Frage von Lunaa2000, 33

Ist es normal,dass das Zahnfleisch nach der Einsetzung des Provisoriums anschwillt?

Mir wurden vor ca 1woche 3Zähne gezogen,darauf habe ich dann ein Provisorium bekommen.Es hat nicht gepasst und der Arzt hat es dann mit frischem Kunststoff ausgefüllt. Später als ich dann zu Hause war,Stunden später als die Narkose nicht mehr wirkte tat es mir sehr weh und das Zahnfleisch wurde dick,daraufhin habe ich dann das Provisorium raus genommen. Ich bin dann nächsten Tag wieder zum Zahnarzt, die haben dann das Provisorium geschliffen und es war wieder der selbe Ablauf.Heute war ich dann wieder beim Arzt und habe eine Haftcreme bekommen, es lief einige Stunden auch alles gut,jedoch merkte man durch die Creme nichts mehr und es fing durch den Druck von dem Provisorium an zu bluten und dick zu werden.Hat jemand Erfahrungen mit sowas und kann mir einen Rat geben?ich weiss nicht was man noch machen kann.

Antwort
von teafferman, 10

Finde ich schon bemerkenswert. 

Ok. Gebe in die Suchmaske des Browsers ein 

zahnpasta selbst herstellen mit kurkuma

Bei Deinem anzunehmenden Zahnfleischzustand möchte ich Dir empfehlen, wildes Pfeilwurzelmehl zu besorgen. Wenn Du einen Stößel hast zerkleinere erst so fein als möglich. 

Dann mache in ein kleines sauberes Gefäß ein wenig Olivenöl. Das nährt und desinfiziert. Es kann womöglich auch ein wenig brennen. Das ist die Desinfektion. Darin vermische das Kurkuma. Wenn Du magst kannst Du noch ein wenig Minzöl für die Küche rein geben. Bitte nur zwei bis drei Tropfen. 

Mit dieser womöglich noch reichlich flüssigen Pasta putze dann vorsichtig die Zähne. 

Kommentar von Lunaa2000 ,

Wo bekomme ich denn das Pfeilwurzelmehl her? in der Drogerie oder Discounter ? oder muss ich das online bestellen ? 

Kommentar von teafferman ,

Im Asialaden. Garlic wird es dort gerne genannt. Da werden asiatische Teigtaschen gerne mit gemacht. Kurkuma bekommst Du da auch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten