Frage von Vordenkerin, 27

Ist es normaler,dass ich seitdem ein guter Freund mir gesagt hat,dass er jetzt eine Beziehung hat,ich traurig bin?

Also ich war noch nie verliebt und wollte auch nichts von ihm,denk ich. Im Moment läuft alles super und ich bin wirklich glücklich,dennoch bin ich er was traurig und das geht einfach nicht weg. Und wenn ich daran denke,dass wir jetzt nicht mehr so oft Kontakt haben,wegen der Beziehung werde ich noch trauriger,dabei freue ich mich für ihn,dass er glücklich ist. Und ich lass es einfach auf mich zu kommen und im Moment,möchte ich noch keine Beziehung.

Geht das komische Gefühl irgendwann weg ?

Antwort
von leasophie444, 8

Hey, ich denke mal, dass das Gefühl einfach daher kommt, dass du Angst hast, ihn als guten Freund an das Mädchen zu verlieren. Wahrscheinlich geht das Gefühl erst weg, wenn du bemerkst, dass er sich trotzdem noch Zeit für dich einräumt oder deine Angst wird bestätigt, dass er nur noch Zeit für seine Freundin hat. Falls letzteres der Fall sein sollte, kannst du ihm ja auch sagen, dass du dich freust, dass er glücklich ist aber das du auch gern' wieder mehr Zeit mit ihm verbringen möchtest. :)
Viel Glück. :)

Antwort
von Gast135, 6

Das ist normal, jetzt teilst du seine Aufmerksamkeit mit jemand anderen. Du wirst dich damit arrangieren und dann tut es auch nicht mehr weh. Ich vermute das es aber etwas dauert bis es soweit ist. Vielleicht wird es auch durch Eifersucht erstmal schlimmer, aber auch das vergeht

Antwort
von JZG22061954, 4

Wenn sich bei dir für deinen guten Freund nicht gerade doch irgendwie vielleicht sogar nur in deinem Unterbewusstsein tiefere Gefühle entwickeln sollten, dann dürfte dieses von dir beschriebene Gefühl früher oder später auch wieder von ganz alleine zurückgehen. Anderenfalls aber könnte sich dieses von dir beschriebene Gefühl noch wesentlich verstärken und dann bekommst Du möglicherweise auch ein echtes Problem damit.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community