken und pünktlich zur Berufsschule bzw. zur Arbeit. Ich bin selbst (obwohl bedeutend älter als du) jahrelang mit Kleinwagen immer zuverlässig auch große Strecken auf Arbeit gefahren. Nach anfänglichen mitleidigen Blicken habe ich später eher Anerkennung geerntet, weil diese Autos sparsam und zuverlässig waren und in die kleinste Parklücke passten.

Allerdings ist es bei Jugendlichen wirklich so, dass ein etwas größeres Auto wichtig ist. Unter Golf geht bei vielen gar nichts. Einige glauben eben, dass es auf die Größe ankommt.;)

Allzeit gute Fahrt! ;)

Kommentar von Jogie24 ,

Auf den Hubraum und vor allem unter 200 PS ist alles Mist.

Da frage ich mich öfter was in deren Erziehung falsch gelaufen ist.

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 137

Ich fahre mit 18 auch nur nen Kia Picanto. Ich finds peinlicher, wenn sich die LEute für das Geld die nächstbeste 20 Jahre alte Oberklasselimousine kaufen und sich dne Unterhalt dann nicht leisten können.

Kommentar von ams26 ,

Nen Kia Picanto?Man wie peinlich!

Neee Spaß!!!Du kennst mich doch schon etwas länger,und weißt,das ich ein Troll bin! ( :

Antwort
von RefaUlm, 79

Peinlich ist das nicht eher realistisch und vernünftig!

Frag ihn doch mal einfach welches Auto er als Anfänger nicht peinlich findet, welches selbst gekauft nicht geleast und auch der Unterhalt sowie Versicherung von einem selbst getragen wird... 😉

Antwort
von claushilbig, 44

Warum sollte ein Kleinwagen peinlich sein? Ich finde es her peinlich, 'ne Benzinschleuder zu fahren, die in Anschaffung und Unterhalt unnötig viel kostet, und die man nur als Pe*is-Verlängerung braucht.

Aber ich persönlich betrachte ein Auto auch als reinen Gebrauchsgegenstand, nicht als Statussymbol. Das Ding muss also meinem Bedarf entsprechen, nicht einem albernen Geltungsbedürfnis ...

Aber auch, wenn man grundsätzlich eine andere Einstellung zum Auto hat: Ein Bekannter von mir ist mit seinem Lupo in einem Tunig-Club aktiv - das ist weder ihm noch einem seiner Kumpels da irgendwie peinlich ...

Expertenantwort
von ams26, Community-Experte für Auto, 112

Nö ich finde jeder hat seine eigene Einstellung zu seinem Auto,oder generell zu Autos.Du wirst immer Leute treffen,die dein Auto nicht mögen.Ich mag den Atos auch nicht besonders.Aber das ist halt vollkommen unwichtig!Das Auto muss dir gefallen,und deinen Anforderungen etsprechen.Und auch wenn du nen BMW so wie ich fahren würdest,kann ich dir versichern,das es jede Menge Leute geben wird,denen der Wagen nicht passt,oder die ihn peinlich finden.

Also wenn dir der Wagen gefällt,und er für deinen Alltag,gut geeignet ist,spricht nichts dagegen!Und mach dir nicht so viele Gedanken darüber,was andere denken!

Antwort
von Rizi93, 83

Wenn es sich hierbei um irgend einen deutschen plastikbomber wie smart oder ne blechschüssel wie VW Fox oder ähnliche Bauten von Seat, Audi, Skoda oder Mercedes sind, ja. Die A-Klasse ist noch gernzwertig. Selber würde ich mir so ne kiste aber nie zumuten wollen.

Ein Fahrzeug der unteren Mittelklasse wäre meiner meinung nach das beste, da der Stauraum in kleinwagen recht begrenzt sind. Für 3000€ findet man wenn man sucht gute angebote.


Antwort
von Heidrun1962a, 36

Was für Autos fahren denn Schulkameraden oder auch Freunde? Da ist doch sicher auch mal ein Hyundai dabei,oder? 

Mir persönlich gefällt er nicht so, ich bin eher für einen Golf, aber da sagst du jetzt sicher "der geht gar nicht". Von daher ist doch alles gut.

Antwort
von MrZurkon, 71

Es ist nicht peinlich. Du hast dir dein Auto selbst verdient.Wenn du dieses Auto haben willst und es dir gefällt, dann kauf es dir. Schämen musst du dich dafür nicht. Irrgendwann will ja mal wer bei dir mitfahren der sich vorher lustig gemacht hat, einfach stehen lassen :) 

Ich fahre auch einen Kleinwagen, mir ist es nicht peinlich. Er ist schnell, wendig und macht sehr viel Spass.

Antwort
von wolfram0815, 109

Wenn du potenzprobleme hast, kauf ein "dickeres" Auto ;-)

Aber mal spaß bei Seite: ein auto ist als allererstes ein Fortbewegungsmittel. hab anfangs auch nichts besseres gefahren wie du. Als ich mehr verdiente habe ich auch nur Vernunftsautos gekauft. Das war mir nie wichtig. Ich hatte darum auch relativ schnell eine gewisse finanzielle Freiheit, und die will wollte ich nie wegen einem dicken Auto aufgeben. Nur nebenbei: ich bin nicht geizig. Hat damit auch  gar nix zu tun.

Antwort
von lupoklick, 7

In einem noblen Hamburger Villenviertel 

(" über Geld spricht man nicht - man hat es ! ")

 sah  ich auf der Zufahrt ein Goggomobil....

So etwas kann sich kein Angeber "leisten"........

Antwort
von BlackBanan24, 102

Total peinlich. Als 18-jähriger sollte man schon mindestens E-Klasse AMG fahren. Was sollen denn sonst die Nachbarn von dir denken?!!!!!!111!einself

*Ironie aus*

Man kann sich glücklich schätzen, wenn man sich mit 18 überhaupt schon ein eigenes Auto leisten kann. Dein Kumpel soll selbst erstmal Geld verdienen und lernen was bei Autos so für Kosten auf einen zukommen, dann wird er seine Meinung zu Kleinwagen sehr schnell ändern

Antwort
von GodOfBattle, 100

Das ist dein erstes Auto, da ist das vollkommen in Ordnung. Sei doch froh, dass du überhaupt ein Autos hast.

Antwort
von sveja26, 100

Ach Quatsch! Lass dir nicht rein reden!
Hauptsache es bringt dich sicher von A nach B!

Antwort
von Jule1313, 95

Hallo,
Ich finde das ist völliger Schwachsinn es ist doch dein Auto und nicht seins und schließlich brauch man nicht immer das größte und beste. Jeder muss klein anfangen ...
Lg

Antwort
von Rosswurscht, 86

Also wir hatten alle so kleine Kisten.

In dem Alter macht man ja sowas auch gerne mal kaputt ;-)

Fiat Panda, Opel Astra, Daihatsu Cuore ... und wir hatten nen Haufen Spaß damit :-D

Antwort
von icecube171, 92

Das ist doch nicht peinlich... Peinlich wäre allerhöchstens ein Fiat Multipla :D

Kommentar von Panikgirl ,

wegen den Fehlern in allen Teilen ? ;-)

Kommentar von icecube171 ,

Nicht nur das, das Auto ist auch noch unnormal hässlich xD

Antwort
von kieljo, 60

Warum soll denn ein Kleinwagen peinlich sein ? Der Typ der etwas anderes behauptet hat da wohl eher ein Problem.

Antwort
von Luiisaa1988, 65

Das ist absolut nicht peinlich! Nicht jeder 18j kann sich eine S-Klasse oder 7er bmw leisten ;) Hauptsache man kommt sicher von A nach B!

Antwort
von FooBar1, 92

Was willst du den lieber fahren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community