Frage von Vordenkerin, 38

Ist es normal,dass man plötzlich nicht mehr so viel Appetit hat?

Voher hatte ich auch wegen einer Essstörung weitere Fressattacken. Dann als ich jetzt mein Praktikum angefangen habe (was zur Ausbildung gehört) habe ich keine Fressattacken mehr und bin auch nicht mehr so auf Essen aus. Ich bin sehr erschöpft,wenn ich nach Hause komme und mache dann vielleicht noch Sport oder esse noch eine Mahlzeit und Abends eine Kleinigkeit. Aber ich habe plötzlich gar nicht mehr wirklich Lust auf Chips oder Schokolade. Und ich habe auch schon abgenommen,weil ich womöglich weniger esse.

Kann,dass wegen des Erschöpfungzustandes kommen? Ich fühl mich immer fast Tod,wenn ich nachhause komme. Und ich denke auch öfters an eine Person und was dir Person wohl macht und ich wünschte dann,dass die Person bei mir wäre. Hm... Depressionen sind das nicht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chumacera, 22

Das ist vielleicht ein Zwischending aus Verliebt-/Vernarrtheit und Ausgelastetsein. Für mich klingt dein Verhalten jetzt nicht besorgniserregend, sondern eher normal und gesund!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten