Ist es normal,wegen einer damaligen Essstörung noch manchmal von damals zu träumen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey :)

So eine Essstörung ist schon ein tiefer Einschnitt. Das weißt du natürlich am besten, aber es ist ein Lebensabschnitt, der einen prägt. Es ist super, dass du sagst, du möchtest jeden Moment genießen und das Ganze hinter dir lassen, und das zeigt, dass der Wille da ist, nicht mehr rückfällig zu werden.

Davon zu träumen ist meines Erachtens auf jeden Fall natürlich! Das geht mir bei einschneidenden Lebensereignissen auch so. DEnn das hat einen geprägt und macht einen auch zu der Person, die man eben ist. Die Verarbeitung von so etwas krassem dauert einfach etwas, wichtig ist dass du tagsüber den Willen weiterhin zeigst, nicht mehr rückfällig zu werden. Ansonsten musst du deinen Körper arbeiten lassen... Denn im Traum verarbeiten wir, was uns so beschäftigt und das ist auch gut so. So lernt die Psyche, mit Dingen klar zu kommen.

Natürlich kommt es ein bisschen darauf an, wie lange das Ganze her ist. Wenn Du Alpträume hast oder dich damit richtig rumquälen musst, dann kannst du auch einmal einen Psychologen o.ä. fragen. 

Wenn dem nicht so ist, dann mach dir keine Gedanken. Wie gesagt, Dein Wille zählt, und wenn Du den im Alltag hast, dann ist alles gut :)

Ich wünsche Dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hattest du sicher eine längere Zeit. Jetzt gehts dir wieder gut und so willst du bleiben. Das Gehirn verarbeitet lediglich was du den Tag so über denkst. Das ist normal und wird nachlassen. Finde ich toll dass du da raus bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube schon, dass diese Träume normal sind und für Dein jetziges Leben nicht von Bedeutung. Ich hatte als jüngerer Mensch immer panische Angst vor Prüfungen; noch heute träume ich, dass ich zu spät zur Abiturprüfung komme, bei der mündlichen Prüfung einfach nichts mehr wusste, und und und. Einschneidende Erlebnisse (bei Dir die Essstörung)  verfolgen, glaube ich, einen ein Leben lang. Alles Gute für Dich und weiter so!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich esse seit gut 18 Jahren kein Fleisch mehr und ich HASSE diese Träume in denen ich auf Wurst rumkaue... aber klar, Verarbeitung, Erinnerung, was auch immer... wenn du dir da nicht so die Gedanken machst und die Träume nicht zu ernst nimmst, dann werden sie seltener ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung