Ist es OK, wenn mein Hund (ca. 3 Jahre alt) kurz knurrt und bellt, wenn Kinder den Garten betreten, oder muss das grundsätzlich unterbunden werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich würde das nicht unbedingt unterbinden. Sehe das als Hinweis: da betritt jemand unser Revier. Entscheidend ist, ob dies nur eine "Meldung" ist, oder ob der Hund die Kinder auch angeht bzw. wie er sich im Weiteren verhält.

Unser Rüde gab immer einen tiefen Knurrton von sich, wenn jemand das Grundstück betrat oder wenn sich draußen beim Gassigehen komische Gestalten näherten. Sobald der Hinweis vom Herrchen "quittiert" wurde, war dann Ruhe. Ich fand das sehr gut, denn das hatte nichts mit Aggression sondern mit Wachsamkeit zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nocheinnutzer
13.04.2016, 20:17

ich sehe das ähnlich...der gute hat halt aufgepasst

1

Natürlich muß das unterbunden werden. Dein Hund hat Kinder nicht anzubellen oder gar anzuknurren. Auch nicht ganz kurz. Als nächstes schnappt er dann "ganz kurz".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Kinder nicht berechtigt sind, den Garten zu betreten, dann ist das evtl. in Ordnung, solange er sonst nichts tut, und sich das auf ein Minimum begrenzt. Er hört hoffentlich sofort auf dich.

Der Hund darf natürlich nicht auf Kinder losrennen, sich an ihnen hochstellen, oder sie umwerfen, oder im Extremfall gar beißen. Dann musst du ihn unter Verschluss halten.

Wenn das allerdings der Garten der Kinder ist, hast du deinen Hund ruhig zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
13.04.2016, 17:27

Sorry, aber es ist in keinem Fall in Ordung, wenn ein Hund Kinder anknurrt. Kinder können das nicht deuten und sich auch nicht entsprechend verhalten. Und es spielt gar keine Rolle, wo er das tut.

2

Er hat keine  Kinder anzuknurren.  Ich schätze mal  die Kinder sind Freunde deiner Kinder?  Und sie sollen ja auch nicht  Angst vor Hunden bekommen.  Das kommt auch nie gut an wenn das die Runde macht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nocheinnutzer
13.04.2016, 17:52

Ich hab die Fellnase seit 4 Wochen bei mir. Er kommt aus dem Tierschutz und hatte anfangs sehr große Angst vor Kindern Ich bin mir sehr sicher das er nicht beißen würde. Er rennt nicht hin, springt erst recht nicht an einem hoch. Aber er schlägt halt an.

Die Kinder hat das überhaupt nicht gestört. Aber die Eltern die der Meinung sind, sich mit Hunden auszukennen hatten Angst das er beißt.

0

Natürlich muss man dagegen etwas unternehmen bevor irgendwer zu schaden kommt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?