Frage von Motzila20, 102

Ist es ok so oft über Suizid nachzudenken?

Hallo Ich wollte fragen ob es normal/es ok ist so oft über Suizid nachzudenken

Ich bin halt meist depressiv und fühle mich so alleine... So als ob ich wirklich niemanden habe der sich für mich interessiert... Ich bin entweder total depressiv oder es geht mir "normal" also weder gut noch schlecht. Ich kann mich nicht daran errinern wann ich das letzte mal glücklich war weil ich jeden ein kleinere Steinchen in den weg geworfen bekomme die mir das leben schwerer zu meistern machen... Das ist auch normal keine Frage aber ich hatte hält seit längerem kein Grund mich zu freuen... Auch ist es total komisch: wenn ich zB. Eine 1. in einem Fach bekomme freue ich mich gar nicht sondern nehme das monoton auf und denke: ok, trotzdem ist mein leben Schrott. Warum ich das denke ist viel zu kompliziert und die vorhandenen Zeichen nicht ausreichen. Ich denke einfach über Suizid nach weil ich keinen Sinn hinter dem leben sehe und ich einfach den unausweichlichen Prozess beschleunigen will.

Ist das normal mit 16 (bald 17)? Bin übrigens männlich und hatte noch nie eine Beziehung bzw. Habe noch nie etwas wirklich mit einem.Mädchen zutun gehabt.

Mfg

Support

Liebe/r Motzila20,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Selbstmord ist jedoch keine Lösung und wir werden gerade auch bei den Antworten darauf achten, dass Du keine Tipps bekommst, die Dir selbst schaden können. Sprich bitte mit einem Menschen, dem du vertraust, darüber. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule / Arbeit sein.

  Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüsse

Ted vom gutefrage.net-Support

Antwort
von RicWalker, 19

Jeder kommt früher oder Später an den Punkt, an dem er über einen Suizid nachdenkt.

Du hast das zweifelhafte Glück in einem perfekten Alter zu sein. 

Jüngere sind meistens unempfänglich für die Argumente der Erwachsenen, weil sie gerade in die Pubertät kommen oder mitten in der pubertären anti adult phase sind.

Ältere haben manche der Gründe, die wir hier für dich ins Feld führen können und fürs weiter Machen sprechen, bereits erfahren und leider schlechte Erfahrungen gemacht, statt der versprochenen guten und entscheiden sich dann leichter falsch.

Darum hier was für's weiter machen spricht:

Unsere Welt ist gigantisch, voller Wunder und voller Leben! Nur weil dein Umfeld dich zu erdrücken scheint, heißt das noch lange nicht, dass es überall so ist! Setz dich an einem Wochenende in den Zug und fahr in eine Großstadt oder aufs land. Mit genug Geld für ein zwei Nächte im Hotel. Geh auf Sightseeingtour durch die Stadt, lerne andere Leute kennen. Du wirst sehen, wenn dich niemand kennt, dir die Gegend gefällt, wird sich deine Stimmung heben. Nutze deine Wochenenden und Urlaube, um aus deinem Gewohnten dich herunter ziehenden Umfeld zu entkommen.

Es gibt noch so viel zu tun und zu erleben! Die erste Beziehung, eine eigene Familie gründen, die Welt erkunden! Die Welt hält so viele Möglichkeiten, dass es eine reine Verschwendung wäre das Geschenk deines Lebens vorzeitig zu beenden.

Nur weil du glaubst, dass sich niemand für dich interessiert, muss das nicht stimmen! Allein die Tatsache, dass ich eine geschlagene halbe stunde hier ran tippe (ich bin furchtbar schlecht im zehn finger system) sollte dir zeigen, dass es sogar wildfremde Leute gibt, denen dein Schicksal nicht egal ist!

Wir Menschen sind ziemlich dumm. Wir begreifen erst wie wichtig uns etwas ist, wenn uns droht, es zu verlieren. Du wärst überrascht wie viele auf deiner Beerdigung auftauchen würden. Eine menge mehr als du denkst!

Kommentar von Motzila20 ,

Hey... Danke für diese Worte 

Ich glaube das mit dem für ein Wochenende mal wegfahren mache ich wirklich... 

Danke für deine Mühe mir helfen zu Wohlen mir wurde.mehr oder weniger endlich seit langen warm ums Herz 

Kommentar von RicWalker ,

Wichtig ist wirklich, dass du deine Wochenenden von jetzt an gut nutzt! 

Du kannst nicht ändern, was dich jeden Werktag erwartet. Da wirst du von Schultagen und später mit Ausbildung und Arbeit "gequält", musst dich um deine Wohnung Kümmern und einkaufen. Die Alltäglichen Basics eben. Dinge, die dir mitunter keinen Spaß machen und dich runter ziehen.

Deshalb ist es umso wichtiger an den Wochenenden genau das zu machen, was dir Spaß macht und dir hilft, den Kopf frei zu kriegen und dich selbst wieder aufzumuntern. Und mach auch nur das. Versuche alles, was keinen Spaß macht unter der Woche zu erledigen, sodass du die Wochenenden wirklich nur für dich ( und später deine Freundin, deine Kinder) hast.

Antwort
von MiaMai1992, 32

Hey, ich denke es kommt schon einmal vor in deinem Alter über so etwas nachzudenken. Wahrscheinlich haben andere in deinem Alter schon eine Freundin oder sowas und da fühlt man sich schnell mal allein.

Aber: du bist noch so jung! Dein ganzes Leben wird sich in den nächsten 5-6 Jahren noch so stark verändern, wenn du von zuhause ausziehst, arbeitest, etc. Und dann beheben sich deine Probleme, bzw ändern sich, aber Probleme gehören zum Leben nun mal dazu, wäre doch sonst ganz schön langweilig ;D
Denk bitte dran: Du hast Familie oder garantiert Leute, denen du enorm wichtig bist. Auch wenn es sich vielleicht manchmal nicht so anfühlen darf.

Hab Mut und lass den Kopf nicht hängen, wenn mal etwas schief läuft. :)

Antwort
von StefanGisiger, 30

Im Zweifel, ruf bei der Telefonseelsorge an.

+49 (0)800 111 0 111 
+49 (0)800 111 0 222

Beide gebührenfrei und Bundesweit.

Falls du Schweizer bist einfach 147 anrufen.

Die werden die sagen ob du mit einem Psychiater Kontakt aufnehmen solltest. Das ist nichts schlimmes und absolut normal. Lass die helfen und rede mit deinen Eltern darüber.

Kommentar von Motzila20 ,

Kostet ein psychotischer Aufenthalt eigentlich viel Geld? Ich will meinen Eltern keine zu große last sein 

Kommentar von StefanGisiger ,

Das kann ich dir im Einzelfall nicht sagen. In deinem Fall sollte alles die Kasse übernehmen. Aber Sitzungen sollten reichen solange du dir selbst vertraust. Einfach auf jeden Fall mit deinen Eltern darüber reden.

Antwort
von XXpokerface, 39

Du solltest dich auch über kleine Dinge freuen, denn sie sind nicht selbstverständlich. Denke, das ist eine Leistung, die nicht jeder schafft. Vielleicht  möchtest du innerlich eine Beziehung, aber sei etwas positiver, denn dann strahlst du das auch aus und Mädchen spüren es, wenn jemand positiv gestimmt ist.

Kommentar von Motzila20 ,

Natürlich wilk ich eine Beziehung... Seit über 2 Jahre versuche ich es mehr oder weniger... Habe auch alles versucht (style, nett sein, nett sein etc. Das hilft zumindest bei mir nicht)

Kommentar von MiaMai1992 ,

Mit 16 noch keine Beziehung gehabt zu haben ist doch vollkommen normal :D Einige hatten mit 25 noch keine. Es muss ja auch passen und manchmal findet man den oder die Richtige halt erst später. Versuch einfach du selbst zu sein und vergiss nicht: Auf jeden Topf passt ein Deckel :D

Antwort
von WinXApple, 9

Fast jeder hat so etwas mal, aber glaub mir, das geht vorüber. Irgendwann kommt in jedem Leben der Punkt, an dem sich das Blatt wendet. Meist überraschender als man denkt.
Es reicht, wenn eine neue Person in dein Leben tritt, welche dich aufmuntert, dir das Gefühl gibt, etwas wert zu sein. Gute Noten sind nur eine Bestätigung für das, was man ohnehin schon weiß. Doch direkt von einer Person, einem Freund oder einer Freundin ein Kompliment oder Ähnliches zu bekommen, ist etwas ganz anderes.

Ok? Nicht verzagen, so eine Phase geht vorüber. Kopf hoch, es gibt für jeden die Gelegenheit eines Happy Ends.

Antwort
von rosacanina45, 14

Es gibt sehr viele Kinder und Jugendliche, die an Depressionen leiden.  Und auch nicht Wenige nehmen sich das Leben. Das ist ein Ausweg, den ein Mensch wählen kann. Es gibt noch andere Optionen, nämlich Hilfe durch Fachärzte. Suizidgedanken sind immer ernst zu nehmen. Also kümmere dich, bitte.

Antwort
von Felixie1, 28

Wie sieht denn dein soziales Umfeld aus?Lebst du bei deinen Eltern?Hast Du Geschwister,Schulkameraden?Suizid ist schlimm,furchtbar,vertraue dich jemanden an.

Kommentar von Motzila20 ,

Ich lebe bei meinen eltern und ich habe eine Schwester die aber im Oktober ausgezogen ist

Antwort
von Sandra1234566, 35

Das ist absolut nicht normal.. Aber was genau erschwert dich denn das leben so??

Antwort
von Ellen9, 6

Dass das nicht okay ist, ist doch ganz offensichtlich; denn wäre dein Leben in Ordnung, also okay, würdest du dir keine Gedanken über Suizid machen.

http://www.nummergegenkummer.de

http://www.telefonseelsorge.de

Antwort
von blumenmxdchen, 17

ich glaub nicht dass das komplett normal ist, aber ey ich kenn das und ich bin sogar 2 Jahre jünger haha. Betrachte einfach die schönen Dinge die du erlebst/erlebt hast und das Leben hat auch meiner Meinung nach keinen richtigen Sinn, leb es einfach wieso solltest du deine Gedanken mit solchen Sachen verschwenden?

Hoffe du findest den richtigen Weg :)

Antwort
von jennylau, 18

Hey wenn du jmdn zum reden brauchst oder Vllt mit niemandem der dich persönlich kennt reden willst kannst du mich auf Insta direkt anschreiben hahah :) mein Instagram ist: jennyvillasin :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten